[WERBUNG] Wer uns verfolgt, der weiß, dass wir üblicherweise keine Crowdfunding-Kampagnen supporten. Denn wir wollen Euch keine Empfehlungen abgeben, in welche tollen Projekte Ihr Euer Geld investieren solltet. Aber heute machen wir mal eine Ausnahme, denn Kristina und Ihre Aktion halten wir für absolut unterstützenswert. Daher stellen wir Euch die Kampagne „Was ist Deine Superkraft?“ vor und erklären, warum sie Erfolg verdient hat.

Kristina ist Kinderbuchillustratorin und gerade Mama einer Tochter geworden. Bei der Suche nach Kleidung für die Kleine ist ihr aufgefallen, dass die Regale immer noch voll sind mit gender-orientierter Klamotte. Also Rosa, Pink und Glitzer für die Mädchen mit Pferden, Einhörnern und Herzchen als Motive und auf der anderen Seite Blau mit Superhelden, Fußball und Dino für die Jungs. Ähnliches haben wir Euch auch schon diverse Male berichtet. Das sich meine siebenjährige Tochter immer genau für die BlingBling-Sachen in Lila und Pink entscheidet, habe ich auch schon häufiger erzählt… 😉

Auf jeden Fall hat sich Kristina vorgenommen, etwas gegen diese „ungerechte“ Rollenverteilung zu unternehmen und mit wirklich sehr ansprechenden Motiven dafür zu trommeln, dass sich auch Mädchen für Technik, Programmierung und Wissenschaft interessieren können. So gibt es bei ihr die Mädels als Astronautinnen, Chemikerinnen, Feuerwehrfrau, Pilotin und Schmiedin. Alle Motive sind von Kristina in Aquarellfarbe selbst gemalt. Die Kollektion gibt’s für Kinder von 0 bis 6 in Bio-Qualität, hergestellt in einer GOTS-zertifizierten Fabrik in Portugal. Hier erklärt Euch Kristina selbst, was ihr Plan ist:

Auch wir sind der Meinung, dass Mädchen ermutigt werden sollten, sich für MINT-Berufe zu interessieren. Ihr habt von MINT noch nicht gehört? Das steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik und ist zum Glück nicht nur den Jungs vorbehalten. Das bringe ich meiner Tochter auch bei.

Und somit weisen wir Euch heute gern auf die Crowdfunding-Kampagne von Kristina und Ihrem Projekt „Was ist Deine Superkraft“ hin. Hier ist der Link zur Kampagne. Und natürlich findet Ihr zu anderen Motiven auch Infos auf Instagram, Facebook und der Website.

Seid Ihr vielleicht selbst Papa einer Tochter und auch der Meinung, dass es wichtig ist, angestaubte Rollenbilder aufzubrechen? Dann mögt Ihr ja vielleicht einen kleinen Teil beitragen. Uns haben die wundervollen und farbenfrohen Motive jedenfalls sehr begeistert…

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Detail-Infos!

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen