Jedes Jahr sind wir auf der Messe „Kind & Jugend“ in Köln auf der Suche nach spannenden Neuheiten. In sieben Hallen mit jeweils mehreren Etagen präsentieren Firmen aus der ganzen Welt ihre neuesten Produkte. Da kann einem schon mal schwindelig werden, wenn man sieht, wie viele Hersteller mit nützlichen oder manchmal auch fragwürdigen Produkten um die Gunst der Familien buhlen. Aber es gibt auch immer Highlights, die uns begeistern. Eins davon war auf jeden Fall am Stand von iCandy der Kinderwagen PEACH in der Special Edition zum neuen Land Rover Discovery, der Anfang 2018 in den Showroom der Autohändler rollt. Daher haben wir die Chance ergriffen und den beiden iCandy-Designern Paul und Thom gleich ein paar Fragen gestellt. Hier ist das spannende Interview zu einer der heißesten Karren für Papas im Jahr 2018:

Was sind die besonderen Herausforderungen, einen Kinderwagen mit der DNA eines Autos zu designen?
Paul: Es ist nicht so kompliziert, wie es sich vielleicht anhört, wenn man das Produkt als Ganzes betrachtet. Beides sind Fahrzeuge, haben Reifen, einen Sitz und sind eine Kombination aus Materialien. Die größeren Herausforderungen bestanden vielmehr darin, die Liebe zum Detail zu zeigen, die beide Marken vereint. Das macht das Produkt aber letztlich zu etwas ganz Besonderem, nicht nur ästhetisch, sondern auch funktional.

www.dj-photo.com

Wie ist die Kooperation zustande gekommen, wer hat wen angesprochen?
Thom: Es war Land Rover, die den Kontakt zu uns aufnahmen, als sie uns 2015 an unserem Stand auf der „Kind und Jugend“ Fachmesse in Köln besuchten. Wir arrangierten ein erstes Treffen und dabei stellte sich schnell heraus, dass die Synergien zwischen den beiden Marken eine fantastische Ausgangsbasis für ein gemeinsames Projekt geben. Dank der Leidenschaft auf beiden Seiten, etwas wirklich Besonderes zu schaffen, konnten wir nach einigen sehr produktiven konzeptionellen Verhandlungen schnell mit dem Designprozess starten.

Warum passen gerade Land Rover und iCandy zusammen?
Thom: Ich denke die britische Herkunft der beiden Marken und die Premiumqualität der Produkte sind wahrscheinlich die offensichtlichsten Punkte. Allerdings geht die Verbindung sehr viel tiefer. Oft ziehen wir Parallelen im Marketing und den Kaufentscheidungen bei Kinderwagen und Fahrzeugen – ein Kinderwagen ist auf genau die gleiche Art und Weise ein äußerlicher Ausdruck des Stils und der Persönlichkeit, wie es auch ein Auto ist. iCandy und Land Rover stehen für Qualität und technische Exzellenz und haben sich einen Ruf als Innovatoren aufgebaut. Das ist, was beide Marken auszeichnet und warum sich die Zusammenarbeit so natürlich anfühlt.

Ein Discovery ist ein eher männliches Fahrzeug. Soll auch die Special Edition eher die Väter ansprechen?
Thom: Wir wollen uns mit dem neuen iCandy For Land Rover Kinderwagen nicht ausschließlich an Väter richten, aber augenscheinlich wird es viele Väter geben, die das Produkt sehr ansprechend finden werden. Ich denke, dass Väter oft im Kinderwagenkaufprozess übersehen werden, aber gleichzeitig wollen wir sicher stellen, dass das Produkt auch weiblichen Käufern gefällt. Obwohl das Produkt in der Aufmachung an die des Discovery SVX angelehnt ist, bringt die Anpassung an die Marke Land Rover auch Ähnlichkeiten mit anderen Fahrzeugen der Marke hervor. Ich denke, der große Erfolg des Evoque ist Beleg genug, dass wir in unserer Entscheidung, mit Land Rover zu arbeiten, richtig lagen und dass dieses Produkt eine riesige Fangemeinde haben wird.

icandy land rover

Wie unterscheidet sich das Land Rover Modell vom „normalen“ iCandy Peach?
Paul: Der grundlegendste Unterschied ist, dass der iCandy For Land Rover ein vierrädiger All Terrain Peach ist und daher besser für den Off-Road-Gebrauch geeignet ist – genau wie der Discovery! Mit Ausnahme der Reifen entspricht die Silhouette der eines Peach, aber hier enden die Gemeinsamkeiten auch schon. Alle Textilien sind anders, mit einem technischeren Look, sie sind aber trotzdem super weich, und haben eine luxuriöse Schaumpolsterung. Es wurde nicht eine einzige Farbe für dieses Produkt verwendet, die schon für den Peach benutzt wurde. Auch alle Details, von den Taschen bis zu den Reißverschlüssen, wurden speziell für diesen Kinderwagen designt.

