Ähnliche Beiträge

InterviewsInterview mit KiKA-Moderator Tom Lehel zum TabulaKids Festival

Interview mit KiKA-Moderator Tom Lehel zum TabulaKids Festival

Alle Eltern im Großraum Niedersachsen sollten sich den 11. August unbedingt rot in ihrem Kalender anstreichen, denn beim Kinder- und Familienfestival „TabulaKids“ erwartet die kleinen und großen Besucher ein knallermäßiges Programm und reichlich Action, Spaß und Musik. Unter anderem sorgen Stefanie Heinzmann, Culcha Candela und Adel Tawil für kernige Beats im sonst so beschaulichen Örtchen Wiemerslande bei Oldenburg. Von 9 bis 20 Uhr geben sich außerdem Kinderstars wie Dikka oder herrH das Mikro in die Hand und bringen die Massen zum Brodeln. Hinter TabulaKids steckt aber ein ernster Zweck, denn mit dem Motto „Du bist richtig!!“ wird ein Zeichen gegen Mobbing und für mehr Toleranz gesetzt. Dazu haben wir mit KiKA-Moderator und Veranstalter Tom Lehel gesprochen.

EDIT: WIE GERADE IN DER PRESSE ZU LESEN WAR, SCHEINT DAS TABULAKIDS FESTIVAL NICHT STATTZUFINDEN. UNSER INTERVIEW MIT TOM LASSEN WIR TROTZDEM ONLINE!

Checken wir aber zuerst noch kurz die Basics zum Event. Ein Tagesticket kostet pro Person 29,90 Euro. Das gilt auch für alle Kinder, die schon auf zwei Beinen unterwegs sind. Für die ganz Kleinen ist der Eintritt frei. Und neben den vielen großartigen Bands, Künstler:innen und den durch KiKA bekannten Figuren wird in dem Pop-Up Freizeitpark darüber hinaus noch eine Menge geboten. Euch erwartet:

  • Body-Flying im Windkanal
  • Hochseilgarten
  • XXL-Baustelle im Zwergenland
  • Stage-Diving-Schule
  • Riesenrad
  • Mitmach-Zirkus uvm.

Und dafür, dass ihr bei dem ganzen Programm nicht verhungert, sorgt ein riesiges Angebot an Köstlichkeiten im Food-Court.

Hintergrund zum TabulaKids Festival

Das größte Kinderfestival Europas mit dem titelgebenden Motto „DU BIST RICHTIG!!“ steht für Fairness, Diversität und Respekt. Die Idee zu dem Festival hatte Tom Lehel, der vielen Kindern und deren Eltern als „Mann mit Brille oben dran“ seit mehr als 25 Jahren aus dem KiKA bekannt ist. Er gründete die Stiftung „Mobbing stoppen! Kinder stärken!“ und entwickelte gemeinsam mit einem Expert:innenteam das erste bundesweite Anti-Mobbing-Präventionsprogramm für Schüler:innen der 3. und 4. Klassen. Der Erlös aus dem TabulaKids Festival geht an die Stiftung. Wir wollten mehr darüber erfahren, daher haben wir Tom ein paar Fragen gestellt.

YouTube Video


Interview mit Tom Lehel zu TabulaKids

  1. Viele Kinder kennen dich als Moderator vom KiKA, andere als Musiker, Autor und Komiker. Anhand deines Looks behält man dich auch im Kopf. Stell Dich allen anderen gern kurz vor.

Ich bin Tom Lehel, der Mann mit der Brille oben dran, Autor von sieben Büchern, Moderator beim KiKA, Rapper bei Universal (14 Musikalben) und Comedian bei SAT.1 (Zwei deutsche Comedypreise für Mensch Markus).

  1. Du bist vierfacher Papa. Wahrscheinlich bist Du daher sehr nah dran an den Themen, die Kinder heute bewegen, oder?

Ja, ich habe die beste Marktforschung direkt parat (lacht). Ich spiele meinen Kids meine Songs vor und wir entscheiden gemeinsam was cool ist oder nicht.

  1. Wie regelst Du als Mann der Medien denn eigentlich zuhause die Nutzung von TV, Smartphone oder Spielekonsole?

Da meine Kids alle aus dem Alter raus sind, dass ich ihnen was vorschreiben kann, ist dieses Thema durch. TV, Smartphone und Konsolen gehören zu unserem Leben dazu. Man muss den Kids die Gefahren erklären und ihnen zeigen, dass in Maßen gedacht werden sollte. Zuviel von etwas ist immer ungesund.

  1. 2018 hast Du die Stiftung „Mobbing stoppen! Kinder stärken!“ gegründet. Gab es dafür einen konkreten Anlass?

Ja, mein Sohn wurde gemobbt und ich ebenfalls acht Jahre lang. Als es meinen Sohn erwischt hat, wurde ich selber aktiv, weil ich genau weiß, wie es sich anfühlt. Niemand hat Mobbing verdient und niemand hat das Recht zu mobben

  1. Wie war denn deine Schulzeit und was hat sich deiner Meinung nach für die Schüler:innen von heute verändert?

Leider hat sich kaum was verändert, dadurch ist klar, dass das Schulsystem sehr veraltet ist. Daran wird aber stark gearbeitet und meine Arbeit trägt dazu bei.

