echte papas podcast daddylicious

Kai über Patchwork-Familien – Daddylicious im „Echte Papas“ Podcast

Ein Grund, warum 2013 unser Vätermagazin Daddylicious aus der Taufe gehoben wurde, war die Geburt von Kais Tochter Mika im Jahr 2012. Zu dem Zeitpunkte lebte er mit seiner Frau und deren beiden Kindern bereits seit vielen Jahren als Patchwork-Familie zusammen. So eine Familienkonstellation ist sicherlich bunt und voller Abwechslung, aber auch eine Herausforderung für alle Beteiligten. Und so ergibt sich mit Marco und Flo vom Echte Papas Podcast ein intensives Gespräch mit persönlichen Geschichten, die vielleicht auch anderen Männern und Vätern in vergleichbaren Situationen helfen. Daher wünschen wir viel Spaß beim Anhören.

Die Folge binden wir euch direkt hier ein. Wir verlinken euch aber auch alle gängigen Streamingdienste:

🎙️ Spotify
🎙️ Apple
🎙️ Deezer
🎙️ Google Podcasts
🎙️ Podigee

Patchwork – eine echte Herausforderung

Grundsätzlich ist es ja zu begrüßen, dass die Welt bunter und abwechslungsreicher wird. Dazu gehören auch Familienmodelle fernab der klassischen Mama-Papa-Kind(er)-Konstellation. Aber gerade bei Patchwork braucht insbesondere der Start viel Fingerspitzengefühl und Abstimmung. Denn es geht in erster Linie darum, die Kinder sehr vorsichtig und sanft an Veränderungen heranzuführen.

Wenn Eltern sich trennen, finden sie meist schnell eine Betreuungslösung, damit beide Elternteile ausreichend Zeit mit ihren Kindern verbringen können. Wenn dann neue Partner ins Spiel kommen, wird dieses Setup durcheinandergewürfelt. Die Mama hat plötzlich einen neuen Partner, mit dem sie auch Zeit verbringen möchte. Da gilt es für den Stiefpapa, nicht aus eigenem Interesse die Kinder an den Rand zu schieben. Kommunikation hilft auf jeden Fall.

Unterschiedliche Rahmenbedingungen

Ob und wie einfach ein Patchwork-Modell gut funktioniert, hängt von verschiedenen Faktoren ab.

  • Wie alt sind die Kinder?
  • Wie verhält sich der Partner?
  • Steht ein Umzug an?
  • Wie reagieren Großeltern, Freunde und Bekannte?
  • Hat der neue Partner selbst Kinder?
  • Wie sieht es mit dem Wechselmodell und Unterhalt aus?
  • Was ändert sich, wenn die Patchwork-Eltern weitere Kinder bekommen?
Patchwork-Papa Kai Bösel mit seiner Tochter
Patchwork-Papa Kai Bösel mit seiner Tochter

Es gibt kein Geheimrezept für eine funktionierende Patchwork-Familie, denn dazu gibt es zu viele Variablen. Trotzdem bringt der Echte Papas Podcast vielleicht ein paar neue Erkenntnisse und Impulse. Hört ihn euch einfach an und gebt uns gern eine Rückmeldung. Hier findet ihr außerdem noch den Link zu der im Gespräch erwähnten „Echte Papas“ – Spotify Playlist.