Ihr habt einen Sohn, bestenfalls zwischen zehn und achtzehn Jahren, der einen Großteil seiner Freizeit zurückgezogen in seinem Zimmer „haust“, Eurer Ansicht nach mehr Tageslicht, mehr Bewegung und mehr soziale Kontakte vertragen könnte und der seine Fingerfertigkeit überwiegend an der Computermaus unter Beweis stellt? Dann haben wir mit dem Roboter Meccanoid G15 KS das ultimative Geschenk. Nicht nur zu Weihnachten. Der Preis ist recht üppig, aber um den kleinen Kerl besser bewerten zu können, erzählen wir Euch von unserer Begegnung mit dem Technikwunder.

Erst die Arbeit und dann…

Meccanoid G15 KS #1Eins gleich vorab: wenn Ihr plant, Euren Junior durch das Schenken eines Meccanoid G15 KS häufiger zu Gesicht zu bekommen, habt Ihr Euch geschnitten. Denn er wird sich erstmal ein paar Tage zurückziehen, um sein neues Gadget zusammenzuschrauben. So war es zumindest bei uns. Nach dem Öffnen der sechs Kilogramm schweren Packung haben wir gierig alle Plastiktüten aufgerissen und die Teile sortiert. In drei Schüsseln landen dabei gefühlte mehrere tausend Schrauben mit den passenden Muttern. Dazu gleich ein Tipp, bevor Ihr mit dem Schrauben anfangt – oder anfangen lasst…guckt Euch die Beschreibung genau an. Da gibt es einige Schrauben, die identisch aussehen, aber verschieden lang sind. Doof ist, wenn Ihr am Ende plötzlich nur noch die Kurzen übrighabt, weil Ihr vorher nicht genau hingeguckt habt. Und nein, das erzählen wir nicht aus eigener Erfahrung. *hüstel

Meccanoid G15 KS #3

Ihr müsst weder passendes Werkzeug im Haus haben noch palettenweise Batterien kaufen. Es ist alles im Paket enthalten. Der Aufbau hat sich bei uns über etwa 10 Stunden hingezogen und ist zum Teil wirklich fummelig. Aber es macht durchweg Spaß, geht immer irgendwie voran und bietet in regelmäßigen Abständen kleine Erfolgserlebnisse. Die Teile sind aus Kunststoff und haben Vertiefungen für die Muttern. So lassen sich alle Schrauben recht leicht auch ohne Akkuschrauber befestigen. Die Gelenke bestehen aus Motoren, die Ihr auch zusammenbauen müsst. Wer früher mit fischertechnik Baukästen gespielt hat, der bewegt sich auf bekanntem Terrain. Insgesamt über 1.000 Teile müssen nach der sehr anschaulich aufbereiteten Bedienungsanleitung zusammengebaut werden.

Meccanoid G15 KS #4

Erste Schritte vom Meccanoid G15 KS

Meccanoid G15 KS #10Irgendwann habt Ihr den 1,2m großen Roboter dann zusammengbaut. Optisch ist der Meccanoid G15 KS ein Mix aus WALL-E, dem Terminator und Nummer 5. Im nächsten Schritt muss einmal der AKKU aufgeladen werden. Der Meccanoid G15 KS wird mit Euch sprechen, hat aber Deutsch als Sprache nicht vorinstalliert. Ihr könnt Euch das deutsche Sprachmodul über die WebSite aber ganz einfach das Sprachpaket auf Euren Rechner downloaden und diesen dann per Mini-USB mit dem Roboter verbinden. Ab dann versteht er Eure Sprachbefehle auch auf deutsch und antwortet in verständlichen Worten. Schlußendlich verbindet Ihr dann noch die losen Kabel der Motoren und schaltet den Knopf am Rücken auf „on“. Mit zuckenden Bewegungen testet der Meccanoid G15 KS dann alle Steckverbindungen und gibt Euch die ersten Befehle. Meine Tochter hatte zu Beginn einigen Respekt, denn es wirkt tatsächlich so, als würde der Roboter mit den leuchtenden Augen zum Leben erweckt. Im Laufe der Zeit wurde er ihr dann immer sympathischer und am Ende gab es sogar Kontakt.

Meccanoid G15 KS #6

Features vom Meccanoid G15 KS

Meccanoid G15 KS #7Der Einstieg ist dank der Ansagen des Roboters recht easy, Ihr könnt den kleinen Freund herumführen, ihm High-Five geben, Euren Namen verraten, damit er Euch in Zukunft kumpelhaft ansprechen kann, ihn bitten, einen Witz zu erzählen und noch viel mehr. Der Meccanoid G15 KS kennt mehr als 30 Sprachbefehle und hat über 1.000 vorinstallierte Sätze auf der Pfanne. Das ist mehr, als Ihr von Euren Teenager-Kindern wahrscheinlich in den letzten 30 Tagen gehört habt. So bietet der Meccanoid G15 KS täglich neuen Spielspaß und immer neue Situationen – solange der Akku aufgeladen ist. Der hält gut zwei bis drei Stunden. Aber das reicht eigentlich aus, viel länger sollte das tägliche Programm mit dem cleveren Kumpel eh nicht ausfallen.

Meccanoid G15 KS #9

Noch mehr Spielmöglichkeiten ergeben sich, wenn Ihr den Meccanoid G15 KS über die kostenlose App mit Eurem Smartphone oder Tablet verbindet oder Euer Telefon in die Halterung an der Frontseite einsetzt. Dann reagiert der Roboter auf Gesten, Sprachbefehle und Bewegungsabläufe. Informatik müsst Ihr dazu nicht studiert haben, die ganze Steuerung ist intuitiv und einfach. Wahrscheinlich für Eure Kinder noch mehr als für Euch. Die Spielmöglichkeiten sind unendlich. Und wenn Euch der Meccanoid G15 KS irgendwann langweilt, dann baut Ihr den Roboter einfach wieder komplett auseinander und schraubt eine andere Figur zusammen.

Eine namhafte Jury ist bereits überzeugt von dem cleveren lernenden Spielzeug, der Meccanoid G15 KS ist nominiert als „Top 10 Spielzeug 2015“. Weitere Highlights zu dem intelligenten Gadget findet Ihr in diesem Clip vom Hersteller:

Fazit

Was für ein cooles Spielzeug. Auch wenn er viel Platz braucht und nicht in die Hostentasche passt. Aber schon der Aufbau sorgt für stunden- oder sogar tagelangen Spielspaß. Und wenn der Meccanoid G15 KS dann die grünen Augen aufgeschlagen hat, stehen etliche Optionen zur Auswahl. Aber wie Ihr Euch denken könnt, hat so eine Portion futuristischer Technik einen stolzen Preis. Den Meccanoid G15 KS bekommt Ihr derzeit ab etwa 350 Euro. Das ist für das Weihnachtsbudget eines durchschnittlichen Haushaltes wohl am oberen Ende des Machbaren. Aber es gibt eine gute Nachricht: mit dem Meccanoid G15 gibt es ein kleineres Einstiegsmodell für etwa 170 Euro. Der macht ähnlich viel Freude, wie unsere Kollegen bei YPS im Test herausgefunden haben.

Mehr Infos bekommt Ihr auf der WebSite des Hersteller Meccano oder auf Facebook.

[In Kooperation mit Spin Master Deutschland]

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Detail-Infos!

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen