Familienkleber Tischtennisplatte

Ein großartiger Gastbeitrag zur neuen Tischtennisplatte von Rike Drust

werbung | Wir haben ein Riesenglück. Warum? Das hängt davon ab, welches Familienmitglied gefragt wird. Wir Eltern und unsere Tochter würden sagen: Unser kleines Häuschen auf dem Land, mit dem Garten und dem See in der Nähe, das ist das Großartigste überhaupt. Für unseren Sohn hingegen ist Riesenglück etwas anderes: Schnelles W-Lan, eine Tür zwischen ihm und uns, unbegrenzte Zockzeit und wenn er allein in seinem Zimmer essen kann.

Das passt so halbgut zusammen, und das finde ich zwar nicht schlimm, aber schade.

Schließlich fahren wir häufig in unser Häuschen und wir wünschen uns, dass alle es gleich schön dort finden. Dafür geben wir uns aufrichtig Mühe. Es gibt also den See, Vögel, ein Staudenbeet, Tiere und Bastelkram für uns — plus Glasfaser-Internet, ein eigenes Zimmer und vegetarische Extrawürste für den 13-jährigen.

Trotzdem war sein Gesicht eher lang, wenn wir dort waren. Gegen die Langeweile sind wir vor ein paar Wochen, eigentlich, um Basketball zu spielen, auf einen Spielplatz in der Nähe gegangen. Ich hatte unsere Tischtennisschläger dabei. Als wir an der Betontischtennisplatte standen, tat sich ein Loch im Himmel auf und ein sehr guter Chor sang einen feierlichen Akkord: TISCHTENNIS WIRD EUCH ZUSAMMENBRINGEN!

Der Chor hatte Recht und zum Glück musste er nach kurzer Zeit dramaturgisch noch einen drauflegen, denn in unserem Garten stand sie, unsere eigene wunderschöne Tischtennisplatte.

Ok, es war ein Karton, aber mein Sohn und ich haben sie in einer Teambuilding-Maßnahme aufgebaut und es hat super geklappt: Er ist immer genau dann lieber ins schnelle Internet gegangen, bevor wir uns gestritten hätten.

Die Platte war so einfach aufzubauen wie ein Legoset, aber eines, mit dem mein Sohn danach noch spielt, denn wir finden kein Ende. Wir freuen uns über lange Ballwechsel, schmettern, schnibbeln und wir reden. Bei uns ist es so, dass die Gesprächstiefe mit dem Aktivitätsgrad steigt, weshalb wir also RICHTIG reden, und diese Gespräche schenken Nähe und tun allen Beteiligten gut.

Und a propos alle Beteiligten, wir spielen alle vier (plus die, die uns besuchen kommen). Mein Mann und ich sind die unerwartete Neuauflage von Roßkopf/Fetzner und wundern uns beim Spielen tatsächlich manchmal selbst, wie gut wir sind. Das ist schön, weil es eigentlich in unserem Alter sportlich eher nur noch bergab geht. Und unsere Tochter, die sich noch in dem Stadium befindet, das viele Eltern als „Nach dem Ball bücken und aufmunternd lächeln“ kennen, ist so infiziert von unserer Begeisterung, dass sie hartnäckig dranbleibt und wir uns von einem auf 5 Ballkontakte gesteigert haben.

Kettler Tischtennisplatte K1 Outdoor

Auch wenn nicht jede Konstellation gleich gut funktioniert (die Geschwister untereinander sind eine eher halbgute Paarung, zum Beispiel), hat diese Tischtennisplatte den Großen nicht nur nach draußen, sondern wieder mehr in unsere Arme gelockt und es ist, als würde diese Platte uns als Familie mit süßem, besten Hubba Bubba zusammenkleben. Wir haben wirklich ein Riesenglück. Und wenn wir jetzt gefragt werden würden, warum, käme ziemlich sicher sogar eine ähnliche Antwort.

Das Sportgerät

Wer auf der Suche nach einer Tischtennisplatte ist, der kommt an der Marke Kettler eigentlich gar nicht vorbei. Denn die Erfinder des Alurades bauen schon seit einer Ewigkeit richtig gute Sportgeräte für Anfänger und Profis und für Drinnen und Draußen. Waren die Tischtennisplatten früher noch in qietschigem Grün, so spielen die Profis heute an blauen Tischen und für die Einsteiger gibt es meist die Variante in stylishem Dunkelgrau. Die Abmessungen sind ja Standard, daher ergeben sich die Qualitäts- und Preisunterschiede durch die Dicke, die Klapptechnik und das Fahrgestell. Wir brauchten eine Outdoor-Tischtennisplatte für den Hof, daher ist es diese hier geworden.

Tischtennisplatte K1 Outdoor

Kettler bietet in der K-Serie gleich diverse Tischtennisplatten für die Outdoor-Benutzung. Die von uns bespielte K1 ist für gut 500 Euro das Einstiegsmodell. Ausbaustufen sind K3, K5, K10 und K15 mit aufsteigenden Preisen bis 1.600 Euro. Am Ende spielt ihr da aber ja auch nur Tischtennis drauf 😉

kettler tischtennisplatte logo

Diese Outdoor-Modelle sind wetterfest, sollten aber nach dem Match am besten immer hochgeklappt werden, damit sich kein Wasser sammelt und langsam reinarbeitet. Rost setzen die Tischtennisplatten auch nicht an. Eine Abdeckhaube gibt es aber natürlich auch als Zubehör, falls ihr die Platte nicht zum überwintern drinnen einlagert oder unterstellt. Wir werden sicherlich bis ins hohe Rentenalter reichlich Spaß mit unserem neuen Sportgerät haben.

Eigenschaften

  • Internationales Turniermaß in 274 x 152,5 x 76 cm
  • Robuste 4mm dicke Melaminharzplatte mit kratzfester Overlay-Schicht
  • Für Hobby- und Freizeitspieler
  • 2 Jahre Garantie auf Verformung, Aufquellen oder Absenken der Tischtennisplatte
  • Frei von Schad- und Giftstoffen

Und wenn mal kein Spielpartner in der Nähe ist, dann könnt ihr natürlich auch eine Seite hochklappen und wie Forrest Gump auf Tempo gegen euch selbst aufschlagen. Forza!

Foto des Autors
Autor
Kai Bösel
Kai Bösel ist Patchwork-Dad von drei Kindern, die eigene Tochter Mika ist im April 2012 geboren. Der Hamburger ist Online-Publisher und betreibt neben Daddylicious auch das "NOT TOO OLD magazin" inklusive Podcast. Außerdem schreibt er für ein paar Zeitschriften und Magazine und hilft Kunden und Agenturen als Freelance Consultant. Nach dem Job entspannt er beim Laufen oder Golf.

1 Gedanke zu „Familienkleber Tischtennisplatte“

  1. Sehr schön geschrieben! Freut mich, dass die Tischtennisplatte von KETTLER eure Familie so schön zusammengeführt hat 🙂

Kommentare sind geschlossen.