Das eigene Kind von den digitalen Untiefen des Internets fernzuhalten, klappt bei den meisten Eltern nichtmal bis zur Einschulung. Und wir sollten Smartphones und Computer auch gar nicht verteufeln, denn sie werden in der Generation unserer Kinder nicht nur im Berufsleben essentiell sein, sondern auch immer tiefer in das tägliche Leben Einzug halten. Viel wichtiger ist also, den Zugang zu den richtigen Inhalten zu ermöglichen. Der Platzhirsch des Bewegtbildes hat dazu mit YouTube Kids nun eine kostenlose App am Start.

Ich weiss nicht, wie es bei Euch aussieht. Aber ich habe gelegentlich das Tablet auf dem Schoß oder das Smartphone in der Hand, um zusammen mit meiner fünfjährigen Tochter kleine Filme oder Musikvideos zu gucken. Ihre Favoriten sind derzeit die Clips von Peppa Wutz, das Video zu Angels von Robbie Williams und Videos mit Tierbabys. Ich würde ihr das Gerät niemals ohne Aufsicht in die Hand geben. Denn auch schon auf YouTube gibt es viele Inhalte zu sehen, die für kleine Kinder verstörend sein könnten. Daher möchte ich kontrollieren, was sie guckt. Ich weiß aber auch, dass es eine Frage der Zeit ist, bis die Kinder ihre ersten eigenen digitalen Gehversuche unternehmen. Spätestens, wenn sie irgendwo ungestörten Zugang zu einem Smartphone oder PC haben werden.

Daher begrüße ich den Launch von der App YouTube Kids, die Ihr für Apple und Android herunterladen könnt. Noch konnte ich die App selbst nicht intensiv checken, werde das aber bald tun. Einen ersten Kritikpunkt habe ich aber bereits: leider blendet die App keine Werbung aus. Also werden auch Eure kleinen Stöpsel zu Beginn der Clips bereits mit Werbung konfrontiert. Das halte ich für äußerst unglücklich und ich wünsche mir, dass der Anbieter hier bald nachlegt und die Werbung von den Bildschirmen der Kinder in der YouTube Kids App verbannt.

Startdialog 6

Die Vorteile von YouTube Kids

Um kindgerechte und ausschließlich deutschsprachige Inhalte ohne Risiko für die Kinder bereitzustellen, findet Ihr auf YouTube Kids eine riesige Anzahl altersgerechter Videos, Kanäle und Playlists für Kinder. Diese wurden extra für die kleinen Nutzer aufbereitet und bieten diverse Vorteile:

Übersichtliches Design
Das Design der App hilft den Kleinen, ihre favorisierten Inhalte zu finden. Die Symbole, Icons und Bilder sind besonders groß und somit auch schon für kleinere Kinder einfach zu bedienen. Un dank Sprachsuche können auch schon die Kinder nach bestimmten Themen stöbern, die noch nicht schreiben oder lesen können.
Die Kanäle und Wiedergabelisten sind in vier Kategorien unterteilt: Serien, Musik, Lernen und Erkunden. Von den aktuellsten Serien bis hin zu den Klassikern sowie weitere spannende Inhalte rund um Themen wie Musik, Gaming, Wissenschaft oder Basteln ‒ Kinder und auch deren Eltern finden in der YouTube Kids App kindgerechte Inhalte ohne langes Suchen.

Kontrolle durch die Eltern
Gerade zu Beginn der Nutzung ist die Kontrolle durch die Eltern noch besonders wichtig. Daher gibt es diverse Features, die Euch helfen, Euren Kindern den Zugriff auf die passenden Inhalte zu ermöglichen.

  • Kurze Einführung in die YouTube Kids App – wie können Inhalte gewählt oder unangemessene Videos gemeldet werden
  • Sucheinstellungen – Ihr entscheidet, in welcher Umgebung Euer Kind suchen darf. Macht Ihr alle Videos zugänglich oder beschränkt Ihr die Inhalte?
  • Timer – Ihr könnt hinterlegen, wie lange Euer Kind surfen darf. Das vermeidet Diskussionen und Ärger
  • Sound – Ihr könnt Hintergrundmusik und Soundeffekte deaktivieren
  • Passwort – dank Passwort habt nur Ihr Zugang zu den Einstellungen der App
  • Zugang – eine Anmeldung ist nicht nötig. Dafür sind auch die Funktionen Hochladen, Teilen oder das Bewerten deaktiviert
  • YouTube Kids App Passwort

    YouTube Kids auf dem großen Bildschirm
    Ihr könnt die App nicht nur auf dem Smartphone und dem Tablet nutzen. Dank Chromecast, Apple TV, Spielekonsolen oder Smart TVs bekommt Ihr YouTube Kids auch auf den großen Bildschirm. So könnt Ihr auch gemeinsam mit den Kindern auf die Suche nach kindgerechten Inhalten gehen.

    Schreibt uns gern, was Ihr von der neuen YouTube Kids App haltet und wofür Ihr sie nutzt.

    Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Detail-Infos!

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen