Ähnliche Beiträge

------
RatgeberFamilienlebenKleine Bürger, große Themen - So könnt ihr mit euren Kindern über...

Kleine Bürger, große Themen – So könnt ihr mit euren Kindern über Politik sprechen

Die Europawahl liegt hinter uns und hat gezeigt, wie wichtig der Schutz der Demokratie und der Zusammenhalt in Europa für uns alle ist. Die Ergebnisse in großen Teilen unseres Landes gibt Grund zur Sorge. Unsere Kinder bekommen in jedem Alter bereits mit, was politisch los ist und dass es durch den Krieg in der Ukraine eine Gefahr von außen gibt. Daher ist es wichtig, dass sie den Wert der Demokratie verstehen und realisieren, dass es später auf jeden einzelnen Menschen und seine Stimme ankommt. Wir empfehlen, sich altersgerecht mit dem Nachwuchs über Politik zu unterhalten. Dazu haben wir ein paar Ideen und Ansätze gesammelt, die euch den Einstieg erleichtern.

Demokratie ist nicht nur ein politisches System, sondern eine Lebensweise, die auf den Werten Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit basiert. Und auch wenn die Kleinen noch nicht von Anfang an die ganzen Hintergründe und den Sinn von Politik verstehen müssen, so sollten sie frühzeitig ein Verständnis für Demokratie entwickeln. Denn in den Grundprinzipien der Demokratie sind auch wichtige Werte enthalten wie das Respektieren der Vielfalt von Meinungen und die aktive Beteiligung an gesellschaftlichen Prozessen.

Eine gewisse Konfliktfähigkeit ist dabei ähnlich wichtig wie kritisches Denken und die Fähigkeit, Konflikte friedlich zu lösen und Kompromisse zu finden. Kinder, die die Bedeutung von Wahlen, Meinungsfreiheit und Bürgerrechten begreifen, wachsen zu verantwortungsbewussten Erwachsenen heran, die in der Lage sind, die Zukunft unserer Gesellschaft positiv zu gestalten.

Relevanz aktueller Themen

Aktuelle Themen der Politik wie Klimaschutz, die Europäische Union und die zunehmenden populistischen Strömungen sind nicht nur für Erwachsene relevant, sondern betreffen auch die zukünftigen Generationen direkt. Der Klimaschutz ist ein zentrales Thema, das die Lebensgrundlagen unserer Kinder beeinflusst. Indem wir ihnen erklären, warum Nachhaltigkeit und Umweltschutz wichtig sind, legen wir den Grundstein für ein umweltbewusstes Handeln. Auch wenn sich die Energiekrise und die Mobilitätswende sicherlich noch massiv verändert, bis unsere Kinder selbst erwachsen sind. Aber bewusstes Handeln und Konsumieren fängt ja schon im Kindesalter an.

Kinder sollten von Eltern schon früh zu Themen der Politik aufgeklärt werden
© smutkoalex@gmail.com (depositphotos.com)

Europa spielt eine entscheidende Rolle im Leben vieler Menschen. Die Vorteile, die die EU bietet – wie Reisefreiheit, wirtschaftliche Zusammenarbeit und kultureller Austausch – sind Aspekte, die Kinder verstehen und schätzen lernen sollten. Das Verständnis der europäischen Integration hilft ihnen, die Bedeutung von Zusammenarbeit in der Politik und Frieden in einer globalisierten Welt zu begreifen.

Der drohende Rechtsruck und das Aufkommen populistischer Bewegungen sind ebenfalls Themen, die wir nicht ignorieren dürfen. Kinder müssen verstehen, warum Toleranz, Offenheit und Respekt vor anderen Kulturen und Lebensweisen wichtig sind. Indem wir ihnen die Gefahren von Intoleranz und Extremismus erklären, fördern wir eine Generation, die sich für eine gerechte und inklusive Gesellschaft einsetzt. Diese Themen sind komplex, aber durch altersgerechte Erklärungen können wir Kindern die Grundlagen vermitteln und sie ermutigen, sich mit den Herausforderungen ihrer Zeit auseinanderzusetzen. Auf diese Weise tragen wir dazu bei, eine informierte und engagierte Bevölkerung von morgen zu formen.

Warum Politik für Kinder wichtig ist

Kinder sind die Wähler und Entscheidungsträger von morgen

Kinder sind die zukünftigen Bürger und auch die wirtschaftlichen und politischen Führungskräfte unserer Gesellschaft. Was sie heute lernen, prägt ihre Entscheidungen und Handlungen von morgen. Ein fundiertes Verständnis für politische Prozesse und Zusammenhänge legt den Grundstein für ihre zukünftige Beteiligung am gesellschaftlichen Leben.

Wenn Kinder frühzeitig lernen, wie Wahlen funktionieren, welche Bedeutung Parlamente haben und warum Gesetze erlassen werden, sind sie besser vorbereitet, später als informierte und verantwortungsbewusste Wähler*innen zu agieren. Diese frühe Bildung hilft ihnen, sich aktiv und bewusst an demokratischen Prozessen zu beteiligen und ihre Rechte und Pflichten als Bürger zu verstehen und wahrzunehmen.

Verständnis für Politik fördert kritisches Denken und Verantwortungsbewusstsein

Ein Verständnis für Politik geht über das bloße Wissen um Institutionen und Prozesse hinaus. Es fördert das kritische Denken und die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte zu analysieren und zu hinterfragen. Kinder, die politische Bildung erhalten, lernen, unterschiedliche Perspektiven zu berücksichtigen, Argumente abzuwägen und fundierte Entscheidungen zu treffen. Dies stärkt nicht nur ihre intellektuellen Fähigkeiten, sondern auch ihr Verantwortungsbewusstsein gegenüber der Gesellschaft.

markus spiske LfGfu28rnZ8 unsplash
© Markus Spiske (Unsplash)

Politische Bildung hilft Kindern, die Bedeutung von Gemeinwohl und sozialer Gerechtigkeit zu erkennen. Sie verstehen, dass ihre Handlungen und Entscheidungen Auswirkungen auf andere haben und entwickeln ein Bewusstsein dafür, wie sie positiv zur Gemeinschaft beitragen können. Dieses Verantwortungsbewusstsein ist entscheidend für die Förderung eines sozialen Zusammenhalts und einer fairen, gerechten Gesellschaft.

Indem wir Kindern die Grundlagen der Politik nahebringen, bereiten wir sie darauf vor, informierte und engagierte Erwachsene zu werden, die aktiv an der Gestaltung ihrer Umwelt und Gesellschaft mitwirken. Es ist eine Investition in eine nachhaltige und demokratische Zukunft, in der unsere Kinder nicht nur passiv leben, sondern aktiv gestalten.

Altersgerechte Erklärung von Politik

Für Kleinkinder (3-6 Jahre)

Für die jüngsten Kinder ist es wichtig, ihnen die Politik auf spielerische und einfache Weise zu erklären. Geschichten und Märchen, die Demokratie, Gerechtigkeit und Gemeinschaft thematisieren, können hierbei sehr hilfreich sein. Ein Beispiel wäre eine Geschichte über eine Gruppe von Tieren, die gemeinsam Entscheidungen treffen müssen, wie sie ihr Zuhause gestalten. Durch solche Geschichten lernen Kinder auf intuitive Weise, was Abstimmungen und Meinungsfreiheit bedeuten. Auch einfache Erklärungen, wie „In einer Demokratie dürfen alle mitbestimmen, was passieren soll,“ helfen, erste Grundverständnisse zu entwickeln.

Für Grundschulkinder (7-10 Jahre)

Grundschulkinder sind bereit für etwas komplexere Erklärungen und können durch interaktive und anschauliche Methoden viel lernen. Spiele wie „Demokratie in der Klasse“ können ihnen zeigen, wie Wahlen funktionieren und warum sie wichtig sind. Man kann beispielsweise eine Klassensprecherwahl simulieren, um den Prozess des Wählens und die Bedeutung der Stimme jedes Einzelnen zu verdeutlichen. Auch anschauliche Beispiele aus dem Alltag, wie das Familientreffen, bei dem gemeinsam entschieden wird, wohin der nächste Ausflug geht, können politische Konzepte verständlich machen.

Für ältere Kinder (ab 11 Jahren)

Ältere Kinder sind in der Lage, aktuelle Ereignisse und komplexere Themen der Politik zu verstehen und darüber zu diskutieren. Hier ist es wichtig, sie aktiv in Gespräche einzubeziehen und ihre Meinungen zu fördern. Man kann mit ihnen über aktuelle Nachrichten sprechen, die Bedeutung von Wahlen auf nationaler und internationaler Ebene erläutern und komplexere Themen wie den Klimaschutz oder die Europäische Union diskutieren. Es ist auch hilfreich, sie zu ermutigen, eigene Standpunkte zu entwickeln und zu verteidigen. Diskussionen über politische Themen im Familienkreis oder das Lesen und Besprechen von kindgerechten Nachrichten können das politische Bewusstsein und das kritische Denken weiter schärfen.

rasmus gundorff saederup kCDr4iPax7c unsplash
© Rasmus Gundorff Sæderup (Unsplash)

Durch diese altersgerechten Methoden kann jedes Kind auf seine Weise und seinem Entwicklungsstand entsprechend an das Thema Politik herangeführt werden. Dies legt den Grundstein für eine gut informierte und engagierte nächste Generation.

Wichtige Themen und wie man sie erklärt

Demokratie

Demokratie lässt sich am besten durch praktische Beispiele erklären. Klassensprecherwahlen in der Schule bieten eine hervorragende Gelegenheit, den Prozess der Wahlen und die Bedeutung von Stimmen zu veranschaulichen. Auch innerhalb der Familie können demokratische Prinzipien durch gemeinsame Entscheidungen, wie die Wahl des nächsten Urlaubsziels oder das Planen eines Wochenendprogramms, vermittelt werden. Diese Erfahrungen helfen Kindern zu verstehen, dass ihre Stimme zählt und sie aktiv an der Gemeinschaft teilnehmen können. Sie lernen, Argumente vorzubringen und sich auch mal der Mehrheit zu beugen.

Klimaschutz

Der Klimaschutz ist ein zentrales Thema der Politik, das Kinder leicht durch alltägliche Aktivitäten verstehen können. Eltern können ihren Kindern zeigen, wie man Müll richtig trennt und warum Recycling wichtig ist. Energiesparmaßnahmen, wie das Ausschalten von Lichtern beim Verlassen eines Raums oder die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel statt des Autos, sind ebenfalls leicht nachvollziehbar. Kinder können lernen, wie ihre kleinen Handlungen einen großen Unterschied machen und warum es wichtig ist, die Umwelt zu schützen.

Europa

Die Europäische Union kann Kindern durch positive Erlebnisse wie Reisen und kulturelle Austauschprogramme nähergebracht werden. Erklärt euren Kindern, dass sie dank der EU leicht in andere Länder reisen können und welche Vorteile dies mit sich bringt, wie das Kennenlernen neuer Kulturen und Sprachen. Geschichten über Freundschaften mit Kindern aus anderen EU-Ländern oder gemeinsame europäische Projekte können das Verständnis und die Wertschätzung für die europäische Gemeinschaft fördern.

Rechtsruck

Das Thema des Rechtsrucks der Politik und die damit verbundene Gefahr von Intoleranz erfordert eine sensible Herangehensweise. Kindern kann erklärt werden, warum es wichtig ist, Menschen unabhängig von ihrer Herkunft, Religion oder Hautfarbe zu respektieren und zu schätzen. Geschichten über Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Kulturen und Ethnien können helfen, das Bewusstsein für Vielfalt und Toleranz zu schärfen. Es ist wichtig, Kindern klarzumachen, dass Intoleranz und Vorurteile keine Lösungen bieten, sondern nur Spaltung und Konflikte verursachen.

christian lue e2VVbX ZYps unsplash
© Christian Lue (Unsplash)

Soziale Gerechtigkeit

Erklärt den Kindern, warum es als Ergebnis von Politik wichtig ist, dass alle Menschen gleiche Chancen haben, unabhängig von ihrem Hintergrund oder ihrer wirtschaftlichen Situation. Geschichten über Fairness und gegenseitige Hilfe können diese Konzepte verdeutlichen. Besprecht zuhause, wie gesellschaftliche Maßnahmen wie der Zugang zu Bildung und Gesundheitsversorgung zur sozialen Gerechtigkeit beitragen.

Menschenrechte

Die grundlegenden Menschenrechte können Kindern anhand von Beispielen aus ihrem Alltag nähergebracht werden. Erklärt ihnen, dass jedes Kind das Recht hat, zur Schule zu gehen, frei zu sprechen und in Sicherheit zu leben. Verwendet kindgerechte Materialien und Geschichten, um diese Rechte zu veranschaulichen und ihre Bedeutung zu erklären.

