Pampers „Deutschland wird Kinderland“ Initiative

Initiative „Deutschland wird Kinderland“ und der Kindertag

WERBUNG Bereits seit dem Sommer 2015 sitze ich zusammen mit ein paar netten Kollegen in der Jury der Pampers-Initiative „Deutschland wird Kinderland“. Jeden Monat bewerben sich Leute mit Projekten um einen Zuschuss von bis zu 5.000 Euro. Und wir entscheiden, wer das Geld bekommt. Dadurch sind schon wunderschöne Maßnahmen umgesetzt worden, die Kindern helfen. Und jetzt, zum internationalen Kindertag am 1. Juni 2017, legt der Windelhersteller für im gesamten Juni eingereichten Projekte noch eine richtig fette Schippe drauf.

1_Pampers_Kindertag

Von vielen Gesprächen mit Eltern aus allen Ecken unseres Landes wissen wir, dass es oft an sicheren, altersgerechten und kreativen Spielmöglichkeiten für Kinder fehlt. Genau deshalb hat Pampers die Initiative „Deutschland wird Kinderland“ im Juli 2015 an den Start gebracht. Das Ziel ist es, unser Land kinder- und familienfreundlicher zu gestalten. Zusammen mit starken Medienpartnern wie „RTL – wir helfen Kindern“, dem Deutschen Roten Kreuz und dem Sozialunternehmen wellcome trommelt Pampers für ein gesellschaftliches Umdenken. Und wir trommeln mit, denn zusammen mit einem Mitarbeiter der Marke Pampers, Bloggerin Camilla von Mummy Mag, Wolfram Kons, Leiter Charity der Mediengruppe RTL Deutschland sowie Hebamme Anja Constance Gaca vom Blog Von guten Eltern küren wir jeden Monat das Projekt, welches einen Finanzspritze bekommt. Hier gibt es einen Clip, den Pampers zum Start der Initiative veröffentlicht hat.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Ideenwettbewerb

Bewerben kann sich auf der WebSite Deutschland wird Kinderland jeder, der ein unterstützenswertes Thema vorschlagen möchte. Und zur Feier des internationalen Kindertages am 1. Juni 2017 gibt es noch einen leckeren Bonus, denn unter dem Motto „Wir verdoppeln“ gibt es nicht 5.000, sondern 10.000 Euro für ein kinderfreundliches Projekt zu gewinnen. Mehr Infos und das Bewerbungsformular gibt es auf der WebSite der Initiative.

Bisherige Gewinner

Klitzeklein_Düsseldorf-6227

Seit Start von „Deutschland wird Kinderland“ wurden von hunderten Einsendungen bereits 23 Projekte umgesetzt, jeden Monat eines. Die Bandbreite der Einsendungen ist riesig, meist geht es um den Ausbau von Spielplätzen, die Ausstattung von Kitas oder neue Betreuungsmöglichkeiten und Begegnungsstätten. Eines der Gewinnerprojekte ist zum Beispiel das Familiencafé Klitzeklein des Kinderschutzbundes Düsseldorf. Es gehört zu einer Geburtsklinik und hilft Familien beim Start in das neue Familienleben. Eltern können entspannen, Leute kennenlernen und sich bei einer hauptamtlichen Pädagogin nützliche Tipps holen, während sich ehrenamtliche Mitarbeiter um die kleinen Gäste kümmern. Dank der Finanzspritze durch „Deutschland wird Kinderland“ kann das Familiencafé ein weiteres Jahr betrieben werden.

Kitahund_Gardelegen_5

Ein zweites Beispiel für ein tolles Gewinnerprojekt ist die Kindertagesstätte mit therapeutischem Vierbeiner in Gardelegen. Dort ist durch den Support der Initiative ein ausgebildeter Therapiehund eingezogen. Er hilft den Kindern auf spielerische Art dabei, Verantwortung zu übernehmen und die Scheu vor dem Umgang mit einem Hund abzulegen. Damit der Vierbeiner zum Einsatz kommt, musste die KiTa-Leiterin eine Zusatzausbildung absolvieren. Und die Kinder sind sehr happy, dass das möglich wurde.

Wenn Ihr einen Vorschlag für ein unterstützenswertes Projekt habt, dann stellt es jetzt auf der WebSite vor und organisiert so mit etwas Glück die doppelte Prämie von bis zu 10.000 Euro. Das gilt für alle Vorschläge, die im Monat Juni eingehen. Weitere Infos findet Ihr auch auf der Facebook-Seite von Pampers.

[In Kooperation mit Pampers]