Lesetipp für Kinder ab 8: Nachrichten-Magazin „Dein Spiegel“

Seit Gründung von Daddylicious vor über sieben Jahren bekommen wir eigentlich jede Woche Buch- und Magazinvorstellungen. Darunter gibt es Lesetipps für Väter, manchmal auch für Mütter. Außerdem Literatur für Kinder aller Altersklassen und Vorlesebücher. Und obwohl wir Lesen sehr wichtig finden, können wir gar nicht alles vorstellen. Ein Magazin wollen wir Euch aber nicht vorenthalten, insbesondere die aktuelle Ausgabe 08/2020 – denn das Nachrichten-Magazin „Dein Spiegel“ für Kinder ab acht Jahren hat das Thema Rassismus als Aufhänger. Daher möchten wir es Euch sehr ans Herz legen.

Dein Spiegel 08/2020 Inhalt

Kleinkinder machen noch keine Unterschiede, wenn sie einen Spielpartner haben. Aber schon früh entwickelt sich durch soziale Umstände die leider gar nicht schöne Fähigkeit, andere Menschen nach Äußerlichkeiten oder durch Schubladendenken zu bewerten. Wir bringen unserer Tochter täglich bei, dass es durchaus Menschen gibt, die blöde Dinge tun und andere, die das nicht tun. Dabei setzen wir das aber in keinen Zusammenhang mit der Herkunft von Menschen oder Äußerlichkeiten. Denn wir wünschen uns, dass sich unsere Tochter weder von Brillen noch von Frisuren, Figuren, Behinderungen oder Hautfarbe davon beeinflussen lässt, offen auf andere Menschen zuzugehen. Und darum habe ich das aktuelle Heft „Dein Spiegel“ für lohnenswerte 4,20 Euro am Start. Denn für die aktive Vermittlung von Toleranz und die Aufmerksamkeit auf rassistische Entwicklungen in unserer Gesellschaft ist es nie zu früh. Sowas bearbeiten wir bereits seit KiTa-Zeiten. In der Schule ist es noch relevanter. Und darüber hinaus gibt es auf den 66 Seiten in „Dein Spiegel“ noch viele andere spannende und unterhaltsame Themen für Kinder zu lesen.

Weitere Themen in „Dein Spiegel“ 08/2020?

Politik – „Wo denkt ihr hin?“: Wie entstehen Verschwörungstheorien rund um das Corona-Virus, woran kann man sie erkennen und wie können Kinder nachvollziehen, ob an den Ideen wirklich etwas dran ist?

Wirtschaft – „Gar nicht süß“: Kinder lieben Schokolade, wissen aber wenig über die Herstellung. „Dein Spiegel“ erklärt, wie die Kakao-Frucht angebaut wird und warum das oft mit Kinderarbeit verbunden ist.

Natur + Technik – Die Antischwerkraftmaschine: In einem Fallturm in Bremen kann Schwerelosigkeit erzeugt werden. Vier Schülerinnen und Schüler wollen es genauer wissen und starten Experimente.

Interview – „Ich bin ein ganz, ganz schlechter Verlierer“: Die Kinderreporter Veronika (11) und Moritz (13) schnappen sich mit Jan Frodeno den erfolgreichsten Triathleten der Welt und erfahren, warum er kein Fleisch isst und wie er beim „Ironman“ den Schmerz ausblendet.

Dein Spiegel 08/2020 Interview Jan Frodeno

Kultur – „Wieso? Weshalb? Hä?“: In dieser Rubrik werden die besten Sommer-Sachbücher für lesebegeisterte Kinder vorgestellt, die besondere Antworten auf alltägliche Fragen liefern.

Menschen – „Hallo, ich bin 0xFD6F“: Viele Menschen haben sich die Corona-App installiert. Das ist gut. Wie aber funktioniert die Technik hinter dieser App? „Dein Spiegel“ klärt auf.

Serie Traumberuf – Imker: Honig ist eigentlich Bienen-Kotze. Sagt „Dein Spiegel“. Imker Stephan Iblher ist ein „Honig-Freak“ und kümmert sich um 200 Bienenvölker. Was es über diesen Beruf zu wissen gibt, erfahrt ihr im aktuellen Heft.

Menschen – „Ich bin Achterbahnbauer“: „Dein Spiegel“ stellt Kinder mit außergewöhnlichen Hobbies vor. Wie den 15-jährigen Simon, denn der hat sich eine Achterbahn aus Holz in den Garten gebaut.

Soweit ein kurzer Abriss. Meine Tochter und ich haben das Magazin gemeinsam durchgeblättert. Einige Geschichten hat sie mir vorgelesen, andere habe ich für sie gelesen. Und mit der Witzseite hat sie sich zurückgezogen. Oft führten die Berichte zu spannenden Diskussionen. Daher möchten wir Euch „Dein Spiegel“ als Urlaubslektüre dringend empfehlen. Da steckt viel Wissenswertes drin. Mehr Infos zu „Dein Spiegel“ findet Ihr auf der Website.

[Dieser Beitrag ist keine Kooperation, wurde nicht bezahlt und ist daher auch nicht als Werbung markiert. Ich habe das Heft selbst gekauft, halte es aber für einen wirklich wertvollen Lesetipp. Daher stelle ich es hier vor.]

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Detail-Infos!

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen