IMG 0350

ASUS ZenPad 8.0 Tablet im Alltagstest

[WERBUNG] Zugegeben, das ASUS ZenPad ist ein Tablet… Dieses leidige Thema um die Mediennutzung von Kindern. Na klar wünschen sich die meisten Eltern, Ihren Nachwuchs möglichst lange von der Konsole, dem Fernsehen und dem Smartphone fernhalten zu können. Aber buddelt Ihr Eure Telefone und Tablets nach der Geburt im Garten ein? Wahrscheinlich nicht. Insofern seid Ihr das Vorbild im Umgang mit elektronischen Geräten. Wir checken für Euch immer mal wieder technische „Helfer“ und prüfen, wie sie sich in Euren Familienalltag integrieren lassen. Heute halten wir das Tablet ASUS ZenPad 8.0 in den Händen und testen die Familientauglichkeit.

Der erste Eindruck

Ähnlich wie bei einem Auto ist für die Bewertung der Leistung eines Tablets zwar entscheidend, was sich unter der Haube befindet. Aber einen ersten Oh-Ah-Wow-Effekt möchte man ja gern bereits mit dem ersten optischen Eindruck erzeugen. Und so ist es auch im Fall des ASUS ZenPad. Ohne das wir überhaupt den Power-Knopf betätigen sind wir erstmal schon begeistert von der Haptik. Das Gerät mit 8 Zoll Bildschirm (1280 x 800) liegt größenmäßig zwischen einem Tablet und einem Smartphone und fasst sich klasse an. Es ist schmal, leicht und macht einen wertigen Gesamteindruck. Lediglich zwei Knöpfe für Power und Lautstärkeregelung sind seitlich zu finden, dazu der Kopfhörerausgang, der Micro-USB-Ladeanschluss und die Kopfhörerbuchse.

Somit ist die Bedienung recht intuitiv und erfolgt fast ausschließlich über das Touchpad. Zum Lieferumfang gehört außerdem eine sehr kurze Bedienungsanleitung und das Micro-USB-Ladekabel mit passendem Stecker. Und eine microSD-Karte lässt sich bei entfernter Abdeckung natürlich auch einbauen. Aber sind wir mal ehrlich, mehr braucht es eigentlich auch nicht, denn die Nutzung vom Smartphone seid Ihr ja wahrscheinlich seit Jahren gewohnt. Und daher müsst Ihr eigentlich auch nichts Neues lernen.

IMG 0227

Wechselbare Funktions-Cover

Was macht das ASUS ZenPad 8.0 aber nun zu etwas Besonderem? Zuerst einmal steckt „Intel Inside“. Aber das eigentlich Fette an dem schicken Tablet sind die vier verschiedenen Funktions-Cover, die statt der Rückschale abgedockt werden können. Da gibt es zuerst einmal das normale Zen Case in einer von fünf knalligen Farben. Mal was anderes als die standardmäßig schwarzen oder weissen Tablets. Wer viel unterwegs ist, der greift zur Zen Clutch und bekommt damit eine Schutzhülle, die sich zu einem Tablet-Ständer umbauen lässt.

Wer den kleinen Allrounder als Ghettoblaster nutzen möchte, ist mit dem Audio Case am besten bedient, denn damit gibt es einen integrierten Lautsprecher mit 5.1.-Surround-Sound. Und das letzte Cover ist wie für mich gemacht, denn ich bin nicht besonders gut im Aufladen und haben ständig zu wenig Saft bei meinen technischen Geräten. Und bei dem ASUS ZenPad kann ich nun dank Power-Case die Laufzeit um bis zu 6 Stunden erweitern. Dazu kann ich die Hülle, die nur unwesentlich dicker ist als das normale Case, mit einem Adapter direkt aufladen und die Schale dagegen austauschen. Schon habe ich deutlich längere Nutzungszeit. Finde ich gut!

Das ASUS ZenPad 8.0 Tablet im Alltagstest

Im Alltag

Was mir dann bei der Nutzung im Alltag noch aufgefallen ist, das ist das wirklich sensationell scharfe Display und der wirklich gute Sound. Gerade mit kleinen Kindern wird ja oft ein Smartphone oder Tablet genutzt, um Fotos und Filme für die Ewigkeit festzuhalten. Und wie oft löscht man danach dann seine Aufnahmen, weil sie pixelig, unscharf oder zu dunkel geworden sind. Die Kamera-Technik PixelMaster in den ASUS-Geräten erscheint da schon recht ausgereift. Und wenn Ihr dann erstmal in die Android-Welt einsteigt, stehen Euch ebenfalls etliche Individualisierungsmöglichkeiten zur Verfügung. Vom Hintergrundbild über Ordnerstrukturen, Animationen bis hin zu den ZenMotion Touch-Gesten könnt Ihr Euch das ASUS ZenPad 8.0 so einrichten, dass es Euren ganz persönlichen Präferenzen entspricht.

Fazit zum ASUS ZenPad 8.0 Tablet

Ein Tablet für Kinder ist das ASUS ZenPad 8.0 nicht wirklich. Aber die Eltern werden begeistert sein. Ein handliches Format, tolle Fotos und Filme und dazu die austauschbare Rückschale. Und das alles für aktuell etwa 200 Euro machen das Tablet zu einem handlichen Begleiter und individuellen Funktionen. Ob der Name vom gleichnamigen Buddhismus herrührt oder einen Link setzen soll zu der Sendung „Zuschauen, Entspannen, Nachdenken“ ist nicht überliefert.

Asus ZenPad 8 Z380C-1A038A 20,32 cm (8,0 Zoll) Tablet-PC (Intel_atom C3200, 2GB RAM, 16GB eMMC, Mali 450 MP4, Android 5.0) schwarz
Lieferumfang: Asus ZenPad 8 Z380C-1A038A 20,32 cm (8,0 Zoll) Tablet-PC schwarz, Netzstecker, USB Ladekabel, Handbuch, Garantiekarte

Und das ist eigentlich auch egal. Denn der kleine Alleskönner sägt zurecht am Podest vom iPad und Samsung Galaxy Tab. Und aufgrund seiner Größe lässt es sich auch super verstauen, wenn Ihr dann mal intensive Zeit ohne technische Geräte mit Euren Kindern verbringen wollt. Weitere Infos zu dem ASUS ZenPad findet Ihr auf der Herstellerseite und auf Facebook.

IMG 0367

Hier gibt es mehr Beiträge zu Gadgets und Technik.
[In Kooperation mit ASUS Deutschland]