Welche DNA steckt im Land Rover Discovery und wie lässt sich das auf den iCandy übertragen?
Paul: Es gibt bestimmte Stil-Merkmale, die wir vom Land Rover Discovery für den Kinderwagen übernommen haben. Beispielsweise ist die Lasergravur am Griff inspiriert vom Kühlergrill des Autos. Die Profilierung der Tasche auf der Rückseite des Sitzes ähnelt der Form, die das Kennzeichen des Fahrzeugs auf der Rückseite umgibt. Am deutlichsten wird die gemeinsame DNA beim Design des Sitzes: Wie man leicht sehen kann ist er vom Profil und den Nähten des Discovery inspiriert.

Was ist für Kunden das Wichtigste beim Kauf eines Kinderwagens: Marke? Design? Funktion? Preis?
Thom: Ich glaube, dass ist eine interessante Frage und eine die, abhängig von den Eltern und teilweise auch von den Marktbedingungen, unterschiedliche Antworten bringen wird. Obwohl viele Kinderwagenmarken in niedrigere Preisklassen gewechselt haben, blieb iCandy bei seinem Ethos: Wir produzieren qualitativ hochwertige Produkte, die das Nutzererlebnis von sowohl Eltern als auch Kindern verbessern. Wir wollen nicht, dass die Eltern irgendwo Kompromisse eingehen müssen und ich bin sicher unser Designer Paul wird euch erklären, wie wir es schaffen, das zu erreichen…

icandy land rover interview

Paul: Viele Kunden sehen einen Kinderwagen als Modestatement, daher ist uns das Design extrem wichtig. Trotzdem können wir als Premiummarke das Aussehen nicht über das Material stellen. Es muss die höchste Qualitäts- und Innovationsansprüche erfüllen und gleichzeitig Sicherheit bieten. Ich glaube, hier ist iCandy konkurrenzlos. Mit mutigem, zeitgenössischem Design, höchster Liebe zum Detail und einem konstanten Streben nach Innovation will iCandy die Aktivitäten der Eltern und den Komfort des Babys bestmöglich begleiten.

Ein Land Rover Discovery ist kein Schnäppchen. Gilt das auch für die Special Edition vom iCandy?
Thom: Die Marke iCandy wurde auf drei Kernwerten errichtet: Innovation, Design und Qualität. Unser Ziel ist es, unseren Kunden die besten Qualitätsprodukte anzubieten. Daher gehören unsere Kinderwagen auch nicht zu den billigsten. Aber wir sind uns sicher, dass Eltern auf Grund der Funktionalität und der Langlebigkeit gern in iCandy Produkte investieren.

Daddylicious: Ab wann ist das Modell zu bekommen?
Thom: Wir versuchen, den Kinderwagen im Frühling 2018 auf den Markt zu bringen. Obwohl wir das Produkt offiziell auf der Automesse IAA in Frankfurt präsentiert haben, werden wir jetzt erst mit der Produktion starten. Gleichzeitig wollen wir die notwendigen Schritte einleiten, um sicherzustellen, dass die Kunden in Europa und auf der ganzen Welt die Möglichkeit haben, diesen wegweisenden Kinderwagen zu kaufen – wegweisend nicht nur für iCandy, sondern für die Kinderwagenindustrie generell.

Habt Ihr Geschmack an Auto-Kooperationen gefunden? Kommt als nächstes der flotte Sportwagen?
Paul: *Lautes Gelächter* Unsere zukünftigen Pläne sind immer ein sehr gut gehütetes Geheimnis, tut mir leid!

Vielen Dank für Eure Zeit und den spannenden Schnack. Wir werden verfolgen, wie sich die Dinge entwickeln. Und wer weiß, vielleicht dürfen wir im nächsten Jahr den neuen Land Rover Discovery und den passenden Kinderwagen ja mal zur Probe fahren…

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Detail-Infos!

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen