Stokke Tripp Trapp

Stokke Tripp Trapp – Versteckte Kosten aber trotzdem gut

Okay, das ist jetzt nicht der absolute Geheimtipp, dieser Stokke Tripp Trapp. Irgendwie hat jeder das Teil schon einmal gesehen. Sei es im Restaurant oder bei Freunden und Bekannten. Denn der Hochstuhl dürfte sicherlich einer der meistverkauften Kinderstühle sein.

Warum? Er gehört zur Spezies der mitwachsenden Kinderstühle und das macht vor allen Dingen aus finanzieller Sicht Sinn. Der Stokke Tripp Trapp kann bis zur Schulzeit Verwendung finden, denn die Sitz- und Fußablage kann individuell verstellt werden. Laut Hersteller sogar ein Leben lang. Ich habe allerdings noch keinen Erwachsenen auf einem dieser Stühle sitzen sehen. Wer jedoch das investierte Geld aufs Maximalste ausnutzen möchte: Feel free!

Stokke verstellbar

Bevor der oder die Kurze am Esstisch Platz nehmen kann, darf Vatti erst einmal, in guter alter Ikea-Manier, den Holzstuhl zusammenschrauben. Das geht aber innerhalb von 30 Minuten recht flott. Lediglich die Fußablage muss dann individuell an die Größe des Kindes angepasst werden. Für den Start benötigt ihr das Babyset, also Rückenlehne und Sitzbügel aus abwaschbarem Kunststoff, damit das Kind sicher sitzt. Besonders wichtig sind die Extended Glider, die an das Stuhlbein-Ende montiert werden müssen. Bei Kleinkindern ist der Schwerpunkt recht hoch und wenn sie sich beispielsweise vom Tisch abstoßen, kann der Stuhl nach hinten kippen. Erkenntnis: Ohne das Babyset macht der Stuhl für Kinder von 6-36 Monaten keinen Sinn, da die nötige Sicherung fehlt. Dazu kommt dann noch ein entsprechender Sitzbezug. Kostet leider alles extra, so dass ihr für das Starterset (Stuhl 143 Euro, Babyset 34,95 Euro, Sitzkissen 28,95 Euro, aktuelle Preise bei babywalz) gut und gerne über 200 Euro berappen müsst.

Stokke Sicherung

Solche „versteckten“ Kosten mag keiner und ein entsprechendes Starter-Set mit All-In gibt es nicht im Angebot. Hier könnte der Hersteller einmal drüber nachdenken und Neukunden nicht gleich mit einem miesen Gefühl abholen. Ist alles fachgerecht montiert, macht der Kinderstuhl einen qualitativ sehr guten Eindruck, ist sehr standsicher und robust. Laut Stiftung Warentest erfüllt der Tripp Trapp auch ergonomisch alle Rahmenbedingungen. Es gibt ein breites Farb-Angebot. Wir haben uns für die blaue Version entschieden, aber auch die schwarze Version macht einen schlanken Fuß. Sitzbezüge gibt es in den verschiedensten Ausführungen, so dass hier auch farblich mal für Abwechslung gesorgt werden kann. Wie ihr sehen könnt, haben wir uns für ein Lammfell-Kustomizing entschieden. Diese Variante gibt es nicht im Handel zu kaufen.

Stokke mit Fell

Ein Schwachpunkt ist die durch das Babyset bedingte feste Sitzhöhe. Da unser Esstisch recht niedrig ist, stößt unser Sohn bereits mit 18 Monaten an die Tischkante. Dadurch sitzt er nicht direkt am Tisch. Nachteil: Die Lücke von ein paar Zentimetern lässt Schnitten, Joghurt, Suppen, Früchte und weiteren Nahrungsmitteln genug Platz zum Durchrutschen. Das versaut die Klamotten und es muss häufiger sowohl Fußablage als auch Fußboden geputzt werden.

Mehr Infos gibt es hier auf der Website des Herstellers Stokke.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Detail-Infos!

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen