Opel Insignia Sports Tourer im Familiencheck

Ein klassischer Kombi ist für viele Familien immer noch die erste Wahl bei der Suche nach einem geräumigen und bezahlbaren Familienauto. Ein SUV benötigt neben dem Budget für den Anschaffung oft auch noch viel Platz zum Parken. Und einem Minivan fehlt es in vielen Fällen an der Sportlichkeit, falls man dann mal allein auf der Bahn unterwegs ist. All diese Probleme gibt es nicht bei einem Kombi, daher haben wir jetzt eine Version aus Rüsselsheim im Alltag getestet. Hier ist der Fahrbericht zum Opel Insignia Sports Tourer in der Variante als 2.0 CDTI BiTurbo.

Der Opel Insignia von außen

2015-02-26 10.08.25Autos sind oft Geschmackssache. Man sieht sie zum ersten Mal und mag sie oder mag sie nicht. Selten ändert man später nochmal die Meinung. Aber beim Opel Insignia war ich mir zu Anfang tatsächlich noch nicht ganz sicher. Der für den Test bereitgestellte Silberpfeil hat mir eigentlich ganz gut gefallen. Wie es sich für Sports Tourer gehört sorgt eine dynamische Linie für ein flottes Design. Dazu passen die wuchtigen Speichenräder und die verdunkelten Scheiben. Auf der anderen Seite bin ich kein Fan von Autos, die man ohne Typenschild kaum noch einer Marke zuordnen kann. Mir fehlt es beim Opel Insignia Sports Tourer insbesondere von vorne an einem unverwechselbaren Design. Der silberne Kühlergrill mit dem LED-Tagfahrlicht und die klaren Scheinwerfer sind ansprechend verpackt, mehr nicht. Von hinten ist die Optik schon besser gelungen, die silberne Dekorleiste und die tiefliegende Kofferraumklappe sorgen für mehr Wiedererkennung. Zwei Endrohre und der Dachkantenspoiler versprechen rasante Fahreigenschaften. Warten wir mal ab. Neben dem Silber gibt es elf weitere Lackfarben und somit für jeden Geschmack die passende Lösung.

2015-02-26 09.29.03

Im Innenraum vom Opel Insignia Sports Tourer

2015-02-26 10.11.58Von außen ist das Heck ganz schick mit der abfallenden Kante, von innen hat das seinen Preis. Denn der Blick nach hinten ist nur mittelmäßig übersichtlich. Erschwerend kommt hinzu, dass zum Beispiel beim Einparken ein akustisches Signal ertönt, ohne anzuzeigen, von wo es genau kommt. Da hilft die Rückfahrkamera auch nur bedingt. Die Sitzposition auf dem Fahrersitz ist bequem und tief. Allerdings ist die Sitzverlängerung eben nur auf diesem Platz möglich. Der Beifahrersitz ist einen Tick zu kurz. Hier wäre schön gewesen, wenn der Beifahrersitz auch verlängerbar gewesen wäre. Ablagemöglichkeiten sind vorhanden. Nicht in übermäßig großer Anzahl, aber für zwei Kaffee und das Smartphone reicht es durchaus. Zwei USB-Anschlüsse ermöglichen das parallele Aufladen von mehreren Geräten. Apropos Geräte: der Opel Insignia verfügt über viele Assistenten, hat deren Bedienung allerdings zum Teil auf dem Lenkrad platziert. Das leuchtet nicht ganz ein, denn man wechselt ja nicht ständig die Einstellungen und braucht die Knöpfe daher nicht in Griffweite. Die vielen Knöpfe waren zumindest auf den ersten Testkilometern etwas zu wenig intuitiv und hinterließen den Eindruck eines wenig harmonischen Interieurs. Unterstützt wurde dieser Eindruck auch durch den Technik-Mix in der Armatur. Der Tache ist digital, einige der Bedienelemente sind eher old school. Mir persönlich fehlte der rote Faden im Innenraum.
Der Sound aus dem Touch-Display-System ist in Ordnung und reicht für Benjamin Blümchen und AC/DC. Die Bedienung ist intuitiv, die 3D-Navigation sieht super aus, die Eingabe der Ziele erfolgt sinnvollerweise als komplette Adresse und die Prognose der Zielzeit war immer ziemlich exakt. Ach ja, eine Rückfahrkamera gibt es auch. Aber bei dem miesen Hamburger Schmuddelwetter war die nicht besonders hilfreich. Sie ist eher ein Schönwetter-Feature.

2015-02-22 15.44.28

Der Kofferraum vom Opel Insignia Kombi

Die Licht/Schatten-Thematik setzt sich weiter fort. Die elektrische Heckklappe ist sehr praktisch und lässt sich am Fahrersitz sogar im Öffnungswinkel begrenzen, falls man in einer niedrigen Garage parkt. Allerdings ist die Ladekante ziemlich tief. Und wenn man sich nun vorstellt, dass eine kleine Person einen Kinderwagen in den Opel Insignia packen möchte, dann kann das schon problematisch werden. Denn durch die innenliegenden Radkästen ist das mit einem wuchtigen Kinderwagen durchaus Fummelarbeit. In unserem Fall hat aber alles gepasst und am Ende war sogar noch Platz für weitere Zuladung. Das wundert insoweit, als das in fast allen Kommentaren zu unserem ersten Foto auf Facebook von Lesern bemerkt wurde, dass der Kofferraum für ein Familienauto zu klein sei. Wir können das nicht bestätigen, denn es hat alles gepasst.

2015-02-26 10.01.26

Opel Insignia Sports Tourer und Kinder

2015-02-26 10.02.56Wie eigentlich standardmäßig bei neuen Modellen verfügt auch der Opel Insignia über die Isofix-Vorrichtung. Kindersitze lassen sich so in Verbindung mit dem Top Tether sekundenschnell einbauen. Das angeschnallte Kind hat einen guten Rundum-Blick nach vorne und dank niedriger Fenster auch zur Seite. Der Abstand zum Vordersitz ist ausreichend und die Fensterheber lassen sich vom Fahrersitz aus sperren, damit das Kind nicht allein das Fenster öffnen kann.

Varianten und Motoren

2015-02-26 10.02.30Achtung, jetzt wird es umfangreich. Checkt zuerst Euren Kontostand, bevor ihr weiterlest. Einen Opel Insignia Sports Tourer bekommt Ihr ab 25.605 EUR in der aktuellen 2015er Version. Das ist die Variante „Business Edition“. Wer es gern schnell mag, für den empfiehlt sich als Miximalausprägung die Variante OPC aus der internen Tuning-Schmiede OPEL PERFORMANCE CENTER. Damit seid Ihr nicht nur mit der Familie sondern auch auf der Nordschleife standesgemäß unterwegs. Aber bereits die Einsteiger-Variante ist bis unters Dach vollgepackt mit Extras und Features. Beheizbare Außenspiegel, Sitzheizung, LED-Tagfahrlicht, Reifendruckkontrollsystem, sieben Lautsprecher und noch einiges mehr ist bereits serienmäßig im Opel Insignia Sports Tourer verbaut.
Wir wählen als Basis daher die günstigste Version und klicken im Konfigurator einen Schritt weiter zu den Motoren. Da gibt es sieben Varianten mit Benzinmotor zwischen 140 und 250 PS und zwischen dem Einstiegspreis und 37.040 EUR. Ein Modell mit 2.000 EUR Aufpreis fährt mit Autogas und mit Dieselmotor gibt es sogar zehn unterschiedliche Modelle zwischen 27.395 und 37.165 und zwischen 120 und 195 PS.
Wir hatten für die Testfahrt einen 2.0 CDTI BiTurbo mit 195 PS und waren von den extrem sportlichen Fahreigenschaften sehr begeistert. Auch bei hohen Geschwindigkeiten lief der Insignia Sports Tourer extrem entspannt und äußerst ruhig. Für lange Fahrten ist so ein Motor genau das richtige. Und trotzdem ist der Kombi alles andere als durstig, der Verbrauch lag unter neun Litern auf 100 km/h und ließe sich sicherlich mit durchdachter Fahrweise an die 4,9 Liter Verbrauchsangabe vom Hersteller annähern.

2015-02-13 14.21.01

Wieviel kostet der Opel Insignia Sports Tourer?

2015-02-15 15.14.04Wie bereits angerissen ist der Preis ein weites Feld und bewegt sich bei entsprechender Individualisierung, ein paar Extras und Sicherheitssystemen sowie einem leistungsstarken Motor irgendwo zwischen 30.000 und 40.000 EUR. Uni-Lackierung, Sitzbezüge aus Stoff und Räder mit 16 und 17 Zoll sind inklusive. Es geht aber auch mit Zweischicht-Perleffekt-Lackierung für 730 Euro, Ledersitzen für 1.745 Euro und Leichtmetallräder mit 18-Zoll für bis zu 1.160 Euro sorgen für individuellen Touch, lassen den Gesamtpreis aber auch flott nach oben gehen. Sehr cool war in den kalten Wintertagen übrigens die Lenkradheizung. Aber auch das ist kein Muss.
Wer also mit Serienausstattung und ein paar Design-Updates noch nicht genug hat, dem stehen noch Pakete wie Innovation, Komfort, OPC Line-Paket Exterieur und noch viele andere zur Auswahl.

2015-02-26 10.20.07

Fazit

Grundsätzlich ist der Opel Insignia Sports Tourer ein Familienauto, mit dem auch geschäftliche Touren oder große Einkäufe problemlos bewältigt werden können. Trotzdem brachte er in unseren zwei Testwochen Licht und Schatten zu Tage. Wenig spektakulär ist die Optik. Von außen fehlt es an Eigenständigkeit und auch innen wirkt das Interieur nicht wie aus einem Guss. Der Kofferraum ist ausreichend und in Sachen Kinder ist ebenfalls an alles gedacht. Punkte sammelt der Opel Insignia Sports Tourer insbesondere auf der Bahn. Die zum Teil sehr starken Motoren machen das Fahren in der Stadt und auf der Autobahn zu einem entspannten und zügigen Erlebnis. Der niedrige Verbrauch und die vielen serienmäßigen Features schonen die Familienkasse. Wenn Ihr also gerade auf der Suche nach einem zuverlässigen, soliden Kombi seid, dann macht am besten Mal eine Probefahrt mit dem Opel Insignia Sports Tourer.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Detail-Infos!

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen