Ähnliche Beiträge

RatgeberKiTa & SchuleZocken & Lernen clever vereint: Lern-App Edurino für Kinder ab 4

Zocken & Lernen clever vereint: Lern-App Edurino für Kinder ab 4

werbung | Kinder lieben Spiele, Kinder lernen gerne Neues: Hier setzt Edurino an, die neue Lern-Plattform für Kinder von 4 bis 8 Jahren. Sie wurde von Pädagogen entwickelt und verbindet physische und digitale Lernwelten. Valentina (5) hat die App mit Eingabestift und den vier Figuren ausprobiert.

Valentina stürzt sich aufgeregt auf das Paket, das frisch mit der Post gekommen ist. Sie reißt es auf, schnappt sich die Edurino-Figuren und sagt: „Papa, bitte gib mir dein Handy.“ Denn so viel weiß sie schon: Für ihr neues Lernspiel braucht sie ein Smartphone oder Tablet.

Edurino3 ph 2 von 2
© Philip Hauck // Daddylicious

Das ist natürlich doppelt cool, weil die Fünfjährige derzeit nichts lieber tut, als irgendein (mehr oder weniger sinnvolles) Handyspiel zu daddeln. Meistens folgen große Proteste, wenn die Spielzeit von Papa oder Mama für beendet erklärt wird.

Mit Edurino passiert das nicht. Wenn Valentina spielen möchte, darf sie sich das Handy und den Eingabestift schnappen und einfach loslegen. In der Edurino-App lässt sich einstellen, wie viel Bildschirmzeit das Mädchen pro Tag bekommt. Die App kündigt das mit Vorlauf an und teilt dann mit: „Tschüss, ich freu mich schon auf morgen.“

Edurino ph 18 von 24
© Philip Hauck // Daddylicious

Mit Edurino durch ferne Lern-Galaxien reisen

Die Edurino Lern- und Spielapp ist geeignet für Kinder im Alter zwischen 4 und 8 Jahren. Damit liegt Valentina voll in der Zielgruppe, mit Begeisterung erlebt sie täglich neue Lernabenteuer. Ihre Lieblingsfigur ist Füchsin „Mika“, mit der sie „Die Welt der Worte“ erkundet. Auf ihrer Reise durch ferne Galaxien lernt sie spielerisch die Grundkompetenzen zum Lesen und Schreiben.

Jedes Abenteuer startet auf einer Übersicht, gleich einer Landkarte. Nicht jede Mission kann gleich gespielt werden; erst, wenn Valentina eine Aufgabe durchgespielt hat, wird der nächste Wegpunkt freigegeben. Frust, weil etwas nicht klappt, gibt es keinen. Füchsin Mika gibt Tipps, bis Valentina die Lösung findet.

Vorschul- und Schwungübungen sind in spannende Missionen eingebettet. Dazu zählen die richtige Stifthaltung, Schreibmotorik, Reime und Silben. Vieles davon kommt der wissbegierigen jungen Dame bekannt vor – von ihren älteren Cousins oder den Vorschulkindern aus dem Kindergarten. Der Spaß und die Abwechslung kommen dabei nie zu kurz: Valentina konstruiert Brücken für Außerirdische, kitzelt kichernde Monster und reimt im Ameisenbau. Die Lernspiele sind pfiffig und mit Liebe gemacht.

Die Lernreise passt sich dabei individuell an das Tempo und Alter der Kinder an. Zusätzlich können Papa und Mama die Lernfortschritte im „Elternbereich“ verfolgen. Es ist unverkennbar: Die Lerninhalte von Edurino wurden in Zusammenarbeit mit Pädagogen entwickelt, der ergonomische Eingabestift von Ergotherapeuten entworfen.

So funktioniert Edurino

Vor dem ersten Start muss die kostenlose Edurino App herunterladen werden, sie läuft auf Android, iOS und Amazon Fire Geräten. Beim ersten Einrichten müssen die Eltern helfen und die Voreinstellungen wie Bildschirmzeit und Alter des Kindes setzen.

Edurino3 ph 1 von 2
© Philip Hauck // Daddylicious

Spätestens jetzt darf das Kind ans Ruder: Durch das Aufsetzen der Figur auf den Bildschirm öffnet sich das Spiel, bedient wird es mit dem Eingabestift – theoretisch klappt’s auch mit den Fingern, falls der Stift mal nicht zu Hand ist. Für das erste Einrichten ist eine Internetverbindung nötig, danach läuft die App auch offline.

Valentina kam gut mit dem 6-Zoll-Handydisplay zurecht, ein Tablet wäre aufgrund des größeren Bildschirms aber zu empfehlen. Das schont die Augen und das „Spielfeld“ ist größer. Über Werbung oder einen versehentlichen Klick auf „In-App-Käufe“ müssen sich Eltern keine Sorgen machen. Edurino ist komplett werbefrei.

10 Prozent Rabatt auf das Edurino Starterset

Das Starterset enthält den Eingabestift, eine Figur und den App-Zugang zur Lernwelt. Es kostet im Edurino-Shop aktuell 44.99 Euro, mit dem Code DADDYLICIOUS10 spart ihr 10 Prozent. Jede weitere Figur kostet 24.99 Euro und eröffnet wieder völlig neue Lernwelten.

Edurino ph 23 von 24
© Philip Hauck // Daddylicious

So gibt es neben „Mika“ mit Hund „Luka“ frischen Lernstoff zu „Logisches Denken und Coding“, mit Waschbär „Robin“ neue Herausforderungen zum Thema „Zahlen und Mengen“ und mit Vögelchen „Niki“ erste Gehversuche mit der Fremdsprache „Englisch. Klar, dass Valentina da schon zugeschlagen hat und zuverlässig jeden Tag sagt: „Papa, bitte dein Handy, es ist Edurino-Zeit.“

Wer steckt eigentlich hinter Edurino?

Edurino wurde 2021 von Irene Klemm und Franziska Meyer in München gegründet. Mit Ausbruch der Corona-Pandemie wollten die beiden Frauen ein (notwendiges) neues Kapitel digitaler Bildung aufschlagen. Nach einer erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne haben die ehemalige Unternehmensberaterinnen die erste Lernapp mit Eingabestift gelaunched.

„Wir waren erstaunt, wie wenig gute digitale Produkte es auf dem Markt gab. Mit unserem starken Investoren-Team aus Gaming, Bildung und Tech wollen wir die digitale Bildungsbranche in den nächsten Jahren revolutionieren“, sagt Irene Klemm. Mitgründerin Franziska Meyer ergänzt: „Wir haben mit über 20 Kindergärten zusammengearbeitet und gesehen, wie gut sich Edurino im Kinderalltag integrieren lässt.“

YouTube Video


Heute wird sie laut den Gründerinnen in mehr als 140 Kindergärten im Vorschulunterricht verwendet und hat neben dem deutscher Kindersoftwarepreis „TOMMI“ in der Kategorie Kindergarten & Vorschule auch den „Bayerischer Digitalpreis“ und den „Comenius-EduMedia-Award“ abgeräumt.

[In Kooperation mit Edurino]

Philip Hauck
Philip Hauck
Philip kommt aus der Medienbranche, ist Redakteur bei einer Tageszeitung, nebenberuflich als Hochzeits-Fotograf tätig und zweifacher Papa. Mit der Familie wohnt er ländlich im schönen Franken. Ebenfalls nebenberuflich schreibt er Produkttests im Bereich Automotive und Technik.

Beliebte Beiträge