shutterstock 360409214

Die beliebtesten Vornamen 2021 für Mädchen und Jungs

Mit einem Vornamen kann man seinem Kind das Leben durchaus schwerer machen oder für Spott und Häme sorgen. Manchmal entstehen phantasievolle und spontane Ideen mit skurrilen Schreibweisen. Gerade bei prominenten Eltern gibt es da einige schräge Kindernamen. Aber wenn die dann erstmal den Weg in die Geburtsurkunde gefunden haben, dann ist das Kind in den Brunnen gefallen. Im wahrsten Sinne… Der Windelanbieter Lillydoo hat über seine App ermitteln, welchen die beliebtesten Vornamen 2021 waren und liefert gleich noch Inspiration für Unentschlossene.

Für viele Eltern ist die Namenssuche ziemlich aufreibend. Denn klar, das eigene Kind ist etwas ganz Besonderes und auf jeden Fall das größte Geschenk. Und das soll der Name auch ausdrücken.

Lieber niemanden fragen…

Die Suche nach dem Vornamen gestaltet sich für viele aber nicht so einfach. Da werden Namenslisten im Internet durchforstet und Ursprünge recherchiert. Dazu werden Namensbücher gewälzt und zu jeden Vorschlag in der engeren Wahl wird abgeklopft, ob es vielleicht nicht doch einen unsympathischen Menschen gibt, der diesen Namen bereits versaut hat. Und wenn man dann noch Freunde und Verwandte mit einbezieht und Vorschläge machen lässt, wird es noch verzwickter. Die Oma hat andere Favoriten als Tanten, Onkel oder Freunde.

In der App von Lillydoo gibt es die Top Vornamen 2021
© Lillydoo

…außer vielleicht eine App

Die Windelmarke Lillydoo hat ein Gespür für gutes Design und adressiert moderne und gleichberechtigte Eltern. Und somit verwundert es nicht, dass sie in der Lillydoo App auch in Sachen Namensfindung eine Hilfestellung geben. Außerdem präsentieren sie die Top 3 der beliebtesten Vornamen 2021.

Im Namensfinder finden die angehenden Eltern über 13.000 Vornamen, aus denen sie ihre Favoriten heraussuchen können. Das passiert über diversen Filter wie zum Beispiel die Sprache, der Anfangsbuchstabe oder die Länge des Vornamens. Und dann kann tindermäßig per Swipe als Favorit gespeichert oder weggeklickt werden. Übrigens können Mama und Papa auch getrennt voneinander nach ihrem Wunschnamen suchen. Bei einem Match wird der Name dann in einer gemeinsamen Liste abgespeichert.

Aus allen Swipes und Favoriten hat Lillydoo die beliebtesten Vornamen 2021 im deutschsprachigen Raum erstellt.

Beliebteste Vornamen 2021

Und da zeigt sich dann doch, dass es der Großteil der Eltern doch eher klassisch bevorzugt.

Top 3 Mädchennamen

Bei den beliebtesten Vornamen 2021 landet bei den Mädchen der Name Emma ganz oben auf der Liste. Das mag vielleicht auch an der Bedeutung „die Große“ oder auch „die Allumfassende“ liegen. Da steckt ja durchaus etwas größeres in diesem Namen. Auf Platz 2 landet Lia, eine Variante des Namens Lea und somit kurz, knapp und schön mit dem Ursprung im Hebräischen. Und dann ist auf Platz 3 der Name Clara einer der beliebtesten Vornamen 2021. Und auch das ist nachvollziehbar, denn für viele Eltern ist ihre Tochter „die Leuchtende“, „die Schöne“ oder „die Strahlende“. 

LILLYDOO App Babynamen Trends
© Lillydoo

Top 3 Jungennamen

Über die Lillydoo App wurden ebenfalls die favorisierten Vornamen 2021 für Jungen ermittelt. Und auch bei den Jungs geht es oft kurz und traditionell zur Sache. Hier erobert Paul den Spitzenplatz, durch die Bedeutung „der Kleine“ oder „der Jüngere“ sicherlich auch eine begehrte Wahl für Zweit- oder Drittgeborene. Auf Platz 2 wird es biblisch, denn Elias kommt aus dem Hebräischen und ist in der Bibel ein großer Prophet. Und auch bei der Nummer 3 handelt es sich mit Levi um einen biblischen Namen. Der bedeutet „verbunden mit“, was auch viel Interpretation zulässt. Und es ist nur eine Vermutung, aber vielleicht hat der Name als Spitzname des Fussballers Robert Lewandowski ja auch an Popularität gewonnen. Wer weiß…

Top 3 Unisex-Namen

Immer beliebter werden auch die Namen, die nicht direkt einem Geschlecht zugeordnet sind. Meine Tochter heißt Mika. Der Name ist auch für Jungs gebräuchlich, daher definiert ein Zweitname das Geschlecht. Und mein Name Kai wird tatsächlich auch von Frauen getragen. Insofern bin ich voll im Trend…

Bei den beliebtesten Vornamen 2021 in der Kategorie „unisex“ landet laut Lillydoo App der Name Elisa ganz oben auf der Wunschliste der Eltern. Dieser Name gilt daher als unisex, weil er im Alten Testament von einem biblischen Propheten sowie einer Prinzessin in einem Märchen von Hans Christian Andersen getragen wurde. Bei Frauen gilt er als Kurzform von Elisabeth. Als Bedeutung wird Elisa „die Gott verehrt“ und „die Gott geweiht ist“, aber auch „mein Gott ist Fülle“ zugesprochen.

Auf Platz 2 in der Liste findet sich Elia, eine Abwandlung von Elias. Auch dieser Name wurde von einem großen biblischen Propheten getragen. Und auf dem dritten Platz landet Nicola, eine Variante von Nikolaus und mit „Sieg des Volkes“ übersetzt. Hier gibt es viele bekannte männliche und weibliche Namensträger.

Emma gehört zu den beliebtesten Vornamen 2021
© Lillydoo

Was gar nicht geht…

Einleitend hatten wir schon von einigen eher schrägen Kindernamen berichtet. Bevor ihr eurer Individualität also Ausdruck verleihen wollt, solltet ihr ganz genau überlegen, ob der Name eures Kindes das richtige Mittel dafür ist. Ihr wollt ein paar Beispiele? Klar, gern. Tatsächlich gibt es Kinder mit den Vornamen Apple, Despot, Ikea, Barbie, Popo, Speck, Lanzelotte oder Fanta.

Soweit unsere kurze Übersicht der beliebtesten Vornamen 2021. Solltet ihr in Kürze Nachwuchs erwarten und noch unentschlossen sein, dann surft doch mal getrennt voneinander durch den Namensfinder der Lillydoo App und checkt, ob ihr Überschneidungen habt. Dann hättet ihr schon mal eine engere Auswahl. Den Namen könnt ihr eurem Kind übrigens bis zu einem Monat nach der Geburt geben. Dann bleibt das Armbändchen zwar erstmal leer, aber ihr könnt erstmal abwarten, wie euer Kind aussieht. Vielleicht ändert das ja nochmal eure Namenswahl. Nach einem Monat müsst ihr den Namen eures Kindes dann offiziell beim Standesamt eintragen lassen.

Mehr Infos zu den Vornamen 2021 und vielen weiteren lesenswerten Themen für Eltern findet ihr im Magazin von Lillydoo. Und hier haben wir mehr rund um Windeln für euch aufbereitet.

Titelbild © Zurijeta (Shutterstock)