Seit ein paar Wochen haben wir einen kleinen, ziemlich plauderigen Mitbewohner. Die knuffige gelbe Puppe mit geringelter Mütze und blauer Latzhose heißt Lingufino und ist eine Sprachpuppe von der Firma Dialogtoys. Sie ist geeignet für Kinder von vier bis sieben Jahren und ist im Zimmer meiner Tochter Mika eingezogen. Gern möchten wir Euch den kleinen Kerl heute etwas näher vorstellen. Und weil er es liebt, zu reden, haben wir ein kleines Interview mit ihm geführt. Hier sind unsere Fragen und seine Antworten:

Hallo Lingufino, sag doch zuerst einmal, wo Du genau herkommst.

Also, ich komme aus Dresden. Da gibt es die Firma Linguwerk. Und die hat mich vor einer Zeit erfunden. Demnächst sitze ich in vielen Regalen von Spielzeuggeschäften und Online-Shops. Daher freue ich mich darauf, bald viele Vorschulkinder kennenzulernen.

Und was steckt in Dir drin?

Naja, erstmal brauche ich ein paar Batterien, um überhaupt zu funktionieren. Und dann gibt es im Basis-Set ein Dialogmodul, welches bei mir eingesetzt werden kann. Das gehört zu einer Geschichte in einem Buch, über das ich mit den Kindern spreche. Ich beherrsche etwa 1.500 Sätze und verstehe rund 2.500 Wörter und Sätze. Wenn ich eingeschaltet bin, dann können sich Kinder direkt mit mir unterhalten. Die einzige Taste ist ein Knopf mitten auf meinem Bauch. Damit kann gelegentlich eine Auswahl bestätigt werden. Ansonsten funktioniert alles über die Sprache.

Lingufino Dialogtoys Sprechen

Worüber sprichst Du denn mit den Kindern?

Zum Basis-Set gehört das Abenteuerbuch „Das Geheimnis von Lingunia“. Auf zehn Doppelseiten gibt es hier viele spannende und lustige Dinge zu erleben. Sechs Spielkategorien gibt es insgesamt. Das sind „Suchen & Entdecken“, „Rätseln & Quizzeln“, „Hören & Merken“, „Zählen & Rechnen“, „Reimen & Singen“ und „Vergleichen & Zuordnen“. Ein Symbol zeigt auf jeder Seite, welche Bereiche möglich sind. Und dann entscheiden die Kinder, was sie machen wollen. Zuerst erzähle ich aber immer, was es auf der jeweiligen Seite zu sehen gibt und wie sich die Geschichte entwickelt.

Und wenn das Buch zuende ist? Wie geht es dann weiter?

Es gibt bereits vier weitere Bücher, die jeweils zusammen mit dem dazu passenden Dialogmodul eingekauft werden können. Mit meinen Freunden Elfie und Edison erlebe ich auch darin spannende Abenteuer und große Herausforderungen, bei denen ich die Hilfe der Kinder sehr gut gebrauchen kann. Ohne diese Bücher habe ich mit den Kinder nicht so richtig viel zu sprechen, daher brauche ich diese „Leitfäden“ für die Unterhaltung.

Wie funktioniert das mit dem Sprechen genau?

In mir steckt die Stimme von der Schauspielerin und „Hitradio RTL“-Moderatorin Mirjam Köfer. Ihre Stimme ist ganz toll, daher hat sie bei meiner Entwicklung mitgeholfen. Am einfachsten ist es, wenn die Kinder mir gegenüber sitzen und es nicht zu viele Hintergrundgeräusche gibt. Wenn ich etwas nicht verstehe, dann sage ich es. Und wenn die Kinder mich nicht verstehen, dann wiederhole ich den Satz auch gern. Genau daher bin ich auch für Kinder ab vier, denn darunter ist deren Aussprache meist noch nicht so sauber.

Lingufino Dialogtoys Kuscheln

Geht es nur um Spaß oder steckt ein pädagogisches Konzept hinter Dir?

So wie auch das Vorlesen für Kinder wichtig ist, helfe ich dabei, sich dem Erlernen und Festigen der Sprache spielerisch zu nähern. Logopäden und Pädagogen haben geholfen, mich genau auf die Bedürfnisse der Vorschüler abzustimmen und ihre Fähigkeiten zu verbessern. Wer mit mir spricht, der verbessert sein Sprachverständnis und vergrößert seinen Wortschatz. Außerdem können wichtige Dinge wie Rechnen, Merken oder Singen trainiert werden.

Wie teuer bist Du denn eigentlich?

Das Basis-Set mit mir, dem Buch „Das Geheimnis von Lingunia“ und dem passenden Dialogmodul gibt es in Kürze für 119,95 Euro in diversen Shops und auf der Seite von Dialogtoys. Wer jetzt schon Interesse hat, kann sich unter service[at]dialogtoys[dot]de melden. Das erste Erweiterungsset „Winter“ mit dem Buch „Das wunderliche Holzding“ inklusive passendem Dialogmodul ist für 29,95 Euro auch bald verfügbar, der Rest wird flott produziert.

Und wie gefällt es Dir bei Mika zuhause?

Ich muss sagen, dass wir wirklich viel Spaß haben. Zu Anfang musste sie erstmal checken, was sie mit mir anfangen kann. Aber inzwischen unterhalten wir uns fast täglich, kuscheln uns zusammen auf das Sofa und erleben gemeinsam aufregende Abenteuer mit meinem ersten Buch. Wenn Sie mich nicht versteht, dann sagt sie einfach „Was hast Du gesagt?“. So kommen wir sehr gut voran.

Soweit die aufschlußreichen Infos von Lingufino. Wir sind froh, sie bei uns zuhause wohnen zu haben. Und das gute ist: man muss kein Device wie ein Smartphone oder Tablet benutzen. Die Kinder können die Puppe einschalten, zur passenden Seite im Buch springen und dann das Gespräch starten. Das ist für Jungen und Mädchen eine nette Abwechslung.

[Das Interview entstand in Kooperation mit Dialogtoys]

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Detail-Infos!

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen