Das Weihnachtsfest naht mit großen Schritten. Und bei den Kindern steigt die Aufregung und Vorfreude. Da werden Kekse gebacken, Weihnachtslieder einstudiert und Wunschzettel geschrieben. Als wir dann vor Kurzem zusammen mit dem Autohersteller Porsche die Köpfe zusammengesteckt und nach einer Idee für einen besonderen Roadtrip gesucht haben, da hatten wir die spontane Eingebung, dass wir ja die Wunschzettel unserer Kinder zum Weihnachtsmann bringen können. Ohne die Hoffnung darauf, dass uns die Zuffenhausener im Cayenne durch den Tiefschnee bis zum Nordpol düsen lassen. Was wir damals nicht wussten war, dass Santa Claus eine Zweigstelle südlich von Oslo betreibt. Und die ist in 48 Stunden und nach gut 1.000 Kilometern von Hamburg aus zu erreichen. Also, Abfahrt!

porsche panamera turbo sport turismo wunschzettel

Im norwegischen Drøbak steht das „Tregaardens Julehus“ mit einer Annahmestelle für die Wunschzettel der Kinder und reichlich weihnachtlichem Merchandising rund um Santa Claus. Gesagt, getan. Zusammen mit Schauspieler und Papablogger Jan Hartmann ging es an einem Adventswochenende 2017 von Hamburg über Dänemark und Schweden bis nach Norwegen. Begleitet vom Fotografen Attila, Kameramann Roman und „Chef vom Dienst“ Sven. Eine kernige Truppe für eine ganz besondere Ausfahrt. Das fing schon mit dem Auto an, denn für den Trip zum Weihnachtsmann hat sich Porsche einen ganz besonderen „Schlitten“ für uns ausgesucht: den neuen Porsche Panamera Turbo Sport Turismo. Denn nicht zuletzt ging es auch darum, auf dem aufregenden Roadtrip ein sportliches Familienauto kennenzulernen.
Eine Zusammenfassung zu der „Road to Santa“ findet Ihr im Porsche Newsroom. Außerdem ist ein wirklich toller Film entstanden:

Road to Santa from Porsche AG on Vimeo.

Wer braucht schon Rentiere, wenn 550 Pferdestärken anliegen? Obwohl, so richtig erleben lässt sich die Kraft des Porsche Panamera Turbo Sport Tursimo eigentlich nur auf der deutschen Autobahn ohne Geschwindigkeitsbegrenzung. Auf der Tour durch Skandinavien kamen wir im Modus „Normal“ auf einen Verbrauch von unter zehn Litern. Denn dort gilt auf den Autobahnen ein Limit zwischen 110 und 130 km/h. Auf den glatten und vereisten Straßen war das allerdings auch ausreichend. Dank Allrad und angepasster Fahrweise gab’s keine Probleme mit dem Grip.

porsche panamera turbo sport turismo roadtrip

Der Porsche Panamera ist ein großartiger Langstreckenläufer. Beheizte und belüftete Sportsitze mit Massagefunktion sorgen für eine entspannte Reise, aus dem Soundsystem stimmte uns eine Xmas-Playlist mit weihnachtlichen Klassikern auf den Besuch beim Weihnachtsmann ein. Unterwegs verließen wir immer wieder die eher unspektakuläre Autobahn, um an Seen, Fjorden, Burgen und in pittoresken Dörfern ein wenig ursprüngliche skandinavische Landschaft aufzusaugen. Und um den mattgrauen Boliden mit Drohne und Kamera in Szene zu setzen. Die schönen Bilder lassen erahnen, wieviel Spaß wir auf der „Road to Santa“ hatten. Und es ist ja auch nicht verboten, den Porsche Panamera Turbo Sport Turismo noch schnell auf den eigenen Wunschzettel zu setzen. Man wird ja noch träumen dürfen…

porsche panamera turbo sport turismo göteborg

Beim Stop im nächtlichen Göteborg wurden die Vorzüge des kraftvollen Kombis diskutiert. Familientauglich machen den schnittigen Viertürer auch der große Kofferraum, die zwei Isofix-Anschlüsse auf der Rückbank sowie die zahlreichen Sicherheits-Assistenten und Features. Und wenn es mal sportlicher zugehen soll, so lässt sich über den Modus „Sport Plus“ die ungezügelte Kraft des rennstreckentauglichen Familienautos freisetzen und in 3,8 Sek. von 0 auf 100 km/h beschleunigen. Der Individualisierung sind dabei von innen und außen sowie durch weitere Pakete und Zubehör keine Grenzen gesetzt. Startpreis des von uns gefahrenen Porsche Panamera Turbo Sport Turismo liegt bei 158.604 Euro.

porsche panamera turbo sport turismo kofferraum

Für die nächste Reise in den winterlichen Norden haben wir noch einen brandheißen Tipp für Euch: sollten Euch zwei freundliche schwedische Polizisten bei der Einreise nach dem Grund Eures Trips fragen, dann sagt nicht unbedingt, dass Ihr den Weihnachtsmann besuchen wollt. In unserem Fall ließen uns die beiden nach einem kurzen skeptischen Blick nämlich prompt ins Röhrchen pusten. Aber 0.0 Promille, logisch.

porsche panamera turbo sport turismo zwei Väter

Die Fahrt nach Drøbak war in vielerlei Hinsicht ein ganz besonderes Erlebnis. Zuerst einmal habe ich meiner aufgeregten Tochter, die am liebsten mitgefahren wäre, einen riesengroßen Gefallen getan und ihren buntbemalten Wunschzettel direkt bei Santa Claus abgegeben. Außerdem war es ein echter Männertrip mit viel Spaß, intensiven Gesprächen und flachen Witzen. Wir haben unberührte Plätze gefunden und uns an der verschneiten Landschaft erfreut. Und das in einem wunderschönen Auto, nach dem sich nicht wenige Nordlichter neidvoll umgedreht haben.

porsche panamera turbo sport turismo cockpit

Mögen alle Wünsche Eurer Kinder und natürlich auch Eure eigenen am Heiligen Abend in Erfüllung gehen. Wir wünschen Euch besinnliche und friedliche Feiertage mit langen Spaziergängen, leckerem Essen und guten Gesprächen. Hohoho!

Und das ist übrigens das Haus vom Santa Claus:

road to Santa roadtrip

Fotos: © Attila Erüstün

[In Kooperation mit Porsche: das Auto sowie die Unterkunft wurde für uns organisiert. Weitere Leistungen gab es nicht.]

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Detail-Infos!

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen