no plastic Dopper Changemaker Challenge Junior

No Plastic – Dopper Changemaker Challenge Junior für Kinder

Dieses Jahr 2020 war in vielerlei Hinsicht etwas ganz Besonderes. Sicherlich bleibt die Corona-Pandemie den meisten als erster Gedanke im Kopf. Allerdings hat auch die Bewegung „Fridays for Future“ sowie das veränderte Einkaufsverhalten viele Veränderungen ausgelöst, die im Kopf beginnen. Wir müssen verstehen, dass die Bombe tickt und wir verpflichtet sind, Dinge zu verändern und zu verbessern. Das müssen wir auch unseren Kindern immer wieder beibringen und vormachen. Daher unterstützen wir gern die Changemaker Challenge Junior der Firma Dopper. Denn damit werden Kinder angeregt, sich mit Umweltschutz zu befassen. Noch eine Woche ist dafür Zeit, zumindest bei dieser Aktion.

Kurz zum Veranstalter: Dopper ist ein Social Business Unternehmen aus Holland, die mit der Produktion und dem Verkauf nachhaltiger Trinkflaschen gegen das Plastik in unseren Ozeanen ankämpfen. Ein sehr wertvolles und wichtiges Engagement. Daher könnt ihr auch helfen, wenn ihr beim nächsten Kauf einer Flasche mal die Website von Dopper checkt. Aber darum geht es heute nicht.

Dopper Changemaker Challenge Junior 2020

Dopper Changemaker Challenge Junior 2020

Kinder können bei der Lösung des Plastikproblems helfen. Daher veranstaltet Dopper unter anderem diesen Design-Thinking-Wettbewerb, die Changemaker Challenge Junior. So soll der Nachwuchs angeregt werden, sich mit dem Thema Umweltschutz auseinanderzusetzen und eigene Ideen dafür zu entwickeln, wie unsere Ozeane vor der Flut an Einwegplastik geschützt werden können. Die Einreichungsfrist läuft am 17. Oktober 2020 ab, daher ist noch gut eine Woche Zeit. Mitmachen können Kinder zwischen 8 und 12 Jahren, allein oder in Gruppen von 2-3 Kids & Schulklassen. Da nun aber Ferien sind, macht die einzelne Teilnahme eurer Kinder am meisten Sinn. Am 20. November werden die Gewinner verkündet.

Wie können Kinder mitmachen?

Save the oceans

Die Teilnahme ist ganz einfach und ein spannendes Projekt für die kommende Herbstferienwoche. Dein Kind soll spielerisch eine Lösung entwickeln, die das Verhalten von Menschen in Bezug auf Einwegplastik verändern wird. Dazu kann etwas gezeichnet oder gebaut werden. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, wenn es zum Thema passt. Das sprechende Stinktier Stinky begleitet den gesamten Prozess auf der Website und hilft bei jedem Schritt.

Und so einfach geht’s

1. Klickt hier für den Start: letsgetstarted
2. Melde dich an
3. Überlege dir mithilfe des Changemaker-Toolkits eine Lösung
4. Lade deine Lösung hoch.

Fertig! Mehr musst du nicht tun, um offiziell an der Challenge teilzunehmen! Jede Lösung wird auf der Website der Challenge verewigt und der gesamten Online-Welt präsentiert.

Jury und Finale

Dopper Changemaker Challenge Junior Jurymitglied Tim Gailus

Die Jury bestehend aus Tim Gailus, Moderator des KiKA-Medienmagazins „Timster„, der Kauf Dich Glücklich Gründerin Andrea Dahmen und Carsten Berger (Kulturpolitischer Sprecher und Fraktionsgeschäftsführer Bündnis 90/Die Grünen Steglitz-Zehlendorf). Diese drei Experten werden alle eingesendeten Ideen genau unter die Lupe nehmen und die Finalisten festlegen. Diese dürfen ihre Ideen dann selbst in einem Video-Pitch präsentieren, bevor die Gewinner gekürt werden.

E-Learning-Programm für Schüler

Dopper Changemaker Challenge Junior schützt die Weltmeere

Dopper hat noch mehr im Angebot, um Schüler für das Thema Umweltschutz zu sensibilisieren. Damit wird auch die Schule adressiert. Denn mit dem kostenlosen E-Learning-Programm, das Dopper gemeinsam mit Designathon Works entwickelt hat, bietet das Unternehmen Online-Unterrichtsinhalte zum Thema Plastikverschmutzung und liefert damit Inspiration und Know-how für die Ideenentwicklung. Kinder werden angeregt, eigene Ideen dafür zu entwickeln, wie unsere Ozeane vor der Flut an Einwegplastik geschützt werden können. In dem vorgefertigten Toolkit findet man alles Notwendige: Von Brainstorming- Material bis hin zu einer Anleitung, mit der aus der Lösungsidee ein Modell gebaut werden kann. Die Bearbeitung und Umsetzung der Challenge ist in circa fünf Stunden möglich und kann in mehrere Unterrichtsstunden aufgeteilt werden. Infos gibt es hier.

Also, nutzt die freie Zeit und motiviert Eure Kinder, in der nächsten Woche eine kreative Lösung einzusenden. Wir werden das Projekt weiter verfolgen.

Titelbild: © Brian Yurasits on Unsplash // Rest © Dopper


Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Detail-Infos!

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen