02 fsi wiedereroeffnung spielplatz 2013

Spielplatz reloaded: Warum Bäume cooler sind als Schaukeln, Wippen und Co.

Bevor es Smartphones, Laptops und Spielcomputer gab, hatten die meisten Kinder ein gemeinsames Hobby: Draußenspielen. Wenn man ehrlich ist, hat sich daran – zumindest bei den meisten Kids – gar nicht so viel geändert. Denn sind sie erst einmal mit ihren Freunden an der frischen Luft, wird getobt und gerannt bis zum Umfallen. Wohnt man dann allerdings nicht auf dem platten Land sondern in einer Hochhaussiedlung umringt von vielbefahrenen Straßen, ist das mit dem Draußenspielen gar nicht so einfach wie früher. Aus diesem Grund sind gerade in Großstädten Spielplätze unverzichtbar. Auch wenn sie uns Daddys oft die Nerven rauben: Sie bieten Kindern bis zu einem gewissen Alter Platz zum Toben. Und Platz ist wohl das höchste Gut von Großstadtkindern.

Fanta Spielplatz Initiative
Hat man dann aber nicht gerade eine steinreiche Kommune erwischt, sieht es auf vielen Spielplätzen mau aus. Schaukel, Wippe, Rutsche – das war’s dann oft auch schon. Dabei würden ja schon ein paar Kletterbäume und Büsche mehr Spaß bringen (oft auch mehr als ein buntes Plastik-Gerät). Genau diesem Thema hat sich die Fanta Spielplatz-Initiative gewidmet, die wir Euch heute kurz vorstellen wollen. Aktuell läuft die dritte Auflage der Initiative, die 2012 in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Kinderhilfswerk und dem TÜV Rheinland ins Leben gerufen wurde. Insgesamt werden 195.000 Euro Spendengelder an 100 Spielplätze in Deutschland vergeben. Die Top 3 erhält Zuschüsse in Höhe von je 10.000 Euro.

Fanta Spielplatz Initiative
Das Tolle an der Initiative: Ziel ist es nicht, reine Gerätelandschaften zu finanzieren. Vielmehr sollen natürliche, (in den Augen der Eltern) nicht perfekte Spiel-Elemente (wie Kletterbäume, Büsche, Weidentunnel oder Wasserstellen) bei der Umgestaltung der Spielplätze eingesetzt werden. Denn ein guter Spielplatz – so ist die Initiative überzeugt – sollte die Fantasie anregen und Kinder zu immer neuen Spielen inspirieren. Also mehr als Standard-Rutschen, -Schaukeln, -Wippen. Schließlich gilt es als bewiesen, dass „kreatives Spielen“ einen entscheidenden Einfluss auf die kindliche Entwicklung hat.

Im Frühjahr haben sich 434 Spielplätze bei der Initiative um eine Spende beworben. Derzeit kann man via Facebook abstimmen und entscheiden, welche Spielplätze die Unterstützung am meisten verdient haben – bestimmt ist auch einer in Eurer Region dabei, also schaut rein und macht mit!

Fanta Spielplatz Initiative
Es gibt was zu gewinnen!
Wir verlosen zusammen mit der Fanta Spielplatz-Initiative unter allen Kommentaren ein klasse Kettcar im schicken DADDYlicious-Style. Schreibt uns einfach bis zum 29. Mai unten als Kommentar, wie es auf Euren Spielplätzen so aussieht und welche Erfahrungen Ihr mit Euren Kids gemacht habt, wenn es um das Thema Draußenspielen geht. Wir sind gespannt auf Euer Feedback und die aktuelle Lage auf Deutschlands Spielplätzen!

Die Fanta Spielplatz-Initiative im Web und bei Facebook.

Fotocredits: Faktor 3, Hamburg

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Detail-Infos!

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen