Wir haben es gewagt und haben gemeinsam einen Erste-Hilfe-Kurs für Babys und Kleinkinder besucht. Und das noch vor der Geburt unserer Kinder, womit wir im Agaplesion Diakonieklinikum Hamburg so ziemlich die Einzigen waren.

Der Rest kam mit Kind. Oder nur ein Elternteil besuchte den Kurs, um alles Wichtige für den Notfall zu erlernen. Dieser Kurs ist sehr hilfreich, um eine Sensibilität für die neue Situation mit Kind zu gewinnen. Und vor allen Dingen zu wissen, wie man sich als Elternteil in einer Notsituation verhält. Es werden lauernde Gefahren behandelt und eine Ersthilfe an der Puppe geübt.

[raw][quote_right]

Schon die Taschentuchpackung kann zum gefährlichen Spielzeug werden! Wusstet ihr zum Beispiel, dass jedes Jahr eine Vielzahl von Kindern in Deutschland an dem Verschluss einer Taschentuch-Verpackung ersticken? Ist eine solche Lasche erst einmal verschluckt, dann legt sie sich im schlechtesten Fall wie eine Membran auf die Luftröhre. Luft geht dann zwar raus, aber nicht wieder rein. Ihr denkt, dass ein Baby eine solche Lasche nicht abknibbeln kann? Denkste! Was bleibt, ist in diesem Fall ein kleines Zeitfenster, um das Kind vor dem Erstickungstod zu bewahren. Bis der Notarzt eintrifft, ist es meist schon zu spät. Wie man sich in einem solchen Fall verhält, ob zuerst die 112 gerufen oder doch die Erstversorgung stattfinden muss, erfährt man meist von einem Ersthelfer selbst. Unser Referent war jahrelang Notarzt und wir hatten dabei ein gutes Gefühl.

[/quote_right][/raw]

Wer einen solchen Kurs besucht hat, der weiß spätestens nach der Übung an der Versuchspuppe, wo der Frosch die Locken hat und das im Notfall schnell und präzise gehandelt werden muss. Man geht mit einem guten Gefühl nach Hause und überlegt dabei schon, welcher Schrank oder welches Bücherregal an die Wand geschraubt werden muss, damit es nicht umkippen kann. Ein Erste-Hilfe-Kurs ist für werdende Eltern dringendst zu empfehlen, erst recht für den Elternteil, der sich in den ersten Jahren zuhause um das Kind kümmert. Das war unser Learning aus der Sache und wir haben unsere Frauen, die im ersten Jahr zuhause waren, gleich für einen Kurs angemeldet.

Erste Hilfe-Kurse bieten in der Regel jedes Krankenhaus mit Entbindungsstation oder die Hebammenpraxen mit Geburtsvorbereitungskurs an.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Detail-Infos!

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen