Ähnliche Beiträge

ReiseFamilienurlaub31 Tipps für Familien in Hamburg mit Start im JUFA Hotel HafenCity

31 Tipps für Familien in Hamburg mit Start im JUFA Hotel HafenCity

pressereise | Die Hansestadt Hamburg steht bei vielen Touristen aus dem In- und Ausland ziemlich hoch im Kurs. Und auch Familien steigen gern in der Metropole zwischen Alster und Elbe ab, um zu entspannen und die etlichen Attraktionen zu besuchen, die an der Waterkant auf kleine und große Besucher:innen warten. Nicht erst durch die Elphie ist insbesondere die HafenCity bei Urlaubern angesagt, denn direkt am Wasser gelegen ist sie ein perfekter Startpunkt für die vielen Tagestouren. Wir wurden vom JUFA Familienhotel Hamburg HafenCity jüngst für vier Tage eingeladen, in unserer eigenen Stadt auf den Spuren der Touri-Familien zu wandeln. Und dabei haben wir eine Vielzahl toller Ausflugsziele entdeckt, die wir euch hier vorstellen.

Die HafenCity als Stadtteil von Hamburg ist erst etwas über zwanzig Jahre alt. Und noch immer wird wie verrückt gebaut. Wer früher noch den Elbblick hatte, hat heute eventuell noch zwei Reihen Häuser vor sich. Ein Ende der Erweiterungen scheint nicht in Sicht. Mittendrin und direkt am Wasser liegt das JUFA Hotel Hamburg HafenCity, welches sich explizit an Familien richtet. Daher möchten wir euch diese Unterkunft zuerst einmal vorstellen.

Das familienfreundliche JUFA Hotel Hamburg HafenCity

Schon die Anreise ist absolut easy, denn wer sich die Anfahrt mit dem Auto und die Kosten für die Tiefgarage sparen möchte, der findet direkt vor der Tür des Hotels die U-Bahn-Station „HafenCity Universität“ sowie die gleichnamige Bushaltestelle. So lassen sich auch alle Ausflüge bei gutem und schlechtem Wetter trocken direkt vor der Tür starten.

Die 220 Zimmer sind auf sechs Etagen angeordnet und bieten je nach Kategorie Platz für ein bis fünf Personen. Neben den Standardzimmern gibt es für einen kleinen Aufpreis auch einen garantierten Hafenblick. Und die Oberklasse bilden die Suiten mit Balkon zum Wasser für einen maritimen Blick und den abendlichen Sundowner. Das Thema Meer, Hafen und Schiff zieht sich konsequent durch mit der Deko, den Zimmernamen und auch mit den Spielgeräten für die kleinen Gäste. Davon gibt es reichlich und erst das macht das JUFA Hamburg HafenCity zu einem tollen Familienhotel.


Kinder sind herzlich willkommen

In der großzügigen Lobby stehen Dreiräder und Laufräder bereit und sorgen für eine lebhafte Stimmung, die aber nie nervig oder laut erscheint. Kinder sind bei den Mitarbeiter:innen und auch bei den Gästen immer willkommen. Einen Pool gibt es wie in vielen anderen Stadthotels hier nicht. Stattdessen laden ein Indoor-Adventure-Bereich, ein Spielzimmer für die ganz kleinen und ein großes Störtebeker-Holzschiff die Familien zu stundenlangem Spielspaß ein, der abends auf Wunsch bei einem Kinderfilm auf der großen Leinwand in einer Ecke der Lobby einen Abschluss findet.


Vielfalt gibt’s auch auf dem Teller

Auch am Buffet geht es morgens und abends sehr familienfreundlich zu. Und wie mir Hotelmanager Andy Klaus im persönlichen Gespräch berichtet, kommt das nicht von ungefähr. Das JUFA Familienhotel in Hamburg setzt auf Nachbarschaft und Regionalität. Es pflegt nicht nur einen Austausch mit umliegenden Firmen, sondern bezieht auch seine Lebensmittel wenn möglich aus der näheren Umgebung. Das man dabei flexibel reagiert, haben wir am eigenen Leib erlebt. Weil das Buffet an unserem ersten Abend schon recht leergefuttert war, hat uns der Küchenchef direkt eine sehr leckere Tortilla de patatas gezaubert und in einer großen Pfanne auf den Tisch gestellt.

An den anderen Tagen haben wir uns aus einem umfangreichen Sortiment an Salat, Antipasti, Suppen und auf Wunsch auch vegetarischen Hauptgerichten bedient. Und auch das üppige Frühstück sorgt für einen leckeren Start in den Tag und liefert genug Energie für die Ausflüge. Wer abends noch einen Drink möchte, bekommt bis Mitternacht noch Getränke und Snacks an der Bar und kann sogar Brett- und Kartenspiele ausleihen und es sich in der Lobby gemütlich machen.


Die Preise für das JUFA Hotel Hafencity

Zweibettzimmer gibt es je nach Reisezeit ab 139 Euro, 3-Bett-Zimmer ab 166 Euro, 4-Bett-Zimmer ab 194 Euro. Das ist dann allerdings noch komplett ohne Verpflegung. Das Frühstück schlägt mit 15,90 Euro für Erwachsene und 9,90 Euro für Kinder zu Buche. Für das Abendessen werden gut 20 Euro für Erwachsene und 13 Euro für Kinder berechnet. Für den Parkplatz in der Tiefgarage werden 19,50 pro Tag fällig, ein Hund kostet 10 Euro pro Tag. Und hier ist der einzige Kritikpunkt: das Buchungssystem auf der Website ist ziemlich unübersichtlich. Hier besteht Potenzial für Verbesserung. Ansonsten ist das Hotel ein Tipp für einen Zwischenstopp auf der Durchreise oder auch für einen kompletten Familienurlaub.

Wir haben uns während unseres Aufenthaltes wirklich rundum perfekt betreut gefühlt und können euch für den nächsten Hamburg-Besuch mit der Familie das JUFA Hotel Hamburg HafenCity unbedingt empfehlen, denn von dort erreicht ihr sehr viele Attraktionen bereits zu Fuß oder ganz easy mit dem HVV. Und das ist schon direkt der erste Tipp für euch.

1. Die Hamburg CARD

Mit der Touristenkarte für Hamburg habt ihr nicht nur freie Fahrt im Hamburger Verkehrsverbund (hvv) mit Bus, Bahn & Hafenfähren. Darüber hinaus gibt es bis zu 30 % Rabatt für Hafen-, Alster- und Stadtrundfahrten, bis zu 50 % Ermäßigung für Sehenswürdigkeiten und Museen und bis zu 28 % Ermäßigung für ausgewählte Musicals und Theaterbesuche. Das Ticket kostet als Einzelkarte pro Tag 11,90 Euro oder als Gruppenticket für bis zu 5 Personen 19,90 Euro pro Tag. Bei mehreren Tagen wird es dann günstiger. Hier findet ihr Infos und eine Kaufmöglichkeit für die Hamburg CARD.

Und jetzt listet wir euch die Highlights für den Familienbesuch in der Elbmetropole, sortiert nach dem Alter der Kinder.

Unterwegs in Hamburg mit Baby und Kleinkind

Städtetrips wie der Besuch in Hamburg mit Babys und Kleinkindern bestehend in erster Linie aus Spaziergängen mit dem Kinderwagen oder der Babytrage auf der Suche nach schönen Parks mit Kaffees und den besten Spielplätzen der Stadt. Daher haben wir hier ein paar Ziele für euch, die euch Eltern die Möglichkeit bieten, in besonderer Umgebung ein paar Schritte zu laufen, Cafés zu entdecken und mit euren Kindern die Spielgeräte und Sandkisten auszutesten.

2. Abenteuerspielplatz Grasbrookpark

In zentraler Lage in der HafenCity Hamburg findet ihr einen der schönsten von gut 750 Spielplätzen der Stadt. Auf 850 qm laden große Wasserbecken zum Plantschen ein, etliche Spielgeräte und Rutschen bieten die Möglichkeit zu ausgiebigen Klettertouren und viele Bäume sorgen für Schatten und einen entspannten Gesamteindruck. Fehlen tun leider nur die Toiletten, allerdings gibt es in der Nähe öffentliche WCs. Auf dem maritim designten Spielplatz könnt ihr ein paar tolle Stunden mit den Kindern erleben.

  • Adresse: Am Grasbrookpark, 20457 Hamburg
  • Öffnungszeiten: durchgehend geöffnet
  • Preis: kostenlos
spielplatz hafencity
Ein Paradies für Kinder in der HafenCity // © Daddylicious

3. Spielplatz Baakenhafen

Noch eher ein Geheimtipp auf der anderen Wasserseite des JUFA Hotel Hamburg ist der Baakenpark. Dort ist bereits eine grüne Oase für die Besucher und Anwohner entstanden, obwohl diese Ecke noch gar nicht komplett erschlossen ist. Alles ist noch recht neu, ihr findet Sportanlagen wie einen Basketballplatz oder eine Bouleanlage, eine Aussichtsplattform und den Spielplatz „Treibgut“ für die Kleinen. Der Mix aus Kunstrasen und Tartanflächen lädt zum Herumrennen ein, dazu gibt es Spielgeräte, Brücken, Trampoline und Wasseranlagen. Fehlen tun Toiletten und ein Café, aber da wird sicher noch etwas passieren.

  • Adresse: Baakenpark, 20457 Hamburg
  • Öffnungszeiten: 07:00 bis 20:00 Uhr
  • Preis: kostenlos

4. Spielplatz im Lohsepark

Ein nicht ganz so spektakulärer Spielplatz in der HafenCity Hamburg, allerdings sehr großzügig angelegt mit Höhle, Irrgarten, Schaukel, Rutschen, Trampolinen und ein paar weiteren Spielgeräten. In der Nähe findet ihr öffentliche Toiletten.

  • Adresse: Am Lohsepark 20-24, 20457 Hamburg
  • Öffnungszeiten: durchgehend geöffnet
  • Preis: kostenlos

5. Planten un Blomen

Planten un Blomen ist eine riesengroße öffentliche Parkanlage im Zentrum von Hamburg mit 200 Jahre langer Tradition. Ihr findet dort diverse Themenpark, eine Musikbühne, Wasseranlagen, Minigolf, mehrere Spielplätze und Gastronomie. Es gibt schattige Liegewiesen, etliche Sitzmöbel, Toiletten und eine Rollschuhbahn. Ihr bekommt Kaffee, Eis und natürlich auch herzhafte Kost. Ein Besuch lohnt sich, manchmal finden auch Konzerte und Veranstaltungen in Planten un Blomen statt.

  • Adresse: Marseiller Promenade, 20355 Hamburg
  • Öffnungszeiten: 07:00 bis 23:00 Uhr (Okt. bis März bis 20 Uhr)
  • Preis: kostenlos
  • Website: plantenunblomen.hamburg.de

6. Innen- und Außenalster

Die Alster ist das zentrale Wasserelement in Hamburg und unterteilt sich in Binnen- und Außenalster. Mit Kinderwagen könnt ihr entweder 1,8 km um die Binnenalster oder 7,4 km um die Außenalster spazieren. Ihr könnt die Tour natürlich auch kombinieren. Es gibt unterwegs keine großen Spielplätze, aber ein paar Wiesen und Spielgeräte. Außerdem findet ihr diverse Eisdielen und Cafés sowie tolle Plätze mit Blick auf das Wasser. Die Runde ist auch bei Joggern sehr beliebt, daher kann es zu Stoßzeiten voll werden.

Hamburg Tipps mit Kindern von 2 bis 6 Jahren

Wenn ihr Kinder im KiTa-Alter habt, dann reicht der Spaziergang und ein Spielplatzbesuch oft nicht mehr aus, um den Tag zu füllen. Hier bietet Hamburg etliche Ausflugsziele und Attraktionen, um bei den Kleinen für viele „ooohhhhs“ und „aaahhhhs“ zu sorgen.

7. Alter Elbtunnel

Spannend für Kinder und Eltern ist der gut 430 m lange Marsch in 25 Tiefe unter der Elbe hindurch zum anderen Ufer. Dort habt ihr von einer Aussichtsplattform und schönen Blick auf den Hafen. Entweder nehmt ihr es sportlich und steigt 130 Stufen runter und auf der anderen Seite wieder rauf. Ansonsten gibt es auch einen Aufzug für Fahrradfahrer und Fußgänger.

  • Adresse: Bei den St. Pauli-Landungsbrücken, 20359 Hamburg
  • Öffnungszeiten: 5.30 bis 20.00 Uhr, am Wochenende 10.00 bis 18:00 Uhr
  • Preis: kostenlos
hamburg alter elbtunnel
Zu Fuss durch den Elbtunnel // © Daddylicious

8. Michel

Bis zur Eröffnung der Elphie war der Michel, die Abkürzung für die evangelische Hauptkirche St. Michaelis, das Wahrzeichen am Hamburger Hafen. Die bedeutende Barockkirche kann besichtigt werden und bieten mit dem Kirchenschiff und ihren fünf Orgeln, einem Gewölbekeller und einer beeindruckenden Aussicht vom Kirchturm etliche Highlights. Für den Blick aus 82 Meter Höhe müsst ihr 452 Stufen erklimmen. Es gibt aber auch einen Aufzug. Auf einem der 2.500 Plätze könnt ihr auch Gottesdienste erleben.

  • Adresse: Englische Planke 1, 20459 Hamburg
  • Öffnungszeiten: 09:00 bis 20:00 Uhr
  • Preis: Kirche kostenlos // Turmbesuch für Erwachsene 8 EUR, Kinder 5 EUR (6-15 Jahre)
  • Website: st-michaelis.de

9. Hamburger Hafen

Deutschlands größter Seehafen ist allein einen Besuch wert, denn auf dem Wasser herrscht eigentlich durchgehend reges Treiben. Die Hafenfähren legen im Minutentakt an und ab, auf dem Wasser fahren Barkassen zwischen Containerschiffen und Kreuzfahrtdampfern. Und hin und wieder sind auch besondere Segelschiffe zu entdecken, die zu ihrem Liegeplatz geschleppt werden. Mit Kindern könnt ihr von der HafenCity immer an der Wasserkante bis zum alten Elbtunnel und noch weiter bis zum Museumshafen Övelgönne laufen. Von der Promenade könnt ihr über Brücken auf die schwimmenden Anleger laufen und an der Hafenkante dem Treiben zugucken. Dabei gibt es Eis, Pommes, Fischbrötchen und Getränke. Und wenn ihr mal ein Schiff aus der Nähe und im Inneren angucken wollt, gibt es zwei Möglichkeiten.

10. Cap San Diego

Wenn ihr euch mal einen großen Pott genauer angucken und unter Deck besuchen wollt, ist ein Besuch auf der Cap San Diego dringend zu empfehlen. Der immer noch fahrtüchtige 159 Meter lange Stückgutfrachter aus den 60ern fuhr gut 20 Jahre eine Route von Hamburg nach Südamerika. Im Inneren könnt ihr die Frachträume, den Maschinenraum, die Unterkünfte und die Kommandobrücke besichtigen. Außerdem ist ein Hotel auf dem Schiff eingerichtet.

  • Adresse: Überseebrücke, 20459 Hamburg
  • Öffnungszeiten: 10:00 bis 18:00 Uhr
  • Preis: Erwachsene 9,50 EUR, Schüler:innen 5 EUR, Kinder 2,50 EUR (unter 14 Jahren)
  • Website: capsandiego.de
hamburg hafen cap san diego
Zu Besuch auf der Cap San Diego // © Daddylicious

11. Rickmer Rickmers

Der 1896 gebaute Großsegler ist heute ein beeindruckendes Museumsschiff mit 97 Meter Länge. Es gibt Schautafeln, Bilder und etliche besondere Stücke aus über 100 Jahren Segelgeschichte. Auch die Quartiere könnt ihr euch angucken und darüber fachsimpeln, wie es den Matrosen wohl auf See ergangen ist. Ein Bordrestaurant verwöhnt euch auf Wunsch mit hanseatischen Gerichten. Überzeugt euch ruhig mal, die lecker Labskaus sein kann.

  • Adresse: Bei den St. Pauli-Landungsbrücken 1a, 20459 Hamburg
  • Öffnungszeiten: 10:00 bis 18:00 Uhr
  • Preis: Erwachsene 6 EUR, Schüler:innen 5 EUR, Kinder 4 EUR (4-12 Jahre)
  • Website: rickmer-rickmers.de

12. Tierpark Hagenbeck

Ein Stück vom Hafen entfernt, aber mit der U-Bahn prima zu erreichen, findet ihr den bekannten Zoo und das Tropenaquarium. Da könnt ihr locker einen ganzen Tag verbringen, wenn ihr die Runde durch den Park auch noch mit einem Picknick oder einem Stopp in der Gastronomie ausweitet. Auf 19 Hektar findet ihr etliche spannende und exotische Tiere, bei denen ihr teilweise auch die Fütterung anschauen könnt. Es gibt ein Eismeer mit Pinguinen, Walrossen und Eisbären, ein Afrika-Panorama, ein Orang-Utan Haus, ein Elefantenhaus und etliche Freigehege. Ein Besuch lohnt sich mit Kindern in eigentlich jedem Alter.

  • Adresse: Lokstedter Grenzstraße 2, 22527 Hamburg
  • Öffnungszeiten: 09:00 bis 18:00 Uhr
  • Preis: Erwachsene 29 EUR, Kinder 19 EUR (4-16 Jahre), Tropenaquarium 25 EUR / 17 EUR
  • Website: hagenbeck.de
2021 10 09 15.28.57
Viele besondere Tiere gibt es im Tierpark Hagenbeck // © Daddylicious

Hamburg Tipps mit Kindern von 6 bis 10 Jahren

Wenn eure Kinder im Grundschulalter sind, dann wollen sie nicht nur rumlaufen, toben, Spielplätze besuchen und Schiffe oder Tiere angucken. In dem Alter darf es gern auch schon etwas spannender und informativer werden. Auch da hat Hamburg eine Vielzahl an Attraktionen zu bieten.

13. Hafenrundfahrt

Ein Highlight bei jedem Hamburg-Besuch ist die Tour auf einem Schiff durch den Hafen. In einer kleinen Barkasse oder einem etwas größeren Pott cruist ihr vorbei an den Container-Terminals, der Elphie und dem Museumshafen. Dabei erzählen euch die Guides mit ihrer gewohnt humorvollen Hamburger Schnauze ein paar Insights zum Hafen, erklären euch die Schiffe, die Docks und die Geschichte des Hafens. Sehr zu empfehlen ist auch eine Lichterfahrt, die einige Anbieter ab 21.30 im Programm haben. Da bekommt ihr einen ganz besonderen Eindruck von der beleuchteten Stadt.

Eine Lichterfahrt durch den Hafen von Hamburg ist ein Highlight für die ganze Familie
Lichterfahrt im Hamburger Hafen // © Daddylicious

14. Mini-Wunderland

Die deutschlandweit beliebteste Attraktion für Touristen ist jedes Jahr das Miniatur Wunderland Hamburg. Um Wartezeiten zu vermeiden, lohnt sich der Ticketkauf vorab online mit fester Eintrittszeit. In dem alten Speicherhaus findet ihr die größte Modelleisenbahnanlage der Welt. Ihr könnt etliche Themenwelten bestaunen, vom Flughafen über Italien, Amerika, Skandinavien, Rio, Monaco und natürlich Hamburg. Überall bewegen sich Züge und Fahrzeuge, die Tageszeit wechselt und es gibt superviel zu entdecken. Daher ist das ein Pflichtbesuch, wenn ihr mit der Familie in Hamburg seid.

  • Adresse: Kehrwieder 2 (Block D), 20457 Hamburg
  • Öffnungszeiten: 07:00 bis 01:00 Uhr
  • Preis: Erwachsene 20 EUR, Kinder 12,50 EUR (bis 15 Jahre)
  • Website: miniatur-wunderland.de

15. Chocoversum Schokoladenmuseum

In dem interaktiven Museum lernt ihr auf einer 90-minütigen Tour alles über Kakao und die Herstellung von Schokolade. Da ihr auch viel über den Anbau und den Handel erfahrt, empfehlen wir den Besuch erst mit Kindern ab 6 Jahren. Am Ende der Runde könnt ihr dann noch eure eigene Tafel kreieren und mit nach Hause nehmen. Auch hier lohnt sich der Ticketkauf vorab. Das ist günstiger und spart Wartezeit.

  • Adresse: Meßberg 1, 20095 Hamburg
  • Öffnungszeiten: 10:00 bis 18:00 Uhr
  • Preis: Erwachsene 25 EUR, Kinder 15 EUR (6 bis 17 Jahre)
  • Website: chocoversum.de

16. Elbphilharmonie

Wer bei seinem Hamburg-Besuch keinen Abstecher auf die Plaza der Elphie gemacht hat, war nicht in der Stadt 😉 Mit einem kostenlosen Ticket geht es über die 80 Meter lange, gebogene Rolltreppe auf die Aussichtsterrasse, die einmal um die Elphie herum viele großartige Ausblicke auf Elbe, Hafen, Speicherstadt und HafenCity erlaubt. Natürlich könnt ihr in der Elbphilharmonie auch Konzerte besuchen. Die müsst ihr aber vorab buchen. Und im oberen Teil ist ein Luxushotel untergebracht.

  • Adresse: Platz d. Deutschen Einheit 4, 20457 Hamburg
  • Öffnungszeiten: 10:00 bis 24:00 Uhr
  • Preis: kostenlos
  • Website: elbphilharmonie.de
hamburg elbphilharmonie elphie
Pflichtbesuch bei der Elphie // © Daddylicious

17. Fischmarkt

Für Frühaufsteher lohnt sich ein Besuch auf dem Hamburger Fischmarkt. Dort könnt ihr neben Fisch auch Obst, Gemüse und Pflanzen kaufen. Das besondere am Fischmarkt sind aber die Marktschreier, die auf ihre ganz besondere Art für ziemlich viel Unterhaltung sorgen.

  • Adresse: Große Elbstraße 9, 22767 Hamburg
  • Öffnungszeiten: Sonntags 5 bis 9.30 Uhr

18. FC St. Pauli

Wenn ihr Bock auf Fußball habt, dann empfehlen wir einen Besuch bei einem Spiel des FC St. Pauli. Da ist die Stimmung wirklich großartig. Das Stadion ist mitten in der Stadt. Und wenn die Kicker zu AC/DC auflaufen, ist gute Stimmung garantiert. Natürlich gibt es auch andere tolle Sportvereine und Sportarten zu erleben, zum Beispiel Basketball bei den Hamburg Towers, Handball beim HSV und Football bei den Sea Devils. Ach, und mit dem HSV gibt es auch noch einen Club in der Stadt. Mit Kindern ist so ein Event auf jeden Fall zu empfehlen.

  • Adresse: Millerntor-Stadion, Harald-Stender-Platz 1, 20359 Hamburg
  • Website: fcstpauli.com

19. Dom

Direkt neben dem Stadion von St. Pauli findet dreimal im Jahr ein großes Volksfest statt, welches gut 250 Attraktionen für alle Altersgruppen bereithält. Und natürlich kommt auch Süßes und Salziges nicht zu kurz. Einmal in der Woche am Mittwoch ist ein Familientag mit etwas vergünstigten Preisen. Wenn ihr aber Lust habt auf Fahrgeschäfte und Karussells, solltet ihr genügend Kleingeld einpacken. Freitags um 22.30 gibt es außerdem ein großes Feuerwerk zu erleben.

  • Adresse: Heiligengeistfeld, 20359 Hamburg
2021 11 12 17.13.56
Wie bei uns früher: Der Autoscooter ist das Beste! // © Daddylicious

Hamburg Tipps mit Kindern ab 10 Jahren

Wenn eure Kinder auf der weiterführenden Schule oder im Teenie-Alter sind, dann wollen sie von euch nicht durch eine Stadt geschliffen werden und Meilen machen, sondern auch Spaß und Action. Auch dafür gibt es reichlich Angebote, von denen wir euch einige hier vorstellen.

20. Hamburg Dungeon

Direkt neben dem Mini-Wunderland wartet eine ganz besondere Attraktion auf Familien, wenn die Kinder über zehn Jahre sind. Denn die Reise durch 600 Jahre Hamburger Geschichte ist durchaus etwas gruselig. Viele düstere Gestalten schleichen mit euch durch die Gänge und beziehen euch auch gern mal in die besonderen Orte mit ein. Ihr erlebt den Piraten Klaus Störtebeker, den Richter der Inquisition und viele weitere dunkel Ecken der Stadt.

  • Adresse: Kehrwieder 2, 20457 Hamburg
  • Öffnungszeiten: 10:00 bis 17:00 Uhr
  • Preis: 27 EUR
  • Website: thedungeons.com/hamburg

21: Escape Rooms

Wenn ihr Fans von Escape Room Spielen seid, dann findet ihr in der Hansestadt einige Anbieter mit verschiedenen Räumlichkeiten. Einmalig sind jedoch die Räume von Hidden in Hamburg. Denn deren Escape Rooms sind auf den Schiffen Cap San Diego und Rickmer Rickmers untergebracht. Das hat durchaus seinen Preis. Aber unser Abenteuer „Der goldene Schädel“ hat uns absolut geflasht und war für die elfjährige Tochter mit Abstand das Highlight in der Stadt.

  • Adresse: Cap San Diego & Rickmer Rickmers
  • Öffnungszeiten: 10:00 bis 24:00 Uhr
  • Preis: 32 EUR pro Person, mindestens 160 EUR pro Abenteuer
  • Website: hidden.games/escape-room-hamburg
escape room game hidden in hamburg
Der Eingang zu den Escape Rooms ist spektakulär // © Daddylicious

22: Movie Golf

Auf dieser Minigolf-Anlage in der HafenCity erlebt ihr auf 18 Bahnen einen Mix aus besonderen Kunstrasen-Spielbahnen und Hollywood-Blockbustern. Während ihr im Schwarzlicht den Ball ins Loch befördert, gilt es, die über 500 Filme zu erkennen, sie sich in den Kulissen und auf den Bildern verstecken. Wenn ihr euch also mit Filmen und Serien auskennt und nebenbei noch ein paar Bälle schlagen wollt, seid ihr hier bei Popcorn und Softdrink perfekt aufgehoben.

  • Adresse: Am Grasbrookpark 1, 20457 Hamburg
  • Öffnungszeiten: 10:00 bis 22:00 Uhr
  • Preis: Erwachsene ab 15 EUR / Kinder ab 14 EUR (bis 13 Jahre)
  • Website: moviegolf.de

23: Musicals am Hafen

Hamburg ist quasi die Wiege der Musicals, seit Cats im Jahr 1986 startete und Millionen Zuschauer:innen begeistert. Im Hafen von Hamburg könnt ihr aktuell zwei familienfreundliche Musicals besuchen, für die ihr aber etwas Sitzfleisch mitbringen müsst. Daher empfehlen wir sie erst mit etwas älteren Kindern. Seit 2001 könnt ihr König der Löwen erleben, seit 2021 ist mit Die Eiskönigin ein weiteres Musical in einem weiteren Theater dazugekommen. Die Anfahrt erfolgt mit den Hafenfähren. Preise sind keine Schnapper, aber es lohnt sich auf jeden Fall.

24: ASTOR Film Lounge

Wenn euch der Sinn nach einem Kinofilm steht, dann bietet die ASTOR Film Lounge in der HafenCity ein ganz besonderes Erlebnis. In drei Kinosälen laufen aktuelle Filme im Wechsel. Das Besondere an diesem Filmpalast sind die Liegesitze, ein Begrüßungscocktail und der Bedienservice am Platz. So wird der Kinobesuch ein tolles Erlebnis.

  • Adresse: Am Sandtorkai 46a, 20457 Hamburg
  • Preis: Erwachsene ab 12,50 EUR / Kinder ab 8,50 EUR (bis 14 Jahre)
  • Website: hamburg.premiumkino.de

Museen in Hamburg für die ganze Familie

Unsere Tochter liebt Museen, daher haben wir schon so ziemlich alle familientauglichen Museen unserer Stadt besucht. Je nach Alter und Interessenlager eurer Kinder bieten sich folgende Ausflugsziele an, gerade bei schlechtem Wetter.

25: Spicy’s Gewürzmuseum

In einem alten Speicher ist das kleine Gewürzmuseum zu finden. Auf Wunsch per Audio-Guide gibt es eine Reise durch die Welt der Gewürze, die auch gerochen, angefasst und gekauft werden können. Mit viel Liebe angelegt gibt es Infos zur Geschichte und dem Handel. Aber auch zur Verarbeitung und Entwicklung. Wir empfehlen den Besuch frühestens mit Schulkindern.

  • Adresse: Am Sandtorkai 34, 20457 Hamburg
  • Öffnungszeiten: 10:00 bis 17:00 Uhr
  • Preis: Erwachsene 6 EUR / Kinder 3 EUR (4 bis 14 Jahre)
  • Website: spicys.de
hamburg gewuerzmuseum
Im Gewürzmuseum geht es auch um Riechen und Anfassen // © Daddylicious

26. U-Boot 434 Museum

Die U-434 ist ein Museumsschiff im Hamburger Hafen. Von 1976 bis 2002 war es für die sowjetische Nordflotte im Einsatz und patrouillierte dabei insbesondere im Mittelmeer. Das 90 Meter lange Unterseeboot kann besichtigt werden, auf Wunsch auch durch eine Führung vom Personal. So lernt ihr, wie bis zu 62 Mann Besatzung wochenlang unter Wasser unterwegs waren und auf beengtem Raum gelebt haben. Das ist für Kinder auf jeden Fall ein beeindruckender Besuch.

  • Adresse: St. Pauli Fischmarkt 10, 20359 Hamburg
  • Öffnungszeiten: 09:00 bis 20:00 Uhr (Sonntags ab 11 Uhr)
  • Preis: Erwachsene 9 EUR / Kinder 6 EUR
  • Website: u-434.de

27. Automuseum PROTOTYP

Wenn Ihr Bock habt auf eine umfangreiche Sammlung besonderer Fahrzeuge, dann solltet im bei Prototyp vorbeischauen. Ihr bekommt etliche Modelle den letzten 80 Jahren Sport- und Rennfahrzeug-Zeit. In einer sehr modern gestalteten Ausstellung gibt es automobile Unikate, Oldtimer, historische Nutzfahrzeuge und viele seltene Modelle. Auch autobegeisterte Kinder werden hier ihren Spaß haben.

  • Adresse: Shanghaiallee 7, 20457 Hamburg
  • Öffnungszeiten: 10:00 bis 18:00 Uhr
  • Preis: Erwachsene 12 EUR / Kinder 5 EUR (bis 14 Jahre)
  • Website: prototyp-hamburg.de

28. Deutsches Zollmuseum

Ein etwas überraschendes Highlight war das Zollmuseum in der Speicherstadt. Denn hier gibt es einen Überblick, wie Schmuggelware im Hamburger Hafen am Zoll vorbeigeschleust werden sollte. Es gibt eine recht lustige Auswahl an Markenfälschungen, exotische Tierexponate und noch eine ganze Menge mehr. Außerdem gibt es ein paar interaktive Elemente und ein Schiff zu besichtigen. Da könnt ihr auch mit etwas kleineren Kindern hin.

  • Adresse: Alter Wandrahm 16, 20457 Hamburg
  • Öffnungszeiten: Di-So 10:00 bis 17:00 Uhr
  • Preis: Erwachsene 2 EUR / Kinder kostenlos (bis 17 Jahre)
  • Website: zollmuseum_node.html
2020 07 08 15.33.15
Am Hafen sammelt der Zoll viel ein, was es im Museum zu bestaunen gibt // © Daddylicious

29. Internationales Maritimes Museum

Hier dürft ihr gern reichlich Zeit einplanen, denn in diesem Schifffahrtsmuseum erwartet euch auf neun Ebenen gut 3000 Jahre Schifffahrtsgeschichte mit wertvollen Exponaten, Schiffsmodellen und Gemälden. Außerdem gibt es Infos zur Meeresforschung auf einem eigenen Deck. So umfangreich wie hier wurde die Seefahrt bisher in kaum einem anderen Museum beleuchtet. Hier gibt es auch für kleine Besucher sehr viel zu sehen, auch wenn Kinder vielleicht nicht ganz so lange durchhalten.

  • Adresse: Koreastraße 1, 20457 Hamburg
  • Öffnungszeiten: 10:00 bis 18:00 Uhr
  • Preis: Erwachsene 15 EUR / Kinder 11 EUR
  • Website: imm-hamburg.de

30. Speicherstadtmuseum

Im alten Speicher bekommt ihr einen Eindruck, wie früher gearbeitet wurde. Hier wurden Schiffe ent- und beladen und etliche Güter eingelagert, verarbeitet und veredelt. Ihr bekommt Infos zu den Lagergütern und könnt auch alte Arbeitsgeräte anschauen. Kaffee und Tee spielt in diesem Museum eine zentrale Rolle. Für Kinder gibt es eine Museumsrallye rund um Kalle, den kleinen Quartiersmann. Der Fragebogen führt die kleinen Besucher quer durch die Ausstellung und hält viele Überraschungen bereit.

  • Adresse: Am Sandtorkai 36, 20457 Hamburg
  • Öffnungszeiten: 10:00 bis 17:00 Uhr (Sa-So bis 18 Uhr)
  • Preis: Erwachsene 5 EUR / Kinder 2,50 EUR
  • Website: speicherstadtmuseum.de

31. Klick Kindermuseum

Ein Stück vom Hafen entfernt, aber auf jeden Fall einen Besuch wert, ist das Klick Kindermuseum im Stadtteil Osdorf. Hier gibt es ein Angebot insbesondere für KiTa-Kinder. Etliche Mitmachstationen sind zwar schon etwas in die Jahre gekommen, bieten aber immer noch genug Spielspaß. Themen sind der menschliche Körper, Geld, Baustellen und noch einiges mehr.

  • Adresse: Achtern Born 127, 22549 Hamburg
  • Öffnungszeiten: Mo-Do 10 bis 16 Uhr, Fr 10 bis 18 Uhr, So 11 bis 18 Uhr
  • Preis: Erwachsene 6 EUR / Kinder 5 EUR
  • Website: kindermuseum-hamburg.de

Soweit unsere Tipps für einen Hamburg-Besuch mit der ganzen Familie. Wir werden die Übersicht ergänzen, wenn es Neuheiten gibt oder wir noch besondere Plätze entdecken. Auf jeden Fall ist die Hansestadt einen Besuch wert. Und mit dem JUFA Familienhotel HafenCity habt ihr einen tollen Standort für viel Erholung und spannende Touren. Und hier findet ihr weitere Beiträge zum Familienurlaub.


Kai Bösel
Kai Bösel
Kai Bösel ist Patchwork-Dad von drei Kindern, die eigene Tochter Mika ist im April 2012 geboren. Der Hamburger ist Online-Publisher und betreibt neben Daddylicious auch das "NOT TOO OLD magazin" inklusive Podcast. Außerdem schreibt er für ein paar Zeitschriften und Magazine und hilft Kunden und Agenturen als Freelance Consultant. Nach dem Job entspannt er beim Laufen oder Golf.

Beliebte Beiträge