DIY-Messerbausatz und mehr: Tolles Outdoor-Zeugs von Heldbergs

[WERBUNG] Das Team von Heldbergs, dem Online-Shop für kernige Abenteuer-Utensilien, hat uns gefragt, ob wir nicht Lust hätten, ein Outdoor-Paket geiler Goodies zu checken. Haben wir Naturburschen natürlich! Und so sind die folgenden Produkte absolut DADDYlicious-approved.

Da gibt es zum Beispiel ein hochwertiges DIY-Messer Bauset, an dessen Ende ihr hoffentlich zwei edle, selbst gefertigte Schnitzmesser zwischen Euren dann schwieligen Händen halten werdet, einen coolen Grillspieß für Marshmallows sowie zwei feinen Emaille-Bechern für Kaffee, Rum, draußen oder drinnen. Und los:

hb 1

Der Marshmallow-Grillspieß

Als erstes getestet habe ich den Marshmallow-Spieß von Heldbergs im Rahmen eines Heimaturlaubs bei meinen Eltern in der norddeutschen Provinz. Denn die haben noch eine urige Feuerstelle hinten im Garten, an der ich gefühlt meine halbe Kindheit verbracht habe. Früher Würstchen und Stockbrot, heute also schaumige Zuckermasse aus der Neuen Welt. Zwar wäre ich im Leben nie darauf gekommen, für mich bzw. uns irgendwann mal Marshmallows zu grillen. Aber Gelegenheit macht bekanntlich Diebe und was das süße Sündigen angeht, haben meine Frau und ich bereits seit Langem jegliche Strenge gegenüber uns und unserer Tochter aufgegeben – der es, welch Wunder, natürlich spitzenmäßig geschmeckt hat, Performance-Faktor inklusive.

Die eigentliche Pointe allerdings war, dass ausgerechnet mein alter Herr, immerhin ein in Ehren ergrauter und an internationalen Spezialitäten kenntnisreicher Seemann a.D., fast beiläufig aber bestimmt um ein, zwei weitere Happen Nachschlag bat… Die Vorteile dieses über einen Meter langen, multi-ender Eisenstabs mit formschönem Holzgriff und Lederschlaufe gegenüber einem dürren Ast von der Wiese dürfte jedem klar sein.

hb 2

Die Heldbergs DIY-Messer mit Helle-Klingen

Mein eigentlicher Plan sah vor, in diesen Tagen auch noch eins der beiden DIY-Messer von Heldbergs zu basteln. Doch schon beim ersten Querlesen der Bauanleitung wurde klar: Das wird ein sehr zeitintensives Projekt und mit einem lustigen Werkel-Nachmittag nicht getan sein.
So verlegte ich die Umsetzung meines Vorhabens notgedrungen zurück auf den Balkon in unserer neuen Heimat in der Großstadt. Und wie bereits zu erahnen war: Es wurde eine tollkühne Mission. Allein das Herausarbeiten des Messergriffs nahm ganze zwei Nachmittage in Anspruch, vom Muskelkater in meinen zarten Schreibtischtäterfingern ganz zu schweigen.

Wer sich also eher zur Fraktion „Leben-auf-der-Überholspur“ zählt, sollte die Finger davon lassen und sie lieber an die Playstation legen. Dass ich mich dabei einmal gründlich versäbelt habe, war wohl Wille einer der alten Waldgeister da draußen, um mir mitzuteilen, dass ich noch ein zweites Messer zu erschaffen hätte. Ich entschied mich in diesem ersten Versuch, logisch, für die etwas größere der beiden im Set enthaltenen Klingen, dessen norwegischer Hersteller „Helle“ insg. 22 verschiedene Modelle anbietet, von kurz und zornig bis furchteinflößend groß. Nach gefühlt endlosem Sägen, Schnitzen, Feilen und Ölen hatte ich die erste und aufwändigste Etappe auf dem Weg zu meinem eigenen Supermesser bewältigt.

Als nächstes musste die Klinge im Griff mit Hilfe eines Zwei-Komponenten-Klebers fixiert werden. („…und darf auf keinen Fall mit der Haut in Berührungen kommen!“ – Guess what, was beim Anrühren als erstes passiert ist..? Aber, Finger sind noch dran und im gängigen Aggregatzustand erhalten.) Nach ausgiebigem Trocknen und vorsichtigem Entfernen der Klebereste ging´s ans Basteln der Lederscheide für das Messer von Heldbergs – anzeichnen, ausschneiden, falten, kleben, Löcher ausstanzen, nähen – ich fühlte mich zeitweise ein bisschen wie der gute alte MacGyver…

hb 4

Nichts für auf die Schnelle – deshalb ein Riesenspaß!

Uhrmacher werde ich in meinem Leben wohl nicht mehr und auch meine mittelmäßigen Noten in Werken und textilem Gestalten aus grauer Vorzeit dürften sich mit dem Bau dieses Messers von Heldbergs nachträglich bestätigt haben. Dennoch bzw. unabhängig davon hat das Projekt nicht nur sehr viel Spaß gemacht, sondern war auch eine tolle, unverhoffte Erfahrung! Ich will nicht behaupten, dass ein Messer anfertigen gleich nach Kind in die Welt setzen, Haus bauen und Baum pflanzen kommt. Aber wenn man erst mal seine archaischen Instinkte reanimiert hat – was beim Mann bekanntermaßen ziemlich einfach ist… – kann man hier schon richtig schön zum Urviech werden.

Ein fertiges Messer mit dem Bausatz von Heldbergs

Dass mir eher die zahllosen Kaffee-Rationen, als die stylishen Heldbergs Emaille-Becher beim Durchhalten geholfen haben, dürfte klar sein. Aber immerhin gibt´s zwei der charmanten Retro-Pötte in diesem tollen Paket noch mit obendrauf.

Und wer nun neugierig geworden ist auf noch mehr richtig gutes Zeug für das Kind im Mann , sollte unbedingt mal bei Heldbergs reingucken. Allein das Durchstöbern des Sortiments wirkt schon für sich wie ein kleiner Gang durch die Wildnis. Ach so: Auch für den Daddy im Mann gibt´s unter ‚Heldbergs Dad‘ eine Menge zu entdecken! Viel Vergnügen dabei.

Und übrigens haben wir auch schon einen Schleuder-Bausatz von Heldbergs getestet.

Foto des Autors
Autor
Carsten Bauer
Carsten Bauer ist Vater einer Tochter, verheiratet und lebt in Berlin. Der gelernte Werbefachwirt ist außerdem Mitgründer von SOLO, einer Medien-Plattform für Skateboard-Kultur.

13 Gedanken zu „DIY-Messerbausatz und mehr: Tolles Outdoor-Zeugs von Heldbergs“

  1. JUUUUUUUUUCHUUUUUUU

    Vielen Dank. Da ist ja toll. Habe gerade meine Adresse per Mail versendet.

    Da freut sich die ganze Familie

    Gruß
    Nicole

  2. Ende September steht bei uns ein Paddelwochenende mit Camping und Lagerfeuer an. Meine beiden Männer könnten damit Stöcke fürs Stockbrot schnitzen. Und mein Sohn wäre der Held am Lagerfeuer mit DEM Marshmallow-Stab. Er könnte dann für alle Kinder mitgrillen.
    Den Becher schnappe ich mir und lehne mich mit einer schönen Tasse Tee zurück.

    • Hallo Nicole!

      Wir haben uns die Entscheidung wirklich nicht leicht gemacht, aber ein Paddelwochenende scheint uns der gebührende Rahmen für das Outdoor-Package – es soll also an Dich und Deine Liebsten gehen, herzlichen Glückwunsch!

      Bitte lass mir doch Deine Kontaktdaten zukommen, so dass wir alles entsprechend in die Wege leiten können.

      Liebe Grüße,

      Carsten

  3. Frei nach meinem Enkel:

    „Oma, wie sieht’s heute aus?
    Gehst du wieder mit mir raus?
    Wandern, toben oder zelten?
    Spiel’n wir wieder wie die Helden?“

    „Ja mein Schatz, wir machen was,
    campen macht ja wirklich Spaß!“
    Wie wär’s mit nem Lagerfeuer?
    Naturerlebnis ist nicht teuer.
    Und zur totalen Draußenkrönung,
    gibt’s die volle Marshmallowdröhnung!“

    „Hui, jetzt freu ich mich ja voll,
    das wird bestimmt richtig toll!“

    „Und mein Liebling, du wirst seh’n,
    dass uns dank Heldbergs
    vielleicht ein – zwei Überraschungen zur Verfügung steh’n!“

    „Jetzt kann ich es kaum erwarten,
    würde gerne sofort starten!“

  4. Boah, da kann ich mein Patenkind und meinen Mann ma so richtig beeindrucken!
    Ja, okay, beeindrucken ist da so ne Sache, wahrscheinlich muss ich die beiden erstmal um Hilfe bitten, das Set für mich zusammen zu bauen und anschließend noch ein paar Zusatzspieße zu schnitzen. Leider habe ich da echt zwei total linke Hände…
    Aber dann, abends, am Lagerfeuer, wenn wir mal wieder zusammen zelten, dann beeindrucke ich die beiden:
    Mit dem Lieblingsbärentee mit viel Honig von Otto – meinem Patenkind und einer großen Tüte Marshmallows.
    Und dann ist auch schon vergessen, dass seine Patin nicht die beste Messer-Bauerin war!

  5. Männerabend oder -nacht!!! Ich, mein Großer (4 Jahre) und noch ein paar Vater-Kind-Gespanne:)
    Wir würden uns riesig darüber freuen, das Set auf der Feuerstelle gleich auszuprobieren und den Marshmallowtag sooo gebührend zu feiern!
    Mama kriegt vielleicht auch ein Marshmallow ins Haus gebracht – so sind wir gar nicht;)

  6. Campen gehen! Echte Selbstversorger! Er (10) und Sie (6) mit selbst geschnitzten Speeren im Wald. Irgendwo muss doch ein Pizza-Tierchen zu erlegen sein! Doch heute kein Glück bei der Jagd. Am Lagerfeuer ist die Stimmung gedrückt. Der letzte Keks löst eine kleine Rangelei aus. Da kann Papa, ein echter Prepper, mit Marshmallow-Grillspießen und Kakao aus Emaille-Bechern das schlimmste verhindern und seinen Ruf als Alltagsheld waren! 🙂

  7. Das wäre genau das richtige Set für mich und meine Tochter beim nächsten Entdeckungstag im Odenwald, wenn wir uns ein neues Baumhaus bauen. ?

  8. Mein Jüngster musste gestern an seinem abgebrochenen Schneidezahn operiert werden – erster Milchzahn weg. Statt eines schlechten Geschenks von der Zahnfee wäre doch ein selbstgemachtes Messer von Papa genau das Richtige! Auf einen Finger mehr oder weniger kommt es dann doch auch nicht mehr an 🙂
    Dazu dann der coole Marshmallow-Grillspieß. Nicht wie im Urlaub immer nur einen auf den Stock, sondern gleich mehrere – da ist für die große Schwester auch noch was drin!
    Ohne Witz: Tolle Sachen, wer möchte die nicht haben! Danke für das Gewinnspiel.

  9. Also ich Rebecca ( der Mann bei uns im Haus ) hätte sehr viel Freude an diesem Gewinn gemeinsam mit usnerer Tochter ( dem Jungen in unserem Haus) Papa und Söhnchen dürfen sich dann mit der Frauenarbeit begnügen und die Süßigkeiten grillen ?Tolles Gewinnspiel! Vielen Dank dafür

  10. Wir haben uns gerade ein Eigenheim auf dem Dorf gegönnt und ich bin dabei meinem Sohn die Natur näher zu bringen.
    Es wäre absolute Spitze die Pilze demnächst mit selbstgemachten Messern zu sammeln und die Pfeile für den Bogen damit zu schitzen.

    Ich verspreche euch leuchtende Augen von Vater und Sohn.

  11. Unserem Papa fehlt zu seiner bayerischen Tracht noch das Trachtenmesser und was könnte da schöner sein, als ein selbst gemachtes?! Das wäre die perfekte Überraschung zum Beginn seiner Elternzeit, da hätte er dann auch genug Zeit zum basteln.

Kommentare sind geschlossen.