Ähnliche Beiträge

VäterkramFamilienautosGiro d’Italia - Mit dem Volvo V90 Recharge (2023) am Gardasee

Giro d’Italia – Mit dem Volvo V90 Recharge (2023) am Gardasee

Seit dem ersten Lockdown und aufgrund der sich verändernden klimatischen Bedingungen sind wir dazu übergegangen, den Familienurlaub so zu planen, dass wir mit dem Auto anreisen können. In den Maiferien haben wir eine traumhafte Unterkunft am Gardasee gefunden. Und für die gut 1.300 Kilometer lange Anfahrt aus haben wir einen Volvo V90 Recharge genutzt, um ihn auf Familientauglichkeit zu testen. Das weckte Erinnerungen, denn in den Siebzigern bin ich mit meinen Eltern im Volvo Kombi aus Lübeck ebenfalls schon an die italienische Mittelmehrküste gereist. Da hat uns der Brenner aber deutlich mehr zu schaffen gemacht. Hier nun unser Testbericht.

Volvo ist für mich persönlich eine meiner favorisierten Automarken. Das mag an meiner langen Historie liegen. Und daran hat sich auch nichts geändert, seit Volvo unter der Dach der chinesischen Geely-Holding gewandert ist. Im Gegenteil, die aktuelle Modellpalette gefällt mir richtig gut. Die Marke Volvo steht auch immer noch für ein Höchstmaß an Sicherheit und für automobiles Unterstatement. Auch wenn die Modelle preislich von anderen Premiummarken nicht mehr zu unterscheiden sind und sich frischgebackene Eltern einen Neuwagen des schwedischen Herstellers wahrscheinlich nur schwer werden leisten können. Insofern ist der Volvo V90 Recharge eine Mischung aus Traumauto und moderner Mobilität und gehört somit für uns auf jeden Fall in die Reihe unserer beliebtesten Familienautos.

volvo v90 recharge lenkrad sonne
© Daddylicious

Familienurlaub am Gardasee – Unser Setup

Bei unserem Familienurlaub waren wir zu dritt unterwegs, neben uns Eltern noch unsere elfjährige Tochter. Daher also nix mehr mit Kindersitz auf der Rückbank, sondern eher drei Erwachsene mit dem Wunsch nach Konnektivität, Platz und Klimatisierung. Außerdem hatten wir reichlich Gepäck und zwei SUPs an Bord, daher war ein geräumiger Kofferraum ebenfalls eine Voraussetzung. Und da wir zwei Touren mit je über 1.200 Kilometern vor der Brust hatten, war uns auch ein sparsamer Verbrauch und eine Langstreckentauglichkeit extrem wichtig. Daher erzählen wir nun im Detail, wie sich der Volvo V90 Recharge auf unserem Trip an den Lago di Garda geschlagen hat.

Design und Komfort – Eleganz trifft Praktikabilität

Als unser Fahrzeug mit den Bezeichnung Volvo V90 Recharge T8 AWD Ultimate Bright angeliefert wurde, stieg die Vorfreude auf unsere Tour ins Unermessliche, denn der Kombi sieht einfach großartig aus. Vorne prangt das Logo mit integrierter Kamera auf den Rippen des Volvo-typischen Kühlergrills. Und zur Ausstattungslinie ULTIMATE gehören darüber hinaus die Voll-LED-Scheinwerfer „Thors Hammer“ Active High Beam, ein Panorama-Glasschiebedach mit Hebefunktion über fast die gesamte Fahrzeuglänge und die wuchtigen 20” Leichtmetallfelgen im 8-Multispeichen-Design Diamantschnitt/Hochglanzschwarz. Da diese stylishen Extras aber bereits aufpreispflichtig sind, schauen wir uns zuerst die verfügbaren Ausstattungslinien an.

volvo v90 recharge soundsystem
© Daddylicious

Core

Ein Ausstattungslinie für Einsteiger heißt CORE und das entsprechende Fahrzeug schlägt mit 72.650 Euro zu Buche. Das ist ein stolzer Preis, dafür ist in der Standardausstattung aber auch schon ein umfangreiches Paket enthalten für eine vernetzte, sichere und bequeme Fahrt. Schon in der Basisversion verfügt der Volvo V90 Recharge beim Interieur zum Beispiel über Komfortsitze in Ledernachbildung, Lenkradheizung, Klimaautomatik, Einstiegsleisten in Aluminium, ein High Performance Sound Audiosystem, eine Mittelarmlehne mit Getränkehalter auf der Rückbank, 2x Isofix hinten und eine elektrische Kindersicherung für die hinteren Türen. Und natürlich sind auch alle sicherheitsrelevanten Features wie die AirBags, Einparkhilfen oder die vielen Assistenten bereits verbaut.

Plus

Für einen Aufpreis von 4.700 Euro bekommt ihr in dem Volvo V90 Recharge aus dem Modelljahr 2023 die mittlere Ausstattungslinie PLUS. Zusätzlich zu allen Features und Extras aus der Basisversion gibt es zusätzlich noch zum Beispiel den Premium Sound by Harman Kardon, eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung inklusive Audiostreaming, elektrisch einstellbare Sitze mit Memory-Funktion, Sitzheizung hinten, Ambientebeleuchtung, integrierte Sonnenrollos für die hinteren Seitenfenster, 19″-8-Speichen-Designfelgen und eine elektrische Heckklappenautomatik.

volvo v90 recharge interieur
© Daddylicious

Ultimate

Wer beim Volvo V90 Recharge ganz oben ins Regal greift, für den gibt es bei einem Aufpreis von 10.950 Euro die Premiumversion mit dem Namen ULTIMATE. Da bleibt dann in Sachen Style, Sicherheit und Gimmicks gar kein Wunsch mehr unerfüllt. Zu dieser Ausstattungslinie gehören zum Beispiel das Panorama-Dach, ein Head-up-Display, diverse Designelemente in Hochglanzschwarz und ein dynamisches Fahrwerk. Klar ist dieser Schritt in die oberste Kategorie immer mit ein paar optischen Highlights und weiteren Extras verbunden, die es noch komfortabler oder einfach spaßiger machen, mit so einem Familienkombi unterwegs zu sein.

Tatsächlich gibt es aber auch dann noch ein paar Extra-Kirschen für die automobile Sahnetorte. So kostete die Lackierung in Crystal White Pearl auch bei der Ultimate-Linie noch 1.550 Euro extra. Für den Premium Sound by Bowers & Wilkins werden 3.060 Euro fällig. Und so stand unter dem Preisschild unseres Testwagens die Summe von 96.690 Euro.

volvo v90 recharge felgen
© Daddylicious

Klickt euch am besten selbst mal durch den Konfigurator auf der Volvo-Website und stellt euer Traummodell zusammen.

Elektrifiziertes Fahrerlebnis – Unter der Haube des Volvo V90 Recharge

Bei seinen Motoren setzt Volvo auch bei den Dickschiffen auf einen Vierzylinder und regelt bei 180 km/h ab. Als Verfechter eines Tempolimits finde ich das super und absolut ausreichend, auch bei einer so langen Tour an den Gardasee. Immerhin brachte es unser Testfahrzeug mit dem T8 AWD Plug-in Hybrid trotzdem auf 455 PS und 4.8 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Meist hatten wir den Tempomat auf 140 km/h eingestellt und sind dank One-Pedal-Drive, Spurhalteassistent und Distanzkontrolle ganz easy und komfortabel über die Autobahn gebraten. So konnten wir nur die Reichweite der Batterie nicht wirklich testen.

Volvo V90 Recharge ladekabel
© Volvo Cars

Wer den Volvo V90 Recharge als Daily Driver nutzt, um im täglichen Stadtverkehr unterwegs zu sein oder zur Arbeit zu Pendeln, der kann auf den elektrischen Antrieb setzen und gut 80 Kilometer mit einer Aufladung abreißen. Nach drei Stunden Ladezeit ist der Akku schon wieder bei 100 Prozent und lässt die vollelektrische Nutzung zu. Wir sind fast ausschließlich mit dem Verbrenner unterwegs gewesen, hier sind unsere Verbrauchswerte nach 14 Tagen, den Großteil davon voll beladen:

  • Fahrtstrecke: 2.648.7 Kilometer
  • Verbrauch: 7.7 Liter
  • Fahrdauer: 33.24 Stunden
  • Durchschnittstempo: 82 km/h

Mit diesen Werten kamen wir bei den 60 Litern Tankinhalt auf eine Reichweite von 650 bis 850 Kilometer. Getankt werden kann übrigens E5 oder E10 Sprit.

Familienurlaub mit dem Volvo V90 Recharge am Gardasee
© Daddylicious

Sicherheit für die ganze Familie – Innovative Technik und Assistenzsysteme

Ich weiß gar nicht, was genau Volvo unternommen hat, um sich über Jahrzehnte als die Nummer 1 in Sachen Sicherheit in den Köpfen festzusetzen. Aber bei mir hat das auf jeden Fall funktioniert. Um diesem Titel gerecht zu werden, steckt auch unter dem Blechkleid des Volvo V90 Recharge das Maximum an Features und Assistenten, um die tägliche Nutzung bequemer und sicherer zu machen. Dazu gehören unter anderem:

Totwinkelassistent

Mit dem Totwinkelassistent, auch BLIS für Blind Spot Information System genannt, wird der Spurwechsel unterstützt. Zuerst einmal weist eine Signallampe am Rückspiegel auf sich nähernde Fahrzeuge auf der anderen Spur hin. Und dann unterstützt der Assistent aktiv beim Spurwechsel. Sollte die Gefahr einer Kollision mit anderen Fahrzeugen auf der benachbarten Spur bestehen, kann der Totwinkelassistent beim Lenken eingreifen, um das Fahrzeug auf der eigenen Spur zu halten und die Insassen zu schützen.

Spurassistent

Mit der Spurhalteassistent-Funktion, kurz LKA für Lane Keeping Aid, wird der Fahrer auf Wunsch unterstützen, seine Spur zu halten. Durch Unaufmerksamkeit oder auch Müdigkeit kann es passieren, dass die Spur ohne Blinken verlassen wird. Ist LKA aktiviert, greift die Funktion bei Straßen mit erkennbaren Fahrbahnmarkierungen und bei Geschwindigkeiten zwischen 65 und 180 km/h beim Verlassen der Spur ein.

Kollisionsvermeidung

Niemals sollte ein intelligentes Assistenzsystem dafür sorgen, dass ihr als Fahrer weniger aufmerksam seid. Es geht mehr um zusätzliche Sicherheit, um Kollisionen zu erkennen und zu vermeiden. Bei der Kollisionsvermeidung gibt es akustische und optische Warnsignale sowie kurze Bremseingriffe, um die Aufmerksamkeit des Fahrers zu erhöhen. Und wenn sich abzeichnet, dass ein Einschlag bevorsteht, bremst das Fahrzeug automatisch.

Volvo V90 Recharge display
© Volvo Cars

Fahr- und Parkhilfen

Es fällt nicht besonders schwer, den Volvo V90 Recharge mit einer Länge von 4.95 Metern und einer Breite von 1.88 Metern durch die Stadt zu manövrieren. Und trotzdem weiß man die kleinen Helferlein zu schätzen, die das Ein- und Ausparken erleichtern oder beim Abbiegen für zusätzliche Sicherheit sorgen. Das sind unter anderem:

Parksensoren

Der Volvo V90 Recharge verfügt über vier Kameras, die eine 360°-Ansicht bieten, auch mit einer Perspektive von oben. Das zusammen mit seitlichen Sensoren, die auf Hindernisse neben dem Fahrzeug aufmerksam machen, wird die Voraussetzung für stressfreies Einparken geschaffen.

Cross Traffic Alert

Wenn ihr mit eingeschränkter Sicht zum Beispiel aus einer sogenannten Parktasche zurücksetzt, dann unterstützt der Cross Traffic Alert mit automatischer Bremsfunktion euer Ausparken. Der Assistent erkennt Fahrzeuge hinter dem Fahrzeug und betätigt im Falle einer Gefahr die automatische Bremse.

Das ist nur eine Auswahl der im Volvo V90 Recharge eingebauten Assistenten. Mehr Infos zu Extras und Ausstattung gibt es hier auf der Website des Herstellers.

Flexible Geräumigkeit – der Begleiter für den Familienalltag

Das Cockpit macht für den Fahrer und Beifahrer schon extrem viel Spaß, denn es fühlt sich alles gut an und trifft meinen Geschmack zwischen Eleganz und Sportlichkeit. Den gläsernen Schaltknauf hätte ich nicht gebraucht, aber es sieht alles wirklich gut aus und bietet darüber hinaus viel Platz. Wenn ich den Fahrersitz auf meine Größe von 1,83 m einstelle, dann kann ich auch ganz entspannt auf der Rückbank sitzen, ohne mit den Knien anzustoßen. Fünf Personen findet in dem skandinavischen Kombi ganz locker Platz. Und etliche Ablageflächen und Netze sorgen dafür, dass Spielzeug und Proviant sicher verstaut werden kann.

volvo v90 recharge kofferraum
© Daddylicious

Wichtig für Familien ist natürlich auch der Kofferraum. Hier erscheint die Ladekapazität beim Volvo V90 Recharge durch die abgeschrägte Heckklappe etwas eingeschränkt. Aber dieser Eindruck täuscht, denn bei hochgeklappten Rücksitzen stehen immerhin schon 488 Liter Laderaumvolumen zur Verfügung. Das reicht auf jeden Fall schon für einen Kinderwagen, Koffer oder Einkaufstaschen. Durch die mehrteilig umklappbare Rückenlehne lässt sich der Platz auf bis zu 1.454 Liter erweitern. Da könnt ihr dann auch sperrige Gegenstände oder Möbel transportieren. Und dank Heckklappenautomatik braucht ihr auch keine freie Hand mehr, um den Kofferraum zu öffnen.

Infotainment und Konnektivität – Unterhaltung und Navigation

Nicht nur für den Fahrer und Beifahrer, sondern auch für die Kinder auf der Rückbank ist die Konnektivität ein sehr wichtiges Ausstattungsmerkmal. Da kommt es mir zugute, dass Volvo voll auf Google setzt, denn ich bin Android-Nutzer der Stunde Null. Daher finde ich es ganz großartig, mein Smartphone mit dem Fahrzeug zu verbinden und so auf alle Services zugreifen zu können, die ich benötige. Auch das Navi läuft mit Google-Technik und mit Spracheingabe über den Google-Assistenten. Aber natürlich kommen auch iOS-Nutzer nicht zu kurz, indem sie sich über Apple Car Play connecten.

Ein ganz großartiger Service ist uns direkt beim Start aufgefallen. Wir sind um zwei Uhr nachts in Hamburg losgefahren, um am Nachmittag am Gardasee anzukommen. Ich habe vorgeschlafen und war der Fahrer, Frau und Tochter haben im Auto weitergeschlafen. Da ich Musik hören wollte, habe ich die Balance auf den Fahrersitz fokussiert. Und das ist wirklich super, insbesondere bei dem Bowers & Wilkins-System. So konnte ich entspannt meine Playlist hören, ohne die Familie zu stören.

Im Volvo V90 Recharge gibt es vier USB-C-Anschlüsse und dazu eine digitale Instrumentierung der zweiten Generation mit 12,3“ großem, vollgrafischen Display. Darüber lassen sich Medien, Telefone und das ganze Fahrzeug verwalten.

volvo v90 recharge heck
© Daddylicious

Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit

Volvo verfolgt das Ziel, bis 2040 klimaneutral zu sein. Außerdem hat sich das Unternehmen vorgenommen, ethisch sauber und verantwortungsvoll zu Handeln. Dazu gehört es, ab 2030 nur noch auf vollelektrische Modelle zu setzen. Die Benziner und auch die Hybrid-Fahrzeuge wie der Volvo V90 Recharge sollen dann nicht mehr gebaut werden. Schon 2025 soll die Hälfte aller verkauften Volvo-Modelle vollelektrisch sein. Auf dem Weg zur Klimaneutralität sollen Emissionen bei der Produktion und auch durch Abgase weiter minimiert werden.

Aber auch in Sachen Familienfreundlichkeit will das Unternehmen punkten. Und da sind uns die Skandinavier ja eh schon recht weit voraus. Zum Credo „Family Bond“ gehört unter anderem eine bezahlte Elternzeit, die für alle Geschlechter gilt. Alle Mitarbeiter von Volvo Cars mit einer Betriebszugehörigkeit von mindestens einem Jahr haben Anspruch auf 24 Wochen Elternzeit bei 80 Prozent des Grundgehalts. Und das umfasst alle Familienmodelle.

volvo v90 recharge 2023 sonnenschutz
© Daddylicious

Fazit zum Volvo V90 Recharge

Natürlich macht so ein Premium-Fahrzeug wie der Volvo V90 Recharge extrem viel Freude und lässt kaum einen Wunsch unerfüllt. Wahrscheinlich hätte ich nicht die Farbe Weiß gewählt, ich finde den Lack in Vapour Grey ziemlich schick. Aber hinterm beheizten Lenkrad fand ich es schon ziemlich cool. Der agile Kombi schlägt sich im täglichen Stadtverkehr genauso gut wie auf der Urlaubstour. Er bietet viel Platz für die Insassen und das Gepäck. Und er unterstützt mit smarten Tools und cleveren Extras. Da ich kein großer Fan von SUVs bin und mit ein Minivan meist etwas zu unsportlich erscheint, würde ich mich als Familienauto immer für einen Kombi entscheiden. Und da ist der Volvo V90 Recharge ein echtes Traumauto für Eltern und Kinder.

Kai Bösel
Kai Bösel
Kai Bösel ist Patchwork-Dad von drei Kindern, die eigene Tochter Mika ist im April 2012 geboren. Der Hamburger ist Online-Publisher und betreibt neben Daddylicious auch das "NOT TOO OLD magazin" inklusive Podcast. Außerdem schreibt er für ein paar Zeitschriften und Magazine und hilft Kunden und Agenturen als Freelance Consultant. Nach dem Job entspannt er beim Laufen oder Golf.

Beliebte Beiträge