Ähnliche Beiträge

NewsWeltkindertag am 20. September 2023 - #wiestarkwäredasdenn

Weltkindertag am 20. September 2023 – #wiestarkwäredasdenn

Wie jedes Jahr am 20. September feiern wir auch in diesem Jahr am Weltkindertag die Kinderrechte. Der auch als Internationaler Tag des Kindes bekannt gewordene, globale Gedenktag stellt die Rechte und das Wohlbefinden von Kindern in den Mittelpunkt. Auf der ganzen Welt soll auf die Bedeutung der Kinderrechte hingewiesen und auf die besonderen Herausforderungen aufmerksam gemacht werden, denen Kinder auf der ganzen Welt gegenüberstehen. UNICEF Deutschland setzt zum Weltkindertag bundesweit mit kreativen Mitmach-Aktionen ein unübersehbares Zeichen für die Rechte von Kindern und Jugendlichen.
 
Wie schon im letzten Jahr können sich Kinder jeden Alters zusammen mit Eltern und Geschwistern an den Aktionen beteiligen und ein individuell gestaltetes Puzzleteil zum Kinderrechte-Puzzle erstellen. Das funktioniert mit bunten Kreidebildern auf Straßen, auf Bürgersteigen und in Garageneinfahrten. Inhaltlich gibt es keine Vorgaben, die Kunstwerke sollen Anliegen, Wünsche, Ideen und Vorstellungen für eine bessere Zukunft der Kinder zum Ausdruck bringen. Eltern, Nachbarn und Unterstützer:innen können die Bilder der Kinder fotografieren und unter dem Aktions-Hashtag #wiestarkwäredasdenn in den sozialen Medien posten. Alle Beiträge der Kinder werden auch auf unicef.de/weltkindertag veröffentlicht.

Das Motto des Weltkindertags 2023
© Unicef

Motto 2023: „Jedes Kind braucht eine Zukunft!“

Der Weltkindertag ist auch immer ein guter Anlass, sich mit dem Thema der Kinderrechte zu befassen. Denn so rosig wie bei uns sieht es für sehr viele andere Kinder auf dem ganzen Globus nicht aus. Abgesehen von Hunger, Krankheiten und fehlender Bildung sind auch die Rechte der Minderjährigen in vielen Ländern noch nicht festgeschrieben. Daher lautet das Motto des Weltkindertags am 20. September diesen Jahres:

„Jedes Kind braucht eine Zukunft!“.

Motto vom Weltkindertag 2023

Schließt euch gern dem Aufruf von UNICEF Deutschland und dem Deutschen Kinderhilfswerk an und setzt euch zusammen mit Kindern und Jugendlichen noch stärker für die Verwirklichung ihrer Rechte ein. 

Ursprung und Geschichte des Weltkindertags

Der Weltkindertag geht auf die Gründung der UN-Kinderrechtskonvention zurück. Am 20. November 1989 wurde diese wegweisende internationale Vereinbarung von den Vereinten Nationen verabschiedet. Sie legt die grundlegenden Rechte und Bedürfnisse von Kindern fest und setzt sich für ihre Würde, Gesundheit, Bildung und Schutz ein. Um diesen Meilenstein zu feiern und die Kinderrechte weltweit zu fördern, wurde der Weltkindertag ins Leben gerufen.

milli wqv sE9TR0Y unsplash 1
© Milli (Unsplash)

Ziele des Weltkindertags

  • Kinderrechte fördern: Der Tag zielt darauf ab, die Öffentlichkeit auf die Bedeutung der Umsetzung der Kinderrechte aufmerksam zu machen.
  • Kinder in den Mittelpunkt stellen: Der Weltkindertag erinnert daran, dass Kinder besondere Aufmerksamkeit und Fürsorge verdienen, da sie die Zukunft unserer Gesellschaft sind.
  • Kinderpartizipation fördern: Dieser Tag ermutigt Kinder dazu, ihre Meinungen und Ideen auszudrücken und sich an Entscheidungsprozessen zu beteiligen.

Aktivitäten und Veranstaltungen

Anlässlich des Weltkindertags finden in vielen Ländern und Gemeinden verschiedene Aktivitäten und Veranstaltungen statt. Dazu gehören Paraden, Workshops, Bildungskampagnen, kulturelle Veranstaltungen und vieles mehr. Ziel ist es, Kinder aktiv in die Feierlichkeiten einzubeziehen und ihre Stimmen zu stärken. Einige Weltkindertagsfeste findet ihr auf der Aktionsseite der Unicef. Hört euch auch gern bei euch in der Gegend um, vielleicht gibt es auch regionale Events vor eurer Tür.

Kinderrechte

Die UN-Kinderrechtskonvention umfasst grundlegende Rechte wie das Recht auf Bildung, Gesundheit, Schutz vor Diskriminierung und Gewalt, sowie das Recht auf eine eigene Meinung. Der Weltkindertag bietet die Gelegenheit, die Umsetzung dieser Rechte zu überprüfen und die Gesellschaft auf bestehende Mängel aufmerksam zu machen.

keyvisual kinder erobern die strassen data
© Unicef

Bedeutung in der heutigen Zeit

Angesichts der aktuellen globalen Herausforderungen, wie zum Beispiel der Corona-Pandemie und dem Klimawandel, hat der Weltkindertag an Bedeutung gewonnen. Er erinnert uns daran, dass Kinder oft die am stärksten von Krisen betroffene Bevölkerungsgruppe sind und besondere Unterstützung und Schutz benötigen.

Insgesamt ist der Weltkindertag am 20. September eine wichtige Gelegenheit, die Aufmerksamkeit auf die Rechte und Bedürfnisse von Kindern zu lenken und sich für eine bessere Zukunft für sie einzusetzen. Eltern, Erzieher, Politiker und die Gesellschaft insgesamt spielen eine Schlüsselrolle dabei, sicherzustellen, dass Kinder in einer Umgebung aufwachsen können, die ihre Entwicklung und ihr Wohlbefinden fördert.

Titelbild © yana-komisarenko@yandex.ru (depositphotos.com)

Kai Bösel
Kai Bösel
Kai Bösel ist Patchwork-Dad von drei Kindern, die eigene Tochter Mika ist im April 2012 geboren. Der Hamburger ist Online-Publisher und betreibt neben Daddylicious auch das "NOT TOO OLD magazin" inklusive Podcast. Außerdem schreibt er für ein paar Zeitschriften und Magazine und hilft Kunden und Agenturen als Freelance Consultant. Nach dem Job entspannt er beim Laufen oder Golf.

Beliebte Beiträge