Teexpress für Kinder – Teesorten ohne Zucker

[Werbung] Der Teexpress rollt an… Gerade war der Jahreswechsel, bei Mittvierzigern wie mir ist das ein Anlass für gute Vorsätze. Und neben dem üblichen Plan, überflüssigen Pfunden mit mehr Sport und gesünderer Ernährung den Garaus zu machen, steht dieses Mal auch die Umstellung meiner Trinkgewohnheiten auf dem Programm. Denn seit Jahren trinke ich zuwenig Wasser und dafür tagsüber deutlich zuviel Kaffee und abends reichlich schwarze Light-Brause. Damit ist jetzt Schluss.

Und während Eltern ja grundsätzlich ein Vorbild für Ihre Kinder sein sollten, so ist es bei uns zuhause bei den Trinkgewohnheiten genau anders herum. Denn meine fünfjährige Tochter steht auf Wasser, Tee und ab und zu mal zuckerfreie Säfte. Vorbildlich. Nun wurden wir gefragt, ob wir die „tierischen Teesorten“ von dem Sidroga TEExpress probieren möchten. Das passt ziemlich gut in unseren Alltag. Und da man sie schnell anmischen und sogar kalt genießen kann, haben wir eingeschlagen. Unser Favorit aus der Serie ist der „Früchte Fuchs“, denn eine Dosis Früchtetee gehört zu unserem täglichen Ernährungsplan.

Sidroga TEExpress Kindertee

Die Idee von Teexpress, jeder Teesorte für Kinder ein knuffiges Tier zuzuordnen, ist schon mal nicht schlecht. Möglicherweise erhöht das die Chance, dass sich die Kleinen mit der Packung befassen. Eine von 16 Gute-Nacht-Geschichten in jeder Teepackung tragen außerdem zur abendlichen Unterhaltung bei. Der „Bäuchlein Bär“ ist bereits für Kinder ab der ersten Woche empfohlen, die „Gute-Nacht Eule“ eignet sich für Kinder ab vier Monaten und den „Früchte Fuchs“ und den „Kräuter Hase“ können Kinder ab einem Jahr trinken. In dem Alter ist Kindern das Packungsdesign und eine Geschichte ja noch egal, da zählt nur der Geschmack. Meine fünfjährige Tochter wollte allerdings ganz genau wissen, wie die Sorten heißen, für welchen Anlass sie geeignet sind und wie sie schmecken.

Teexpress „Früchte Fuchs“

Ihr Favorit, der Früchte Fuchs, ist zuerst einmal Rosa. Das ist schon mal ein ganz dicker Pluspunkt. In der Packung sind 15 Beutel á 0,3 Gramm. Das ist so wenig wie es sich anhört. Aber zusammen mit 100 bis 150 ml kaltem oder warmen Wasser entfaltet sich ein leckerer Geschmack aus Hibiskusblüten, Johannisbeere, Hagebutten und Apfel. Und die Menge ist genau richtig für Zwischendurch oder auch für einen kräftigen Schluck am Morgen oder Abend. Auf jeden Fall ist so ein in wenigen Sekunden gemixtes Getränk deutlich spannender als Wasser. Und davon gibt es auch tagsüber schon genug. Ziemlich lässig ist, dass die kleinen Portionsbeutel auch prima für unterwegs geeignet sind. So hat man den gesunden Schluck immer dabei.

TEExpress Früchte Fuchs

Die drei weiteren Sorten sind übrigens die „Gute-Nacht Eule“, der „Bäuchlein Bär“ und der „Kräuter Hase“. Und wie der Name schon vermuten lässt, sind diese drei Varianten allesamt Kräutertee-Extrakte mit Geschmäckern aus Fenchel, Melisse, Kümmel, Anis, Kamille, Zitronengras und mehr. Neben dem leckeren Geschmack sind sie wohltuend für den Bauch oder helfen beim Einstimmen aufs Einschlafen. Auch wenn der Tee frei von zugesetzten Aromastoffen und Zucker, sondern 100% pflanzlich ist, sollten die Kinder mit Zähnen nach dem Trinken immer nochmal Zähne putzen.

100 % pflanzlich. Ohne Zuckerzusatz. Ohne künstliche Aromen und Zusatzstoffe.

Teexpress

Die vier Sorten vom Sidroga TEExpress sind nur in der Apotheke zu bekommen und kosten pro Stück knapp unter vier Euro. Das macht etwa 27 Cent pro Tee und somit einen fairen Preis für eine gesunde Dosis. Denn die milden Instant-Mischungen vom Sidroga TEExpress Tees kommen ohne Trägerstoffe, zugesetzten Zucker und Aromastoffe aus. Die Zutaten werden vorgekocht und danach sprühgetrocknet. Und unserem Früchte Fuchs werden außerdem natürliche Fruchtpulver ohne Trägerstoffe oder sonstige Zusätze beigesetzt.

Kräuter in den Sorten von Teexpress

  • Fenchel
  • Anis
  • Kümmel
  • Kamille
  • Hagebutte
  • Melisse
  • Zitronenverbenen
  • Hibiskusblüten
  • Johannisbeere

[Kooperation mit Sidroga]

Foto des Autors
Autor
Kai Bösel
Kai Bösel ist Patchwork-Dad von drei Kindern, die eigene Tochter Mika ist im April 2012 geboren. Der Hamburger ist Online-Publisher und betreibt neben Daddylicious auch das "NOT TOO OLD magazin" inklusive Podcast. Außerdem schreibt er für ein paar Zeitschriften und Magazine und hilft Kunden und Agenturen als Freelance Consultant. Nach dem Job entspannt er beim Laufen oder Golf.

3 Gedanken zu „Teexpress für Kinder – Teesorten ohne Zucker“

  1. Im Moment ist Trinken ein schwieriges Thema. Es hilft nur gut zu reden und vormachen – manchmal auch mit Babys Trinkflasche. Vielleicht mag er ja ab und zu einen Tee lieber als Wasser 😉

  2. Wir haben auch einen Trinkmuffel zuhause, zur Zeit haben wir das Britta Sortiment als Flasche und Kanne. Da heißt es nun immer bis zum Abend muss die Flasche leer sein.
    Der Becher wäre ein mega Hit da er ein riesen Lego Fan ist.

  3. Ich habe auch so einen kleinen Trinkmuffel zu Hause. Im Moment hilft es, das trinken einfach vorzumachen. Frei nach dem Motto: wenn Mama aus dem Becher trinkt, kann man es ja auch mal versuchen. Grüße, Kathrin

Kommentare sind geschlossen.