paulcamper wohnmobil fluchti mieten

Familienurlaub mit dem Wohnmobil – mit PaulCamper durch Deutschland

[Pressereise] Für unseren Sommerurlaub 2021 haben wir uns für eine siebentägige Reise durch Deutschland entschieden. Dafür haben wir uns ein Wohnmobil bei PaulCamper ausgeliehen. Aufgrund der Corona-Reisewarnungen wollten wir das Land noch nicht verlassen. Und nach einer Tour 2020 im Wohnmobil nach Schwerin und auf den Darß haben wir dieses Mal ein Familientreffen auf einem Campingplatz in Uelzen mit einer Reise in die Weinregion an der Mosel verbunden. Warum wir das immer wieder machen würden, erzählen wir euch hier.

familienurlaub mit dem Wohnmobil

Anlass für unsere Fahrt war ein Treffen mit der Großfamilie auf dem Uhlenköper-Camp Uelzen. Das ist ein toller und sehr kindgerechter Öko-Campingplatz mit Naturfreibad, großzügigen Stellflächen und ein paar Hängebauchschweinen. Mit 18 Personen hatten wir dort drei entspannte Tage, bei denen wir genug Abstand halten konnten. Unser Camper „Fluchti“ bot schon hier reichlich Platz zum Schlafen und Wohnen.

Im zweiten Teil der Tour sind wir dann weiter zum Moselcamping Pünderich. Das Wetter war durchwachsen, aber mit einem herrlichen Blick auf die Mosel bot der kleine, aber sehr gut gepflegte Platz einen Startpunkt für Radtouren und Wanderungen. So wurden die sieben Tage zu einer Tour voller besonderer Eindrücke und schöner Momente. Ohne anderen Leuten zu nahe zu kommen. So hatten wir uns das vorgestellt.

Flexibles Reisen

Wenn ihr eine längere Fahrt plant, dann solltet ihr darauf achten, ein Wohnmobil mit einem durchzugsstarken Motor zu buchen. Wir haben pro Tour gut 600 Kilometer auf der Autobahn abgerissen. Da macht es einen Unterschied, ob ihr mit 130 km/h flott auf der Mittelspur mitfließt oder mit 105 km/h immer rechts zwischen den LKWs hängenbleibt. Bei PaulCamper findet ihr über 10.000 Alkoven, Bullis und Camper, die keine Wünsche offen lassen. Und da ihr das Fahrzeug beim Vermieter übernehmt, könnt ihr auch regional eingrenzen. Reizvoll ist sicherlich auch eine Tour durchs Ausland. Die bietet sich von Deutschland in alle Himmelsrichtungen an.

Sobald es wieder erlaubt ist, wollen wir auch mal eine längere Tour unternehmen und verschiedene Plätze ansteuern. Genau das ist ja der Vorteil. Da ist dann nur zu beachten, ob es Beschränkungen bei der Anzahl der Kilometer vom Vermieter bei PaulCamper gibt. Wer nur einen Ort besuchen möchte, der sollte abwägen, ob nicht eine Ferienwohnung mehr Vorteile bietet. Dann habt ihr euer eigenes Auto vor der Tür und seid am Urlaubsort noch mobiler. Außerdem müsst ihr euch nicht die Toiletten und Duschen mit anderen Campern teilen.

Unser Wohnmobil

Familienfreundlichkeit

Eine Tour in einem Wohnmobil bietet sich für Familien mit Kindern in jedem Alter an. Für die Kleinen ist allein der Schlafplatz im Alkoven oder im abgesenkten Bett ein Abenteuer. Und auch die Fahrt in so einem Geschoss ist ganz anders als im Familienauto. Da fängt der Urlaub direkt mit dem Losfahren an. Unterwegs klötert zwar eine ganze Menge rum in so einem Boliden, aber nach der Ankunft auf dem Campingplatz haben schnell alle Klamotten, Lebensmittel und Küchenutensilien ihren Platz gefunden. Und dann ist der Mittagsschlaf kleiner Kinder kein Problem mehr.

Und auch für die Nacht haben alle ausreichend Platz. Da könnt ihr bei der Suche bei PaulCamper direkt filtern, mit wieviel Leuten ihr die Tour macht und was sonst noch wichtig ist.

Absenkbares Bett im gemieteten Wohnmobil

Features

In unserem Fall haben wir über PaulCamper ein Wohnmobil mit Dusche und Toilette gebucht. Allerdings haben wir die Dusche nicht genutzt, sondern immer die sanitären Anlagen auf den Campingplätzen aufgesucht. Die sind etwas geräumiger und meist recht gut in Schuss. Und auch die Toilette haben wir nur für Pinkelpausen genutzt. Alles andere haben wir auch auf dem Campingplatz erledigt. Bei der Suche habt ihr aber noch weitere Auswahlmöglichkeiten. Das geht vom TV mit Satellitenschüssel über einen Gasgrill bis hin zur Markise mit Campingstühlen und Tisch. Uns war ein Fahrradträger wichtig, weil wir unsere drei Räder mitgenommen haben.

Wohnmobil mit Fahrradträger von PaulCamper

Vorkenntnisse

Ihr braucht keine Erfahrung mit Camping haben. Und zum Steuern reicht ein PKW-Führerschein. Etwas Fingerspitzengefühl ist für das Manövrieren nötig. Aber dabei hilft auch die Rückfahrkamera. Mir macht es verdammt viel Spaß, mit so einem Boliden über Landstraßen zu Cruisen.
Die Vermieter – wie bei uns Michael – sind es gewohnt, auch an Newbies zu vermieten. Daher dauert die Übergabe auch schnell mal eine Stunde, bis man alles über Frischwasser, Abwasser, Gasversorgung, Tanken und Strom erfahren hat, was man wissen muss. Das spielt sich aber schnell ein, wenn man dann unterwegs ist.

paulcamper wohnmobil lenkrad

Preise bei PaulCamper

Die Wohnmobile, die für uns drei Personen in Frage kamen, lagen preislich bei etwa 100 bis 150 Euro pro Tag. Allerdings war das auch die Hochsaison. Außerhalb der Ferien sind die Wohnmobile teilweise 30 Prozent günstiger. Benzin kommt noch dazu, wir haben etwa zehn Liter Diesel auf 100 Kilometer verbraucht. Und dann müsst ihr noch Budget für die Verpflegung und die Stellplätze einplanen. Campingplätze kosten im Sommer je nach Lage und Komfort zwischen 20 und 50 Euro. Mit Verpflegung kommen da schnell mal 200 Euro pro Tag zusammen. Aber das habt ihr auch in Hotels, wenn ich die Anreise mit reinrechnet.

Und natürlich gibt es bei den Wohnmobilen bei PaulCamper auch echte Schnäppchen. Und auf den Touren gibt es ebenfalls Geheimtipps und günstige Stellplätze. Da müsst ihr einfach etwas recherchieren.

mit paulcamper im urlaub

Fazit

Wir hatten eine tolle und abenteuerliche Woche mit unserem Wohnmobil über PaulCamper. Daher werden wir auch in Zukunft immer wieder mit einem gemieteten Camper auf Tour gehen. Die Kosten sind überschaubar und die Flexibilität ist unschlagbar. Unsere nächste Tour soll dann mal ins Ausland gehen. Da gibt es hier auf Daddylicious bereits weitere Beiträge zu spannenden Touren mit dem Wohnmobil.