  1. Mit deinem Programm „Wir wollen Mobbingfrei!!“ tourst Du durch Grundschulen. Was steckt dahinter und fängt die Ausgrenzung wirklich schon in den ersten Schuljahren an?

„Tom Lehel´s Wir wollen Mobbingfrei“ ist das erste, umfassende Anti-Mobbing Präventionsprogramm in Deutschland. Ich mache das Schulevent mit Kids, dann folgt der Elternabend mit Pädagog:innen und abschließend die Lehrerfortbildung. Alles wird begleitet und evaluiert durch die LMU München, durch die Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Mechthild Schäfer. Sie ist einer der bekanntesten Mobbingforscherinnen Europas.

Ausgrenzung beginnt schon im Kindergarten. Die Sensibilisierung für das Verständnis Gruppe, wo Mobbing entsteht, beginnt in der 3. und 4. Klasse. Aus diesem Grund mache ich mit meinem Programm in der Grundschule Prävention und es wird sehr gut angenommen. In den letzten fünf Jahren habe ich mit meinen Programmen und Lesungen über 600 Grundschulen besucht. Damit habe ich laut Universität zehn Semester praktische Erfahrung zum Thema.

  1. Am 11. August präsentierst und moderierst Du das Kinder- und Familienfestival „TABULAKIDS – DU BIST RICHTIG!! – FESTIVAL“ in Oldenburg. Was erwartet die Besucher?

Ein mega Line up, ein Pop-Up Freizeitpark mit Gladiator Run, Bodyfly, die erste Stage Diving Schule für Kids, Mitmach Zirkus, KiKA Acts und Foodtruck. Es wird der Hammer, wie ein Freizeitpark mit fetter Mucke.

screenshot tabulakids.de 2023.07.11 18 11 53
© TabulaKids

Mir ist das Motto „DU BIST RICHTIG!!“ sehr wichtig. Es ist auch Teil meines Anti- Mobbing Programmes, wo die Kinder lernen, dass jeder richtig ist, wie er ist. Egal welche Kultur, welche Religion, welche Hautfarbe oder Handycap oder homosexuell usw. Jeder ist richtig und wir müssen jeden respektvoll und fair behandeln.

  1. Das Lineup aus Stefanie Heinzmann, Culcha Candela, Adel Tawil, DIKKA und Volker Rosin ist ziemlich fett. Musik ist wahrscheinlich ein guter Hebel für mehr Toleranz, oder?

Ja, aus diesem Grund habe ich die Kollegen persönlich angerufen und eingeladen für dieses große Zeichen „DU BIST RICHTIG!!“ mit uns gemeinsam zu setzen. Alle diese Kollegen stehen auch dafür ein und unterstützen es von Herzen.

  1. Tickets gibt es für 29,90 EUR auf tabulakids.de. Ein Teil davon fließt auch wieder in deine Projekte, richtig?

Ja, damit wird meine spendenfinanzierte Stiftung „MOBBING STOPPEN! KINDER STAERKEN!“ unterstützt. Jedes gekaufte Ticket hilft, damit wir in Grundschulen gehen können und Kinder stark machen gegen Mobbing. Toll, dass Jan Meiners, der Veranstalter des Festivals, es möglich macht. Darüber hinaus haben wir vor Ort ein Stiftungszelt mit allen Infos und ich werde ein wenig auch davon erzählen, während meines Konzertslots.

  1. Die Sommerferien stehen vor der Tür. Wie sieht für euch ein perfekter Familienurlaub aus?

Mein Sohn fährt mit seiner Freundin in den Urlaub. Der jüngere Sohn fährt mit seinen Kumpels und meine Tochter mit ihrer Freundin. Ich arbeite weiter, da ich es leidenschaftlich mache und es nicht als Arbeit empfinde und aus diesem Grund keinen Urlaub brauche. Ich habe so gesehen noch nie in meinem Leben gearbeitet. (Lacht)

Lieber Tom, vielen Dank für deine Infos. Wir wünsche Dir eine rappelvolle Wiese am 11. August bei TabulaKids. Aber wir sind sicher, dass Du das zusammen mit den vielen tollen Gigs rocken wirst und so wieder mehr über deine Stiftung gegen Mobbing unternehmen kannst. Danke dafür!

Titelbild © Martin Glahn

Kai Bösel
Kai Bösel
Kai Bösel ist Patchwork-Dad von drei Kindern, die eigene Tochter Mika ist im April 2012 geboren. Der Hamburger ist Online-Publisher und betreibt neben Daddylicious auch das "NOT TOO OLD magazin" inklusive Podcast. Außerdem schreibt er für ein paar Zeitschriften und Magazine und hilft Kunden und Agenturen als Freelance Consultant. Nach dem Job entspannt er beim Laufen oder Golf.

Beliebte Beiträge