Nachhaltigkeit

Neben dem Klimaschutz umfasst Nachhaltigkeit auch den bewussten Umgang mit Ressourcen und die Förderung eines nachhaltigen Lebensstils. Kinder können lernen, warum es wichtig ist, Wasser zu sparen, weniger Plastik zu verwenden und sich für nachhaltige Produkte zu entscheiden. Aktivitäten wie das Anlegen eines kleinen Gartens oder das Basteln mit recycelten Materialien können das Bewusstsein für nachhaltiges Handeln stärken.

Indem wir diese wichtigen Themen der Politik kindgerecht erklären, helfen wir unseren Kindern, ein umfassendes Verständnis für die Welt um sie herum zu entwickeln und sie darauf vorzubereiten, verantwortungsbewusste und engagierte Bürger zu werden.

mika baumeister 26KAtlj00sc unsplash
© Mika Baumeister (Unsplash)

Tipps für Eltern

Seid ein Vorbild

Kinder lernen am besten durch Nachahmung, auch in Sachen Politik. Wenn Eltern Interesse an politischen Themen zeigen und sich engagieren, setzen sie ein starkes Vorbild. Diskutiert offen über politische Ereignisse und Entscheidungen, die die Familie oder die Gemeinschaft betreffen. Zeigt, wie man sich informieren und eine fundierte Meinung bilden kann. Euer Engagement ermutigt Kinder, selbst neugierig zu sein und sich aktiv einzubringen.

Hört zu

Es ist wichtig, dass Kinder das Gefühl haben, dass ihre Fragen und Meinungen ernst genommen werden. Schafft eine offene und unterstützende Umgebung, in der eure Kinder ihre Gedanken frei äußern können. Ermutigt sie, Fragen zu stellen und nehmt euch die Zeit, diese verständlich zu beantworten. Dies stärkt ihr Selbstvertrauen und fördert eine kritische und unabhängige Denkweise.

Nutzt die Medien

Medien können eine wertvolle Ressource sein, um Kindern politische Themen näherzubringen. Nutzt altersgerechte Bücher, Videos und Nachrichtenformate, die komplexe Themen verständlich erklären. Es gibt viele kinderfreundliche Nachrichtenportale und Bildungsprogramme, die aktuelle Ereignisse und politische Zusammenhänge kindgerecht aufbereiten. Diese Medien können Diskussionen anregen und das Interesse an politischen Themen weiter fördern.

Depositphotos 29230535 L
© seewhatmitchsee (depositphotos.com)

Fazit zu Kindern und Politik

Eltern spielen eine entscheidende Rolle bei der Bildung ihrer Kinder, wenn es um Politik geht. Durch kontinuierliche Gespräche über politische Themen könnt das Interesse und Verständnis eurer Kinder fördern. Es ist wichtig, regelmäßig und in einem für das Kind verständlichen Rahmen über aktuelle Ereignisse und politische Zusammenhänge zu sprechen. Diese Gespräche helfen Kindern, sich in einer komplexen Welt besser zurechtzufinden und ihre eigene Meinung zu bilden.

Langfristige Vorteile eines frühen politischen Interesses

Ein frühzeitiges Interesse an Politik hat zahlreiche langfristige Vorteile. Kinder, die früh politische Zusammenhänge verstehen, entwickeln ein stärkeres Bewusstsein für ihre Rechte und Pflichten als Bürger. Sie sind besser in der Lage, informierte Entscheidungen zu treffen und aktiv an demokratischen Prozessen teilzunehmen. Ein fundiertes politisches Verständnis fördert zudem ihre Fähigkeit, kritisch zu denken, unterschiedliche Perspektiven zu berücksichtigen und sich für soziale Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit einzusetzen. Indem Eltern ihre Kinder auf diesem Weg begleiten, tragen sie dazu bei, eine engagierte und verantwortungsbewusste nächste Generation zu formen, die unsere demokratische Gesellschaft weiter stärken wird.

Kai Bösel
Kai Bösel
Kai Bösel ist Patchwork-Dad von drei Kindern, die eigene Tochter Mika ist im April 2012 geboren. Der Hamburger ist Online-Publisher und betreibt neben Daddylicious auch das "NOT TOO OLD magazin" inklusive Podcast. Außerdem schreibt er für ein paar Zeitschriften und Magazine und hilft Kunden und Agenturen als Freelance Consultant. Nach dem Job entspannt er beim Laufen oder Golf.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:

Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.

Beliebte Beiträge