Sei #wirklichsozial und fördere ein Patenkind

Wahrscheinlich hetzt Ihr gerade durch den Dezember, der jedes Jahr wieder überraschend stressig und mit Terminen vollgepackt ist. Gerade noch habt Ihr mühsam einen Adventskalender für die Lieben zusammengestellt und den Nikolaus-Stiefel mit Süßigkeiten gefüllt. Und jetzt schliddert Ihr auf den Heiligen Abend zu, denkt über Essen und Geschenke nach, müsst nebenbei auch noch den Schreibtisch aufräumen und Eure Weihnachtsfeier überstehen. Puh. Zeit für eine Vollbremsung und ein paar ernsthafte Gedanken. Dazu haben wir ein passendes Thema.

Zuerst einmal solltet Ihr Euch dazu bewusst machen, wie gut es uns allen geht. Denn für viele andere Kinder der Welt ist Weihnachten nichts, auf das sie sich freuen können. Kriege, Elend, Krankheiten und Hungersnot sind in vielen Teilen unserer Welt präsenter als Kerzenschein und Nestwärme. Dabei kann man vielen Kindern bereits mit ganz kleinen Beiträgen zu einer besseren Lebenssituation verhelfen.

World Vision Patenkinder

World Vision hat es sich als christliche Hilfsorganisation zum Ziel gesetzt, Kinder und ihre Familien im Kampf gegen Armut und Ungerechtigkeit zu unterstützen. Und das geschieht weltweit – unabhängig von ethnischer Herkunft, Religion oder Nationalität. Insbesondere passiert dies durch Patenschaften. Bereits 150.000 Kinder werden über World Vision von Paten finanziell gefördert. Eine beachtliche Zahl. Aber immer noch zu wenig. Wenn es Eure finanzielle Situation also zulässt, dann denkt bitte mal über eine Patenschaft nach. Und wenn Euch daran insbesondere stört, dass Ihr nicht genau wisst, was mit Eurem Geld passiert, können wir Euch jetzt eine schöne Nachricht vermelden:

World Vision Organisation

World Vision hat jetzt unter mein-patenportal.de ein wirkliches soziales Netzwerk eingerichtet, auf dem die Paten Zugang zu Fotos, Videos und Informationen ihrer Patenkinder erhalten. Insbesondere geht es zu Updates über den Gesundheitszustand oder die schulische Situation. Aber auch zu Infos aus dem Dorf, dem Bau von Brunnen oder besonderen medizinischen Programmen gibt es individuelle Meldungen. So erhalten die Paten stetig Infos und können besser am Leben und der Entwicklung Ihres Patenkindes teilhaben.

Hier gibt’s einen kleinen Film zum neuen Patenportal:

Checkt doch einfach mal in der besinnlichen Vorweihnachtszeit, ob Ihr nicht vielleicht eine Patenschaft übernehmen könnt. Euer Geld ist auf jeden Fall in guten Händen. Das bestätigt nicht zuletzt der erste Platz von 50 Organisationen, den World Vision kürzlich bei der Spiegel Online Transparenzstudie belegt hat.

[In Kooperation mit World Vision]

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Detail-Infos!

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen