am arsch der welt kinderbuch

Buchtipp: „Am Arsch der Welt“ und andere spannende Orte

„Hihi, Papa, der Birk hat ein böses Wort geschrieben…“ Naja, bei „Am Arsch der Welt“ ist das in Ordnung, denn das ist ja auch bereits für Kinder eine bekannte Redewendung. Nämlich dann, wenn etwas ziiiiemlich weit weg vom Rest liegt. Und so fängt der Spaß schon beim Titel von diesem Kinderbuch für Kinder ab der Grundschule an. Autor Birk Grüling hat mit tollen Illustrationen von Tine Schulz ein unterhaltsames, wichtiges und spannendes Buch veröffentlicht, was wir euch gern vorstellen möchten.

Im Untertitel des Buches wird angedeutet, dass es um spannende Orte geht. Außerdem steht auf dem Buchtitel, dass es „25 Landkarten für hellwache Kinder“ zu entdecken gibt. Daher checken wir nun mal, was sich im Inneren befindet. Meine bald zehnjährige Tochter war bereits nach wenigen Minuten blättern begeistert und hat mir direkt von den ersten Erkenntnissen berichtet.

Inhalt von „Am Arsch der Welt“

Auf 64 pickepackevollen Seiten gibt es für Schulkinder reichlich viel zu entdecken. Denn das Buch ist ziemlich groß, daher passt auch viel auf jede Seite. Und es geht um viel mehr als nur um Landkarten und Orte. Direkt zum Start erfahren die Leser, wie unterschiedlich Kinder auf der ganzen Welt aufwachsen. Und was es in verschiedenen Ländern zum Frühstück gibt. Hoffentlich verkraften die Kinder, dass in Alaska häufig Rentierwurst auf dem Teller landet. Der Weihnachtsmann schafft den Flug mit dem Schlitten auch in Zukunft… 😉

Im Kinderbuch Am Arsch der Welt gibt es Vieles zu entdecken und zu lernen

Besonders lustig fand meine Tochter die Seite mit den verrücktesten Gesetzen aus der ganzen Welt. In der kalifornischen Stadt Eureka dürfen Männer mit Schnauzbart keine Frau küssen. Und in Devon, einer Stadt in England, ist es verboten, nach Sonnenuntergang rückwärts zu laufen. Frage ist natürlich, wer das alles kontrolliert und was bei einem Verstoß passiert. Aber wir sollten es lieber nicht herausfinden.

Ernste Botschaften

In erster Linie dient das Buch der Unterhaltung. Denn es geht um banales Wissen wie beliebte Eissorten, Lieblingssportarten, lustige Ortsnamen und Tiergeräusche. Allerdings steckt in „Am Arsch der Welt“ auch sehr viel Wissenswertes über andere Länder und Kulturen. Und das es Kindern nicht überall auf dem Planeten so gut geht wie bei uns.

am arsch der welt strafen fuer kinder

Es geht auch um Kinder auf der Flucht und die über 40 Mio. Minderjährigen, die ihre Heimat verlassen mussten, um anderswo sicher leben zu können. Es geht auch um den Klimawandel und die Veränderungen des Wetters, auch bei uns in Deutschland. Das Buch stellt Prinzessinnen und brutale Könige vor und macht mit dem Kapitel über Strafen für Kinder oder Mädchenrechte deutlich, wie ungerecht es immer noch in vielen Ecken der Welt zugeht.

Alle Themen sind sehr kindgerecht und verständlich aufbereitet und mit detaillierten Bildern untermalt. Und passend zum Titel schließt „Am Arsch der Welt“ mit einem Abschnitt über weltweite Rituale auf dem Stillen Örtchen.

am arsch der welt klimawandel

Fazit

Das Buch „Am Arsch der Welt“ macht nicht nur Kindern Spaß. Es lädt dazu ein, gemeinsam darin zu blättern und zu lesen. Und sich dann über die Kuriositäten und Ungerechtigkeiten aus der ganzen Welt zu unterhalten. So lernen Kinder spielerisch etwas über die Unterschiede auf den Kontinenten und in den verschiedenen Kulturen.

Am Arsch der Welt und andere spannende Orte
25 Landkarten für hellwache Kinder

Wir können euch das Buch wärmstens empfehlen. Auch zum Verschenken. Denn wir haben selbst bemerkt, dass man es immer wieder zur Hand nimmt und jedes Mal neue Dinge darin entdeckt.

Über die Macher

Autor Birk Grüling
© Antje Wulf
Illustratorin Tine Schulz
© Robert Hensel

Birk Grüling

Tine Schulz

Birk Grüling kennt ihr schon durch andere Bücher und Gastbeiträge bei uns im Vätermagazin. Er ist freier Journalist und Papa und begeistert sich zusammen mit seinem Sohn für Lego, ausgestorbene Tiere, Ausflüge, versunkene Kulturen und verrückte Erfindungen. Und so hat er das Glück, diese Themen auch beruflich als Buchautor ausleben zu können.

Tine Schulz ist eine großartige Grafikerin und Illustratorin aus Rostock. Sie hat schon eine Vielzahl von Büchern mit ihrer Kreativität zum Leben erweckt. Und so sorgt sie auch bei „Am Arsch der Welt“ für viele besondere Bilder, die genauso viel Spaß machen wie die lustigen Texte. Mehr Einblicke in ihre Arbeit gibt es unter anderem auf Instagram zu sehen.

Infos zu „Am Arsch der Welt“

  • Titel: Am Arsch der Welt und andere spannende Orte
  • Umfang: 64 Seiten, gebunden
  • Format 25 × 32 cm
  • Erschienen: März 2022
  • Altersempfehlung: Ab 6 Jahre