Ähnliche Beiträge

RatgeberErnährungVäter an den Herd - Leckeres Familienessen mit HelloFresh

Väter an den Herd – Leckeres Familienessen mit HelloFresh

werbung | Das Kochen des Familienessens ist in den meisten Haushalten die Aufgabe der Mutter. Und selbst den brutzel- und schnibbelbereiten Vätern fehlt es oft an passenden Ideen. Ein Rezept zu finden und die Zutaten zu beschaffen, ist durchaus tricky, wenn es lecker und abwechslungsreich sein soll. Und das Tag für Tag. Wir haben im ersten Lockdown zu HelloFresh gefunden. Da werden euch die Zutaten der Gerichte, die ihr vorab auswählt, bequem nach Hause geschickt. Warum wir HelloFresh bis heute treu sind, wie sich unser Essverhalten dadurch geändert hat und wie ihr selbst den Service testen könnt, verraten wir euch hier.

Starten wir mal mit unserer Ausgangslage Anfang 2020: wir essen wenig Fisch und Fleisch, unsere Tochter futtert mit ihren 7 Jahren fast alles, was auch bei uns Eltern auf dem Teller landet. Es gibt oft Pasta, Currys, Pfannkuchen oder improvisierte Eintöpfe. Aber auch häufiger Sachen aus dem Kühlregal oder der -truhe. Ich habe Lust am Kochen, brauche dafür aber ein Rezept, nach dem ich einkaufen und kochen kann. Meine Kartoffelsuppe und Hähnchen süß-sauer ist berüchtigt, aber das war es auch schon fast. Beim ersten Lockdown werben uns Freunde für HelloFresh und wir probieren eine erste Box.

tb

Da das Fleisch nicht in Bio-Qualität angeboten wurde, bestellten wir nur vegetarische Gerichte. Und weil wir feststellen, wie lecker es fleisch- und fischlos in der Küche zugeht, sind wir tatsächlich seit über zwei Jahren vegetarisch. Danke HelloFresh!

Wenn wir im Urlaub sind oder uns kein Rezept zusagt, setzen wir einfach eine Woche aus. Außerdem können wir jede Woche auch die Zahl der Gerichte erhöhen oder reduzieren. Und es gibt dazu noch saisonale Highlights, fertige Gerichte, Add-Ons und süßen Nachtisch.

hello fresh wochenauswahl
Unsere Auswahl vegetarischer Gerichte bei HelloFresh // © Daddylicious

Aus über 30 Gerichten wählen wir jede Woche drei bis fünf Gerichte aus, die uns am Montag in einer Box geliefert werden. Sollten wir nicht zuhause sein, wird die Box abgestellt. Dank Kühlakkus bleiben die gekühlten Sachen bis zum Abend frisch. Für jedes Gericht kommen alle Zutaten in genau der richtigen Menge. Insofern entsteht nicht mehr Müll als bei einem Einkauf. Der Versandkarton und die Kühltasche sind aus Papier und kommen in die blaue Tonne. Lediglich die Einweg-Akkus sind aus mit Wasser gefülltem Plastik. Bisher waren bei uns immer alle Gerichte vollzählig und alle Zutaten von guter Qualität, auch Salat, Gemüse und frische Kräuter.

Jedes Gericht besteht aus 8 bis 20 Zutaten, die Zubereitungszeiten sind von Blitzgerichten in 15 Minuten bis zu einer Stunde. Und zu jedem Tag gibt es ein bebildertes Rezept mit einer genauen Erklärung aller Schritte. Somit fühlt sich die Zubereitung nach echtem Kochen an. Bei uns bereitet entweder einer das Abendessen zu oder wir machen eine gemeinsame Kochsession draus und verteilen die Aufgaben. Denn auch die Tochter packt gern mit an und bereitet am liebsten Dressings und Saucen zu. Da weicht sie dann manchmal auch etwas vom Rezept ab und lässt der Gewürzphantasie freien Lauf.

hellofresh sauce
Das Kochen ist ein Familienevent, die Tochter kümmert sich um Saucen und Dressing // © Daddylicious

Vielfalt dank HelloFresh

Zu der Zeit, als wir selbst gekocht haben, haben sich Gerichte oft wiederholt. Und es landete auch recht oft Convenience-Food wie TK-Pizza, Ofenkäse oder Backofenpommes auf dem Teller. Sicherlich liegt der Preis pro Essen bei HelloFresh etwas höher. Aber dafür ist es immer lecker, frisch zubereitet und abwechslungsreich. Pasta gibt es maximal einmal pro Woche, ansonsten Ofengemüse, Burger, Wraps oder Currys. Die Auswahl ist groß genug, auch für uns Pflanzenfresser, um jede Woche genug Abwechslung zu haben. Und auf die Halloumi-Burger freuen wir uns immer schon lange vorher. Denn die sind verdammt lecker. Genau wie der gebackene Camembert.

Gebackener Camembert von HelloFresh
Hier sieht es auf dem Teller tatsächlich so aus wie auf dem Rezeptfoto // © Daddylicious

Auch nach über zwei Jahren haben wir recht wenig zu kritisieren. Die Preise sind im Laufe der Zeit erhöht worden, aber das ist aufgrund der Lebensmittelkosten nachvollziehbar. Außerdem sind einige Basisprodukte wie Essig, Butter und Milch inzwischen nicht mehr in der Lieferung enthalten. Da wird vorausgesetzt, dass die Familie sowas im Haus hat. Und der Parmesan besteht immer nur aus harten Randstücken. Aber das sind Kleinigkeiten. Alles in allem sind wir mit der Lieferung, der Qualität und dem Geschmack wirklich sehr zufrieden. Und wir haben schon tolle und leckere Gerichte kennengelernt, deren Rezeptkarten wir uns aufgehoben haben. Jede Woche wählen wir aus den Kategorien:

  • Aufwand & Zeit sparen
  • Familienfreundlich
  • Bewusst
  • Für Feinschmecker
  • Rezepte ohne Weizen und Milch
  • Veggie & Vegan

Euch läuft mittlerweile das Wasser im Mund zusammen und ihr habt extrem Lust darauf, den praktischen Service von HelloFresh auch mal auszuprobieren? Dann haben wir ein hammermäßiges Angebot für euch. Wenn ihr schnell seid und euch bis zum 12. September entscheidet.

Flashsale – Aktion für Neukunden

Ihr findet auf der Website von Hello Fresh immer wieder attraktive Aktionen, um euch den Einstieg zu erleichtern oder sogar eine erste kostenlose Bo zu bestellen. Klickt einfach auf diesen Banner.

tb

Der konkrete Wert wird bei Eingabe des Gutscheincodes im Bestellvorgang ersichtlich und ist abhängig von der Gerichte- und Personenanzahl Deiner Box. Ein Gutschein kann nicht ausgezahlt oder in Verbindung mit anderen Gutscheinen genutzt werden und ist nur einmal pro Neukunde und Haushalt gültig. Wöchentlich pausier- und kündbar, Preisänderungen vorbehalten. Es gelten die AGB von HelloFresh.

Klickt für eure erste Bestellung als Neukunde gern auch diesem Link.

[In Kooperation mit Hello Fresh]

Kai Bösel
Kai Bösel
Kai Bösel ist Patchwork-Dad von drei Kindern, die eigene Tochter Mika ist im April 2012 geboren. Der Hamburger ist Online-Publisher und betreibt neben Daddylicious auch das "NOT TOO OLD magazin" inklusive Podcast. Außerdem schreibt er für ein paar Zeitschriften und Magazine und hilft Kunden und Agenturen als Freelance Consultant. Nach dem Job entspannt er beim Laufen oder Golf.

Beliebte Beiträge