Männer, ein Tipp gleich zu Anfang: sucht den Kinderwagen zur Geburt Eures Kindes unbedingt zusammen mit Eurer Frau aus und überlasst Ihr diese Entscheidung nicht komplett allein. Oft planen Frauen während der Schwangerschaft recht akribisch alle Anschaffungen und überrumpeln Euch mit tollen Vorschlägen, die Ihr in freudiger Erwartung einfach durchwinkt. Macht das NICHT. Der Kinderwagen wird Euch ein paar Jahre begleiten. Daher soll er Euch nicht nur gefallen, sondern auch robust sein und seinen Dienst tun. Einen heißen Anwärter auf die Karre des Jahres haben wir jetzt im Alltag getestet.

Quinny Buzz Xtra 1
Die meisten von Euch nutzen sicherlich eine Babyschale von Maxi Cosi, um den kleinen Frischling erstmals von der Geburtsklinik nach Hause zu transportieren. Dort steht dann oft schon der erste Kinderwagen parat. Und natürlich macht es total Sinn, sich für eben diese Karre einen Adapter für den Maxi Cosi zu besorgen, um die stabile Babyschale aufzustecken. Warum also nicht gleich einen Kinderwagen nutzen, der aus dem Hause DOREL kommt, der Dachmarke zu Maxi Cosi? Mit dem neuesten Modell der Marke Quinny, dem Buzz Xtra, hat es der Hersteller sogar speziell auf die Väter abgesehen. Daher zeigen sie nicht nur auf den Anzeigen Männer an der Karre, sondern haben uns für Daddylicious auch ein Modell für einen Alltagstest bereitgestellt.

Quinny Buzz Xtra 2

Somit waren wir ein paar Tage unterwegs mit dem Quinny Buzz Xtra Modell 2014 in der Farbe Brown fierce. Der kostet neu derzeit 499,- EUR. Weitere Farben sind Rocking black, Purple Pace und Red Rumour. Als Extra gab es für uns noch das Outdoor-Rad dazu, welches die Karre noch einen Tick wendiger macht.Quinny Buzz Xtra 3
Das ist aber eigentlich gar nicht nötig, denn schon in der Basis-Version mit den zwei Rädern hat „Mann“ ein super leichtläufiges, ganz problemlos zu fahrendes Teil vor sich. Allerdings hätte ich mir einen Becherhalter als Serienausstattung gewünscht. Denn nicht nur der eigene „Coffee to go“ will transportiert werden. Gerade bei den Kleinen hat man eigentlich immer eine Flasche im Zugriff. Daher ist der Getränkehalter für gut 14 EUR ein eigentlich unverzichtbares Extra.

Vor dem ersten Spaziergang wurde der Quinny Buzz Xtra mit ein paar schnellen Handgriffen zusammengebaut. Und das Ergebnis gefällt: er ist ein Mix aus robustem, schwerfälligem Kinderwagen und wendiger, leichter Sportkarre. Und somit ein ideales 2-in-1-Modell. Mit ganz leichten Abzügen für den doch etwas zu provisorischen 5-Liter-Einkaufskorb, der sich unter der Wanne einhängen lassen. Da geht leider nicht besonders viel rein. Aber in erster Linie sollte ihr ja auch Euer Kind transportieren. Und das funktioniert großartig. Die Babyschale haben wir im Test übersprungen, denn unsere Tochter ist etwas über zwei und wiegt fast 14 Kilo. Damit ist sie leider bereits an der oberen Grenze der Belastbarkeit. Laut Hersteller ist der Quinny Buzz Xtra geeignet von der Geburt bis zum Alter von 3,5 Jahren, allerdings nur bis 15 Kilo. Das haben die durchschnittlichen Kinder wohl tatsächlich mit 3,5 Jahren, aber bei uns ist das etwas früher erreicht.

Quinny Buzz Xtra 4

Den Test im Quinny Buzz Xtra fand unsere Kleine auf jeden Fall ebenfalls „duper“. In der „komfortablen Sitzeinheit“ hatte sie auf einem weichen Polster ganz bequem Platz, der Gurt ist ausreichend gepolstert und scheuert nicht und die Sitzposition lässt sich sowohl in als auch gegen die Fahrtrichtung einrichten. Im Paket enthalten sind ausserdem ein großes Sonnen- und ein Regenverdeck, der Einkaufskorb, ein Sonnenschirm-Clip und der Adapter für den faltbaren Kinderwagenaufsatz sowie alle Maxi-Cosi Babyschalen.

Quinny Buzz Xtra 5
Das Einklappen ist recht leicht durch drücken von Knöpfen an beiden Seiten – und der Aufbau geht sogar ganz von allein nach Lösen der Sperre. Die Fußstütze lässt sich ebenso verstellen wie der Schiebegriff. Das ist gerade für große Daddies klasse, denn es ist kein Bücken nötig und man tritt auch nicht mehr mit den Füßen beim Gehen gegen die Räder wie bei anderen Kinderwagen.

Fazit

Der Quinny Buzz Xtra ist genau das richtige Fahrzeug für den modernen Daddy und seinen Nachwuchs. Und Mami wird er auch gefallen. Stylishe Farben, schaumgefüllte Gummireifen (mit Autoventil), gefederte Räder und ein schmutz- und wasserabweisender Bezug machen den flotten Flitzer zu dem perfekten Begleiter sowohl in der Großstadt als auch in freier Wildbahn. Für einen vernünftigen Preis gibt’s ein Rundum-Sorglos-Paket mindestens für die ersten 2,5 Jahre, je nach Gewichtsentwicklung des Kindes. Und aufgrund der stets hervorragenden Qualität aus dem Hause DOREL dürfte die Karre auch nach langer Nutzung immer noch viel Freude machen. Wir finden das Teil super. Wer also statt des großen, unhandlichen Kinderwagens einen flotten Begleiter sucht, der sollte sich den neuen Quinny Buzz Xtra unbedingt anschauen.

Quinny Buzz Xtra 6

Mehr Infos zu dem Quinny Buzz Xtra gibt es hier direkt bei Quinny oder auf Facebook.

In einem kurzen Video hat der Hersteller nochmal alle Vorteile des Quinny Buzz Xtra zusammengefasst:

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Detail-Infos!

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen