Ähnliche Beiträge

KinderkramApps & DigitalesGame, Set, Match - Familienduelle mit Nintendo Switch Sports

Game, Set, Match – Familienduelle mit Nintendo Switch Sports

Wie ihr es von Daddylicious wisst, plädieren wir für einen reduzierten Einsatz von Medien, Konsolen und Fernsehen. Trotzdem sind wir natürlich nicht von gestern und wissen, dass Kinder schon vor der Einschulung in Berührung kommen. Wie gut, dass es spannende Einsatzmöglichkeiten gibt, die noch mehr als den starren Blick auf den Bildschirm zulassen. Bei Nintendo Switch Sports könnt ihr gemeinsam sogar noch sportlich aktiv werden und euch heiße Duelle liefern. Wir haben umfangreich getestet und verlosen am Ende des Beitrages sogar noch ein Mega-Gewinnpaket.

Die Switch gehört bei uns schon länger zur technischen Ausstattung. Und die zehnjährige Tochter nutzt ihre Medienzeit oft für Animal Crossing oder wir gemeinsam mit der ganzen Familie bei Mario Kart. Da kommt der müde Körper ja auch schon in Wallung. Spätestens, wenn man sich aufregen muss. Bei Nintendo Switch Sports geht es nun aber wirklich zur Sache. Sitzen war gestern. Hier wird das Workout direkt vor dem Fernsehen durchgezogen. Sportklamotten müsst ihr nicht zwingend tragen. Aber je nach Intensität und Dauer können die Matches bei Nintendo Switch Sports durchaus schweißtreibend sein.

Tochter und Papa im Badminton-Match bei Nintendo Switch Sports
Nintendo Switch Sports ist ein tolles Spiel für die ganze Familie

Derzeit stehen sechs Sportarten bereit, über ein Update sollen ab Herbst weitere dazukommen. Empfohlen wir das Spiel ab sechs Jahren. Bevor es losgeht, kann sich jeder Mitspieler einen virtuellen Sportmate gestalten. Entweder ganz phantasievoll oder als knuddeliges Abbild seiner selbst. Und dann geht es auf den Platz.

Sportarten bei Nintendo Switch Sports

Die sechs Sportarten sind unterschiedlich schwer in der Bedienung und komplett unterschiedlich in den Bewegungsabläufen. Immer sehr nah am Original. Und immer mit mehreren Spielern spielbar.

Volleyball

Wir haben einmal alles ausprobiert. Unsere Station beim Volleyball war eher kurz, obwohl mir das ziemlich gut gefallen hat. Ein bis vier Spieler treten gegeneinander an und müssen mit dem Joy-Con aufschlagen, blocken, baggern, pritschen und schmettern. Das die Spieler zum Teil gefühlte fünf Meter hochspringen ist die Art lustiger Überzeichnung, die es auch schon auf der Wii gab. Meiner Tochter war die Bedienung etwas zu kompliziert, weil sie auch noch nie echt Volleyball gespielt hat. Daher zocke ich das ab und an allein. Wir sind weiter auf den nächsten Court.

Badminton

Das absolute Favorit meiner Tochter. Wahrscheinlich auch deshalb, weil ich tatsächlich bisher nicht ein Spiel gegen sie gewinnen konnte. Obwohl ich mich echt bemühe. Ich schlage nach links und rechts, spiele Stoppbälle und lange Smashs. Aber oft bringt sie mich aus dem Tritt, dass ich ihre Bälle nur mit einem Becker-Hecht erreiche. Und dann ist das Feld offen für den Punkt. Ich muss weiter an der Technik feilen und allein noch etwas üben.

Bowling

Hier habe ich dann Oberwasser, schließlich war ich sogar im echten Leben mal Member im berüchtigten Bloody Bullets Bowlingclub und habe dabei sogar mehrfach die 200 Punkte geknackt. Das kommt mir nun bei Nintendo Switch Sports zugute. Da können tatsächlich ein bis 16! Spieler antreten. Dann wird es allerdings eine lange Sitzung. Aber Spaß macht es auf jeden Fall. Im K.O.-Turnier kann der Sieger ausgespielt werden und allein gibt es spannende Nebenaufgaben. Den Drall für den Strike gibt die Drehung des Handgelenkes.

Der Auswahlbildschirm bei Nintendo Switch Sports

Fussball

Ein bis acht Spieler können auf dem Platz antreten und Tore erzielen. Dazu gibt es einen Beingurt, der das Spielen noch realistischer macht. Ihr bekommt das Spiel auf Wunsch in einer Version mit einem Beingurt. Ansonsten könnt ihr den auch über den Zubehörshop besorgen. Ihr könnt im Eins-gegen-Eins oder auch Vier-gegen-Vier antreten. Ab Sommer könnt ihr mit dem Beingurt dann auch in den Matches spielen.

Chanbara

Das ist die einzige Sportart bei Nintendo Switch Sports, die wir bisher noch nicht kannten. Umso mehr hat uns dieser Kampfsport begeistert. Auf einer runden Plattform über einem Wasserbecken gilt es, den Gegner über den Rand ins kühle Nass zu befördern. Drei Waffenoptionen stehen ein bis zwei Spielern zur Verfügung, mit denen geblockt, gekontert oder direkt angegriffen werden muss. Wurde am Ende kein Sieger gefunden, gibt es ein packendes Finale auf einer klitzekleinen Plattform.

Tennis

Ein ähnliches Schlägerspiel wie Badminton, aber irgendwie auch ganz anders. Denn hier treten ein bis vier Spieler in Zweierteams gegeneinander an. Wie beim Vorbild werden Topspins, Slices oder Lobs mit dem Joy-Con geschlagen. Ein Spieler fischt die Bälle am Netz, der andere kümmert sich an der Grundlinie um die langen Bälle.

Für den Herbst ist Golf als siebte Sportart für Nintendo Switch Sports angekündigt. Und darauf freue ich mich sehr. Immerhin hat mich das Golffieber auch schon gepackt, allerdings war ich seit langer Zeit nicht mehr auf dem Platz. Das werde ich dann ab Herbst ändern. Hier findet ihr ein kleines Video, in dem ihr die Umsetzung der Sportarten sehen könnt.

https://youtu.be/YEprWsCPhD4

Details

  • System: Nintendo Switch
  • Erscheinungsdatum: 29.04.2022
  • Altersfreigabe: USK ab 6 Jahren
Kai Bösel
Kai Bösel
Kai Bösel ist Patchwork-Dad von drei Kindern, die eigene Tochter Mika ist im April 2012 geboren. Der Hamburger ist Online-Publisher und betreibt neben Daddylicious auch das "NOT TOO OLD magazin" inklusive Podcast. Außerdem schreibt er für ein paar Zeitschriften und Magazine und hilft Kunden und Agenturen als Freelance Consultant. Nach dem Job entspannt er beim Laufen oder Golf.

Beliebte Beiträge