Vaeter Toechter Buchtipp

Buchtipp: „Väter & Töchter“ 18 Geschichten einer besonderen Beziehung

Väter & Töchter sind etwas Besonderes. Die Geburt meiner Tochter im Jahr 2012 hat mich veranlasst, ein Jahr später dieses Vätermagazin zu starten. Als älterer Patchwork-Dad mit zwei Teenie-Stiefkindern war klar, dass es bei einem Kind bleiben wird. Und somit bin ich ein Vollblut-Mädels-Papa und finde diese Rolle so richtig perfekt. Mit meiner Tochter habe ich eine ganz besondere Verbindung. Und ich weiss, dass es vielen anderen Vätern mit ihren Töchtern auch so gut. Nun gibt es seit März 2021 das Buch „Väter & Töchter“ mit 18 Portraits dieser besonderen Beziehungen. Ein echter Lesetipp, daher stellen wir euch das Buch vor.

In dem Buch Väter & Töchter portraitiert die renommierte Fotografin Bettina Flitner insgesamt 18 Vater-Tochter- oder Vater-Töchter-Beziehungen und untermalt die tollen Geschichten mit besonderen Fotos. Zu den vorgestellten Papas zählt zum Beispiel der TV-Moderator, Wissenschaftsjournalist, Autor und vierfacher Papa Ranga Yogeshwar mit seinen drei Töchtern Nanda, Nora und Selina.

Väter & Töchter - Ranga Yogeshwar

Weitere Paare in Väter & Töchter sind der über 90 Jahre alte Schriftsteller Martin Walser im Gespräch mit seiner Tochter Franziska, eine sich bereits in Rente befindliche Schauspielerin. Wir bekommen sehr persönliche Einblicke von Schauspieler August Zirner und seiner Tochter Ana. Vorgestellt werden aber auch interessante Töchter wie die Astronautin Insa Thiele-Eich, Journalistin Düzen Tekkal, Rennfahrerin Ellen Lohr, Schornsteinfegerin Katja Panner-Thorack und Vater Karl Josef Panner, Schmiedin Danielle und Vater Peter Andraschko und viele unbekannte Porträtierte. Für die Geschichten und die Fotos reiste die Fotografin Bettina Flitner von der Alm bis ins All, von dort weiter zur Schmiede und in heimische Gärten.

Väter & Töchter - Ellen Lohr

Somit ist Väter & Töchter ein wunderbares Buch mit Geschichten über Nähe, Vertrauen und vom Glück, den eigenen Weg zu finden. Von engagierten Papas und kernigen Töchtern, die eine starke Verbindung und eine intensive Beziehung haben. Viele der vorgestellten Töchter sind bereits erwachsen und können so zurückblicken auf die Kindheit und die prägenden Erinnerungen mit ihren Vätern. Das Buch richtet sich aber nicht nur an die Väter von Töchtern. Auch die Kinder und die Mütter dürfen in dem Buch blättern und sich an den intimen und persönlichen Geschichten erfreuen.

Zugegeben, fand ich das Titelbild auf den ersten Blick nicht ganz so glücklich gewählt, denn das erscheint etwas zu altbacken. Aber das ist nur mein ganz persönlicher Eindruck. Und der Inhalt hat mich dann schon nach wenigen Seiten extrem begeistert. Denn die Geschichten sind eben ganz anders. Sie geben sehr persönliche Einblicke in ganz besondere Beziehungen. Sie erzählen, wie Väter ihre Kinder beschützen und später loslassen, sie bestärken, supporten und prägen. Das geht ans Herz. Denn auch ich hoffe, ein Leben lang ein tolles Verhältnis zu meiner Tochter zu haben. Daher ist Väter & Töchter ein empfehlenswerter Buchtipp. Aktuell kostet das Buch 29,95 Euro, erschienen ist es im Elisabeth Sandmann Verlag.

2021 04 26 09.10.34