Ähnliche Beiträge

RatgeberFamilienleben10. April ist Tag der Geschwister - Congrats Bros and Sis

10. April ist Tag der Geschwister – Congrats Bros and Sis

Muttertag und Vatertag kennt ihr schon und bestimmt macht ihr an den jeweiligen Tagen auch etwas Besonderes. Vom Tag der Geschwister habt ihr vielleicht bisher noch nichts gehört. Daher erzählen wir euch davon. In den 90ern verlor die US-Amerikanerin Claudia Evart ihre beiden älteren Geschwister durch Unfälle. Daher startete sie die „Siblings Day Foundation“ und rief am Geburtstag ihrer Schwester, dem 10. April, den Tag der Geschwister ins Leben. Heute wird er international gefeiert. Er soll auf die unsichtbare Bande von Geschwistern aufmerksam machen, damit uns bewusst wird, wie wertvoll Brüder und Schwestern als Begleiter:in durch das Leben sind.

Nicht immer sind Geschwister so verbunden, wie zum Beispiel die Ehrlich Brothers, die Klitschkos oder die Kardashians. Bei diesen Familien teilen die Brüder und Schwestern nicht nur die Eltern, sondern haben sich dazu auch noch beruflich zusammengetan. Das funktioniert, weil Erziehung und Werte durch das gemeinsame Aufwachsen sicherlich nah beieinanderliegen.

Den Tag der Geschwister feiern nicht alle

Auf der anderen Seite gibt es auch Beispiele für Geschwister, die sich die Pest an den Hals wünschen, weil sie sich überworfen haben. Und wahrscheinlich kann mit kaum jemandem so hemmungslos gestritten werden, wie mit Vertretern der eigenen Sippe. Prominente Vertreter dieser Gattung sind zum Beispiel Liam und Noel Gallagher von Oasis oder Prinz William und Prinz Harry. Und während es bei vielen Geschwistern spätestens das Erbe der Eltern ist, was einen Keil in die Beziehung treibt, sind es bei den Reichen und Prominenten oft Neid oder belanglosere Anlässe, die zu einem Bruch führen. Am Tag der Geschwister hoffen wir, dass ihr einen intensiven Kontakt pflegt und viel Zuneigung für eure Geschwister empfindet, so ihr denn welche habt.

Der Tag der Geschwister findet jedes Jahr am 10. April statt
© Victoria Akvarel (Pexels)

Da wir oft das haben wollen, was wir nicht haben, wünschen sich viele Einzelkinder ein Geschwisterkind. Sei es als Spielkamerad, als Kummerkasten oder als Verbündeter gegen die nervigen Eltern. Und Geschwisterkinder erleben sicherlich Momente, in denen sie sich wünschen, die volle Aufmerksamkeit der Eltern auf sich zu ziehen. Wenn sie teilen oder anderswie zurückstecken müssen. Oder wenn die ältere Schwester oder der ältere Bruder im Auto schon vorne sitzen darf.

Altersabstand der Geschwister

Hier gibt es keine perfekte Lösung. Vielen Eltern reicht erstmal das erste Kind, um sich an die neue Familiensituation zu gewöhnen. Da ist oft an Sex und an ein zweites Kind für längere Zeit noch nicht zu denken. Aus dem Grund vergehen schnell ein oder zwei Jahre, bis ein Geschwisterkind folgt. Ein paar typische Merkmale gibt es aber beim Altersunterschied der Geschwister.

1 bis 2 Jahre

Von Zwillingen sagt man ja, dass sie auf eine ganz besondere Art und Weise miteinander verbunden sind. Ähnlich ist es bei Geschwistern, die nur ein oder zwei Jahre Altersunterschied haben. Hier ist sicherlich die größte Nähe von Geschwistern zu erkennen. Allerdings gibt es hier auch die größten Reibereien, denn beide Kinder buhlen um Aufmerksamkeit und sehen die Schwester oder den Bruder auch als Konkurrenten. Und für die Eltern ist ein geringer Abstand sicherlich auch aufreibend, weil sie sich mit der Fürsorge nicht auf ein Kind fokussieren können, weil beide Bedürfnisse haben, gewickelt und gefüttert werden müssen und auch nachts nicht immer durchschlafen.

3 bis 5 Jahre

Hier sind die Kinder in unterschiedlichen Lebensphasen. Das ältere Kind ist schon früher in der KiTa und dann in der Grundschule. Es hat Verabredungen mit gleichaltrigen Freund:innen, guckt andere Serien im Fernsehen, kann früher lesen und tobt auch anders auf dem Spielplatz. Für Eltern ist dieser Abstand meist etwas entspannter, weil das Zusammenspiel grundsätzlich auch phasenweise möglich ist, sie sich ansonsten aber oft auf das kleinere Kind konzentrieren können.

Über 6 Jahre Altersunterschied

Bei so großem Abstand gibt es zwar noch die geschwisterliche Liebe und sicherlich auch viele intensive, gemeinsame Momente. Im Alltag jedoch sind Kinder mit so großem Abstand fast wie Einzelkinder. Trotzdem kann man sehr verbunden sein. Das sehe ich bei mir selbst. Ich habe zwei Brüder. Der eine ist 15 Monate älter als ich und in der Kindheit waren wir fast wie Zwillinge, bis wir als Teenager unterschiedliche Richtungen eingeschlagen haben. Ich habe aber auch einen zehn Jahre jüngeren Bruder. Dem bin ich ebenso verbunden wie dem älteren, daher haben wir drei Jungs eine recht starke Bande.

Geschwister-Konstellationen

Oft wird die große Schwester als Garant für ein harmonisches Aufwachsen unter Geschwistern erwähnt. Das stimmt nur bedingt. Zuerst einmal gelten gemischte Geschlechter unter Geschwistern als die friedvollere Variante, weil es eine klare Abgrenzung und somit weniger Konkurrenzdenken gibt als bei Schwestern oder Brüdern.

meritt thomas pwCJWny66aI unsplash
© Meritt Thomas (Unsplash)

Die große Schwester als Beschützerin des kleinen Bruders mag in jungen Jahren passen, weil sie dann eine fast schon mütterliche Betreuungsfunktion einnimmt. Spätestens mit der Pubertät dreht sich dieses Verhältnis durch die körperliche Entwicklung allerdings um, dann ist der Bruder von der Statur und der Kraft der großen Schwester überlegen und könnte so die bisherige Rollenverteilung in Frage stellen. Daher ist der große Bruder mit der kleinen Schwester auch für viele eine favorisierte Geschwisterkonstellation mit der geringsten Aussicht auf Krawall

Egal, ob ihr selbst Geschwister habt oder ihr mehr als ein Kind großzieht, feiert euch und eure Lieben am heutigen Tag der Geschwister und herzt euch noch ein bißchen inniger als sonst. Denkt dran, anderen Menschen bleibt die Liebe zu Geschwistern verwehrt.

Titelbild © Pixabay

Kai Bösel
Kai Bösel
Kai Bösel ist Patchwork-Dad von drei Kindern, die eigene Tochter Mika ist im April 2012 geboren. Der Hamburger ist Online-Publisher und betreibt neben Daddylicious auch das "NOT TOO OLD magazin" inklusive Podcast. Außerdem schreibt er für ein paar Zeitschriften und Magazine und hilft Kunden und Agenturen als Freelance Consultant. Nach dem Job entspannt er beim Laufen oder Golf.

Beliebte Beiträge