Ähnliche Beiträge

RatgeberFamilienlebenAktivitäten für Väter und Kinder - 26 spannende Ideen

Aktivitäten für Väter und Kinder – 26 spannende Ideen

Der Frühling steht vor der Tür. Und damit endet auch die Zeit, in denen gemeinsame Aktivitäten und Spielzeit mit dem Nachwuchs im Kinderzimmer verbracht oder im dicken Schneeanzug durch die Kälte getobt wird. Mit steigenden Temperaturen ergeben sich wieder neue Möglichkeiten. Wie ihr als Vater eine intensive Zeit mit euren Kindern verbringen könnt, verraten wir euch hier. Denn wir können nur empfehlen, auch mal Aktionen „unter vier Augen“ stattfinden zu lassen. Das intensiviert eure Beziehung, schafft für Papa und Kind tolle Momente und entlastet auch die Mama. Solche Aktivitäten empfehlen wir übrigens auch schon direkt nach der Geburt, dann mit Trage oder Kinderwagen.

Wenn euch aber absolut nicht einfällt, was ihr mit dem Nachwuchs anstellen könnt, haben wir mal ein paar Tipps für gemeinsame Vater-Kind-Aktionen gesammelt. Vielleicht ist da ja was für euch dabei. Wir unterteilen die Aktivitäten nach Ideen für zuhause und für unterwegs.

Vater-Kind-Aktivitäten für zuhause

Gerade mit dem Baby habt ihr zuhause wiederkehrende Dinge zu erledigen wie wickeln, füttern und zum Einschlafen bringen. Trotzdem könnt ihr auch zuhause direkt tolle gemeinsame Momente erleben.

Baden

Die meisten Kinder lieben Wasser. Und nach einer vollen Windeln ist es oft auch die einfachste Methode, den kleinen Stöpsel wieder sauber zu bekommen. Das erste Bad wird empfohlen, sobald sich der Nabelstumpf komplett gelöst hat. Um Wasser zu sparen, haben wir uns eine kleine Badewanne für Babys angeschafft. Da gibt es zum Beispiel Produkte von Stokke oder Rotho. Achtet unbedingt auf die richtige Wassertemperatur mit einem Thermometer. Für Babys sollte das Badewasser etwa 36 bis 37° Celsius betragen und eher etwas kühler als zu warm sein.

Richtwert ist hier die Körpertemperatur. Mit Badezusatz, Seife oder Waschlotion sorgt ihr für etwas Schaum und Geschmeidigkeit. Experten empfehlen hier einen hautfreundlichen pH-Wert von 5,5 bis 6. Und dann kann die Plantscherei losgehen. Halte den Kopf des Kindes immer über Wasser und nutze einen Waschlappen oder die Hand, um den Körper mit Wasser zu begießen.

Vorlesen oder Vorsingen

Für das Baby oder Kleinkind ist es wichtig, die Stimmen der Eltern zu hören. Am besten in einem ruhigen und entspannten Tonfall. Das gelingt super beim Vorlesen. Guckt euch gemeinsam Bilderbücher, Mitmachbücher oder Fingerpuppenbücher an. Macht das entweder zu einem Ritual vor dem Einschlafen oder auch schon am Nachmittag. Ihr findet Bücher für Kinder zu jedem Alter.

quokkabottles ctuPJ5hli0s unsplash
© quokkabottles (Unsplash)

Singen geht natürlich auch. Ihr denkt, ihr könnt nicht singen? Dann lasst euch sagen: eurem Kind ist das völlig egal. Macht es wie ich. Bei der Suche nach einem passenden Song, bei dem ich textsicher bin, fiel mir spontan der St. Pauli-Song „You’ll never walk alone“ ein. Den singe ich seit über zehn Jahren. Und meine Tochter meint, ich sei ein Fall für „Voice of Germany„. Meine Frau sieht das nicht so 😉 Aber eure Kinder lieben es, vorgesungen zu bekommen. Egal wie.

Essen zubereiten

Sein Kind gesund zu ernähren ist eins der wichtigen Aufgaben für Eltern. Wir haben uns bei unserer Tochter gegen fertige Gläser entschieden, sondern den Brei mit einem Dampfgarer frisch hergestellt. Das geht schnell und ist auf jeden Fall viel leckerer. Allerdings müsst ihr dafür ziemlich viel Obst und Gemüse schnippeln. Ein Tipp: lasst euer Kind daran teilhaben. Setzt es in eure Nähe, lasst es probieren, alle Lebensmittel anfassen und auch mit dem fertigen Brei rumsauen. Das bekommt ihr mit einem feuchten Tuch alles wieder weg. Und es hilft eurem Kind, die Lebensmittel zu erleben. Später können die Kinder dann auch mit kindersicherem Besteck mitschneiden. Wir haben ein paar einfache Rezepte für Familienessen, die ihr gemeinsam zubereiten könnt.

Weitere Ideen für drinnen

  • Malen mit Tusche, Fingerfarbe oder Buntstiften
  • Zusammen Musik machen
  • Mit Lego oder Bauklötzen bauen
  • Kuscheln und Toben
  • Bastelprojekte umsetzen

Vater-Kind-Aktivitäten für unterwegs

Gerade mit größeren Kindern machen Ausflüge extrem viel Spaß. Denn dann könnt ihr nicht nur tolle Sachen erleben, sondern dabei auch noch richtig einen ausschnacken. Das sorgt für lustige Momente und viel Spaß zusammen. Und natürlich könnt ihr euch auch mit anderen Vätern zusammentun. Hier sind ein paar Ideen.

Babyschwimmen

Von dem ersten Ausflug in die Badewanne habe ich schon geschrieben. Die Steigerung davon ist der Weg zum Babyschwimmen. Mein Daddylicious-Mitgründer Mark und ich haben uns damals gemeinsam mit unseren Kleinkindern zum Babyschwimmen angemeldet. Dort macht ihr unter fachmännischer Anleitung ein paar Übungen mit euren Kindern und nutzt dabei diverse Schwimmhilfen wie Schwimmbretter und Schwimmnudeln.

mieke campbell 8RhvvQR8scE unsplash
© Mieke Campbell (Unsplash)

So gewöhnt ihr eure Kinder an tieferes und etwas kühleres Wasser. Und dank Schwimmwindeln gibt es auch keine bösen Überraschungen. Bei uns war immer nur das Anziehen der Schwimmflügel ein ziemliches Tänzchen. Aber da findet ihr sicherlich eine Lösung.

Zoo oder Aquarium

Tiere funktionieren immer. Daher haben meine Frau und ich uns zur Geburt unserer Tochter jeweils eine Jahreskarte für den Tierpark Hagenbeck und das angeschlossene Tropenaquarium geleistet. Mit 175 Euro pro Person nicht gerade ein Schnapper. Kinder bis drei Jahren sind kostenlos. Und so haben wir abwechselnd viele Nachmittage mit unserer Tochter im Zoo verbracht. Da muss man dann auch gar nicht immer die ganze Runde laufen. Mit etwas Tee und Butterkeksen im Gepäck ist das auf jeden Fall für Kinder ein absolutes Highlight, die kleinen und großen Tiere zu besuchen.

Jump-House oder Kletterhalle

Insbesondere die Väter wünschen sich oft einen actionreichen Sport für ihre Kinder. So ist es zumindest bei uns. Ich als alter Handballer würde meine Tochter gern für Ballsport begeistern. Sie hat seit ein paar Jahren das Reiten für sich entdeckt. Trotzdem kommen wir auch gemeinsam in Schweiß, denn hin und wieder besuchen wir eine Trampolinhalle in Hamburg. Da gibt es mittlerweile mehrere Ketten, die große Hallen mit tollen Geräten und sogar einem Ninja-Parcours bestücken. Ich bin da auch schon mit kleinen Kind hingegangen. Dann sollte man nur unbedingt immer in der Nähe bleiben, denn die Profis fliegen da oft recht tief über die Trampoline. Der Sprung in den Schaumgummipool ist aber ein großer Spaß. Und wenn ihr höher hinaus wollt, gibt es auch Kletterhallen oder Kletterparks.

Spaziergänge

Frische Luft, Tageslicht und Bewegung tut nicht nur euren Kindern gut, sondern ist auch für euch selbst ein wichtiger Baustein für einen gesunden Alltag. Und so ist es erfreulich zu sehen, dass immer mehr Papas schon mit Kinderwagen unterwegs sind. Irritierend finde ich immer nur, wenn sie dabei rauchen oder Kopfhörer im Ohr haben. Schöner für Vater und Kind ist es, wenn man „beieinander“ ist. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln kommt ihr überall hin, daher könnt ihr euch gern besondere Ziele suchen, eine Windeltasche und Verpflegung einpacken und zur Tour starten.

Bei gemeinsamen Aktivitäten können Väter tolle Sachen mit ihren Kindern erleben
© Jordan Rowland (Unsplash)

Und wenn die Kinder dann etwas älter sind, könnt ihr die Spielplätze in der Gegend erkunden. Oder beim Geocaching gemeinsam auf Schatzsuche gehen.

Kino

Bei dem ganzen Bingen, Netflixen und Streaming vergessen wir manchmal, wie spannend ein Besuch im Kino sein kann. Klar, ein Schnäppchen ist das schon lange nicht mehr, gerade wenn für euch noch das Parkhaus und ne Tüte Popcorn dazukommt. Aber wenn ihr einen Film aussucht, der altersmäßig passt, dann kann der Besuch im Kino zu einer spannenden Vater-Kind-Aktivität werden. Bestimmt erinnert ihr selbst euch noch an die Filme, die ihr als Kind im Kino sehen durftet, oder? Also, checkt doch mal das Kinoprogramm in eurer Stadt.

Weitere Ideen für Papa-Kind-Action

  • Nachtwanderung
  • Bootstour
  • U-Bahn fahren
  • Drachen steigen lassen
  • Planetarium
  • Kindgerechtes Museum
  • Am Strand oder im Park Müll sammeln
  • Kart fahren
  • Gartenarbeit, Blumen oder Kresse pflanzen
  • Fahrradtour
  • Freizeitpark
  • Basketball spielen
  • Skatepark

Ihr seht schon an unserer Liste: es gibt sehr viele Aktivitäten, die ihr zusammen mit euren Kindern erleben könnt und bei denen ihr selbst auch eine Menge Spaß habt. Lasst das Handy dann am besten in der Tasche stecken. Ihr braucht keine Fotos und Filme als Andenken. Was zählt, ist die gemeinsame Erinnerung mit euren Kindern.

Titelbild © Toa Heftiba (Unsplash)

Kai Bösel
Kai Bösel
Kai Bösel ist Patchwork-Dad von drei Kindern, die eigene Tochter Mika ist im April 2012 geboren. Der Hamburger ist Online-Publisher und betreibt neben Daddylicious auch das "NOT TOO OLD magazin" inklusive Podcast. Außerdem schreibt er für ein paar Zeitschriften und Magazine und hilft Kunden und Agenturen als Freelance Consultant. Nach dem Job entspannt er beim Laufen oder Golf.

Beliebte Beiträge