Familien-Vater in Corona Zeiten: So kommst du gut durch den Lockdown!

Unser Gastautor Damian Richter hat ein paar wertvolle Tipps für euch Väter, damit ihr gut durch die nächste Zeit kommt:

Mit dem neuerlichen Lockdown liegen die Nerven vieler Väter blank: Kinder zu Hause, der eigene Job gefährdet und keine wirkliche Perspektive auf Besserung. Schon der erste Lockdown im April 2020 hat es gezeigt: Die „Nummer gegen Kummer“ wurde fast 60 Prozent häufiger gewählt als sonst. Woher sollen Eltern da noch Energie schöpfen?
„Eine mentale Offensive ist Pflicht“, sagt der Motivationsexperte Damian Richter. Er hat vielen Paaren bereits erfolgreich durch den letzten Lockdown geholfen und wurde dabei immer wieder mit dieser Frage konfrontiert. In diesem Gastbeitrag teilt er die wichtigsten Erkenntnisse mit euch.

Bist auch Du in den letzten Monaten besonders herausgefordert, wenn es darum geht, Corona bedingt Deine ganze Familie tagtäglich um Dich herum zu haben? Kennst auch Du diese Momente, in denen die Kinder zu laut werden, die Decke Dir auf den Kopf zu fallen droht, Du im Homeoffice zu nichts kommst und sich all der Stress sogar auf die Beziehung zu Deiner Partnerin auswirkt? Wenn ja, dann kann ich Dir eines ganz gewiss sagen: Du bist nicht alleine! Und sogar, wenn Du hin und wieder am liebsten einfach die Türen schließen und all diesen Familientrubel hinter Dir lassen würdest, ist das vollkommen in Ordnung. Immerhin gibt es momentan viele Herausforderungen.

Während Die meisten Väter es gewohnt sind zur Arbeit zu fahren und damit eine klare Trennung zwischen der Zeit Zuhause und der Arbeitszeit zu haben, ist all das im Homeoffice nun vollkommen durcheinandergekommen. Plötzlich bist Du rund um die Uhr Zuhause und auch, wenn der Computer angeschaltet ist und die Bürotür geschlossen bleibt, gibt es jede Menge Ablenkungen. Vielleicht wünschen sich die Kinder, dass Du mit ihnen spielst und klopfen im 5 Minuten Takt ungeduldig an die Tür Deines Büros. Oder Deine Frau ist mit den Nerven völlig am Ende und erinnert Dich immer wieder daran, wie wichtig es ihr ist, dass Du im Haushalt mit anpackst. Und während die Tage dahingehen, fühlst Du einen unangenehmen Druck in Dir aufsteigen. Die Angst davor, den Erwartungen Deines Chefs nicht gerecht zu werden und das Gefühl Den Wünschen Deiner Frau nicht entsprechen zu können, fordern Dich heraus. Und gerade solche Momente bieten ein großes Konfliktpotenzial.

Wenn Du dieses Gefühl kennst, dann bist Du hier genau richtig. Denn ich kann Dir eines sagen: Ganz egal, wie herausfordernd es ist, die Familie und den Beruf zu vereinen, Die Beziehung zu Deiner Partnerin zu pflegen und die kleinen Zwerge um euch beide herum unter einen Hut zu bekommen, es kann funktionieren! Der einzige Grund, warum diese Herausforderungen gerade auf Dich einprasseln ist, weil Du nie gelernt hast mit dieser Situation umzugehen. Es gab eben in der Schule kein Fach namens „Familienmanagement in Corona Zeiten“. Du hast nie gelernt, wie Du vollkommen bei Dir bleibst, auch wenn es um Dich herum drunter und drüber geht. Keiner hat Dir beigebracht, wie Du Deine Arbeit auch ohne räumliche Distanz von Deinem Privatleben trennst. Und keiner hat Dir gezeigt, was Du tun kannst, damit Deine Überforderung sich von einem Moment auf den anderen in Luft auflöst und Du wieder voller Energie und mit ganz viel Leichtigkeit Zeit mit den Menschen verbringen kannst, die Du so sehr liebst. Wahr oder wahr?

Macht aber nichts, denn dieser Artikel ist Dein Guide. Heute erkläre ich Dir, was Du tun kannst, damit die Beziehung zu Deiner Frau in dieser herausfordernden Zeit nicht bröckelt, sondern noch kraftvoller wird als jemals zuvor. Wie ihr beide noch mehr zusammenwachst, anstatt euch innerlich zu entfernen. Wie Du Deine Kinder auf trapp hältst, ohne sie vor den Fernseher zu setzen oder zum 300sten mal Lotti Karotti zu spielen. Und wie Du es schaffst, trotz alle dem noch Deiner Arbeit gerecht zu werden, auch wenn Du gerade nicht täglich ins Büro fahren kannst. 

Du kannst Dich schon jetzt auf den Moment freuen, in dem Du endlich wieder alles vollkommen im Griff hast, die innere Ruhe auch in stürmischen Zeiten bewahrst, der Fels in der Brandung bist und voller Freude in jeden Tag startest. Ich will nichts schönreden. Diese Situation ist eine große Challenge! Doch eines weiß ich ganz genau: Du liebst Deine Familie! Du liebst die kleinen Racker, die in der Wohnung herumflitzen und Du liebst die Frau an Deiner Seite. Wahr oder wahr? Denn Familie ist ein riesengroßes Geschenk. Das Einzige, was Dir im Moment möglicherweise ein bisschen fehlt, ist die Bedienungsanleitung, wie Du mit all den herausfordernden Situationen zuhause am besten umgehst.

7 Tipps für ein erfülltes Familienleben auch in Corona Zeiten

Tipp #1

Dein Schatz und Du, ihr seid das Fundament

Ja ich weiß, wenn die Kinder einem auf der Nase herumtanzen, kann das manchmal ganz schön viel Aufmerksamkeit in Anspruch nehmen. Es ist eben eine große Herausforderung, diese kleinen wuselnden Energiebündel bei Laune zu halten, wenn alle Brettspiele schon längst langweilig geworden sind und auch die Fernsehzeit längst aufgebraucht ist. Da kann es schon mal vorkommen, dass sich plötzlich alles nur noch um die Kinder dreht und die ganze Energie darin investiert wird, dass diese kleinen Mäuse beschäftigt sind. Nicht wahr? Doch was die wenigsten wissen ist, dass der Schlüssel zum Haussegen tatsächlich in der Beziehung zwischen Dir und Deiner Partnerin liegt. Denn wenn ihr beide euch gemeinsam ausrichtet, zusammen in eine Richtung geht und als absolute Teamplayer agiert, habt ihr so viel Kraft, dass die Kinder es gar nicht mehr schaffen, irgendetwas durcheinander zu bringen. 

Das ist ähnlich wie bei einem Segelschiff, bei dem der eine die Segel hisst und der andere das Steuer dreht. Wenn beide sich absprechen und zusammenarbeiten, fangen sie den Wind ein und niemand kann sie davon abhalten mit voller Fahrt in die Richtung zu segeln, in die sie wollen. Will jeder jedoch sein eigenes Ding durchziehen, kann es schon mal sein, dass beide zugleich in zwei verschiedene Richtungen lenken und das Schiff durchgerüttelt wird. 

Die Beziehung zwischen Dir und Deiner Partnerin sollte an allererste Stelle stehen. Wenn das der Fall ist, dann ist die ganze Familiendynamik voller Kraft. Teilt euch die Aufgaben auf, macht fixe Zeiten aus, in der einer von euch die Kinder übernimmt und achtet gegenseitig darauf, dass jeder von euch Zeit für sich hat. Und wenn die Kleinen irgendwann im Bett sind, vergesst nicht, dass ihr nicht nur Eltern seid, sondern auch ein Liebespaar, dass sich liebevolle Zeit zu zweit nehmen darf.

Tipp #2

Mach Dir bewusst, dass jeder sein Bestes gibt

Auch wenn es manchmal nicht so scheint, es ist wirklich wahr. Jeder Mensch gibt zu jeder Zeit das Allerbeste, was er in diesem Moment fähig ist zu geben. Das bedeutet: 

  • Auch dann, wenn Deine Frau vor Wut an die Decke geht, obwohl es für Dich keinen ersichtlichen Grund dafür gibt, gibt sie das Beste, was sie in diesem Moment zu geben fähig ist.
  • Auch wenn Deine Kinder herumtollen, obwohl Du sie gebeten hast leise zu sein, geben sie das Allerbeste, was sie in diesem Moment zu geben fähig sind.
  • Auch wenn Deine Frau Dir Anschuldigungen an den Kopf wirft, die in Deiner Wahrnehmung nicht angebracht sind, gibt sie das Beste, was sie in diesem Moment zu geben fähig ist.
  • Und auch wenn Dein Chef Dir kurz vor Feierabend noch einige Aufgaben zuschickt, die dringend heute noch erledigt werden müssen, gibt er das Beste, was er in diesem Moment zu geben fähig ist.

Ich weiß – auch wenn es in manchen Momenten für den einen oder anderen subjektiv betrachtet so wirkt, als ob da noch viel Luft nach oben wäre… Du kannst darauf vertrauen, dass jeder Mensch in jedem Moment IMMER sein Bestes gibt. Und vielleicht willst du in Zukunft ja tatsächlich zu den Menschen gehören, die eine sehr ausgestorbene Gabe wieder in ihrem Herzen etablieren. 

Stell Dir doch einmal vor, Du wärst derjenige, der unter all den Streithähnen plötzlich die Gabe hätte, wahres Mitgefühl zu fühlen. Stell Dir vor, Du hättest die Fähigkeit Dein Herz genau in den Momenten aufzumachen, in denen Dein Gegenüber es am allerwenigsten verdient hat. Diese Fähigkeit würde vieles schlagartig ändern, denn wahre Liebe transformiert alles.

Ich habe eine Idee: Wenn das nächste Mal ein Moment kommt, in dem Du am liebsten an die Decke gehen würdest, dann erinnere Dich daran, dass Dein Gegenüber auch in diesem Moment gerade sein Bestes gibt und sei einer der wenigen Menschen auf dieser Welt, der sich im wahren Mitgefühl trainiert. Nimm die Person in den Arm, bleib entspannt und erinnere Dich an die Liebe, die Du im Herzen trägst. Und dann lass Dich überraschen und freu Dich auf all die Wunder, die dadurch in Deinem Leben passieren werden!

Tipp #3

Etabliere eine wertorientierte Kommunikation

Ein Paar diskutiert mit einem Kaffee in der Hand
© Joshua Ness (Unsplash)

Den Menschen, die zu mir kommen, sage ich immer wieder zwei magische Wort. Diese Worte haben es echt in sich! So simpel sie auch klingen mögen, können sie das Leben von Menschen innerhalb weniger Sekunden komplett verändern, denn sie haben die Kraft, Ungesehenes sichtbar zu machen. Die Worte lauten: Quatschen hilft! 

Ja, du hast richtig gelesen! Kommunikation ist DER Schlüssel. Und ja, ich weiß – so einfach wie es klingt, ist es manchmal nicht. Hin und wieder ist es eine Herausforderung tatsächlich den Mund aufzumachen und über all das zu reden, was in einem vorgeht. Doch wenn wir nicht über das reden, was in uns steckt, sind Missverständnisse und Konflikte in den meisten Fällen schon vorprogrammiert. Woher soll Deine Partnerin denn wissen, dass Dir gerade alles zu viel wird, wenn Du es ihr nicht sagst? Wie sollen Deine Kinder verstehen, warum Du keine Zeit hast, wenn Du es ihnen nicht schlüssig erklärst? 

Quatschen hilft! Doch wenn Du wirkliche Magie erleben willst, dann rate ich Dir, einfach Mal das Quatschen-Next-Level auszuprobieren. Kennst Du Momente, in denen Du endlich mal all das aussprichst, was Dich stört, bedrückt und Dir auf die Nerven geht? Genau dann, wenn alles drunter und drüber geht, ist es sehr verlockend, hin und wieder einfach mal die Luft rauszulassen. Doch in den meisten Fällen entstehen daraufhin Konflikte und Du bist zwar all das losgeworden, doch die Stimmung ist danach herausfordernder als davor. Wahr oder wahr?

In diesem Fall ist es an der Zeit, nun etwas anders zu machen! Bist Du bereit für ein bisschen Magie in Deinem Leben? Denn Reden alleine ist eine Sache, die andere ist es, all das, was aus Deinem Mund kommt, in genau die Worte einzupacken, die dein Gegenüber abholen, die Türen öffnen und die Mauern sprengen. 

Wie wäre es, wenn Du das nächste Mal erklärst, wie Du Dich fühlst, anstatt darauf einzugehen, was alles in Deiner Wahrnehmung schiefläuft. Mach Deiner Frau klar, was tief in Dir drinnen vorgeht und lass sie an Deinen Emotionen teilhaben. Sag ihr was für Gedanken Du Dir machst und erkläre ihr, wodurch diese Gefühle ausgelöst werden. Du wirst Dich wundern, was für magische Gespräche aus einer ehrlichen und wertorientierten Kommunikation wie dieser hervorgehen kann. 

Tipp #4

Lass immer eine Brücke entstehen

Kennst Du diese Momente, in denen Dein Partner Dir Meilen weit entfernt scheint, obwohl Du eigentlich neben ihm stehst? Hin und wieder ist es wirklich eine große Herausforderung diesen Burggraben zu überwinden, der sich plötzlich zwischen Dir und Deiner Partnerin auftut. Wahr oder wahr? Doch ich kann Dich beruhigen. Es ist gar nicht so schwer wie es im ersten Moment vielleicht wirkt. Denn alles, was Du tun musst, ist die magische Formel der Liebe anzuwenden. Liebe ist nämlich nichts anderes als ein Akronym für „Lass Immer Eine Brücke Entstehen“. Und genau das wollen wir doch – eine Brücke über den Burggraben! Wahr oder wahr?

Lass nicht länger zu, dass Deine Partnerin Dir so weit weg erscheint, sondern hohl sie Dir wieder, indem Du ihr die allentscheidende Frage stellst: „Schatz, was brauchst Du jetzt gerade von mir?“ Diese Frage öffnet die Türen zu unzähligen Möglichkeiten und gibt den Raum frei, um gemeinsam den Burggraben zu überwinden. Vielleicht braucht sie Unterstützung. Vielleicht wünscht sie sich, dass Du sie einmal in die Arme nimmst. Vielleicht will sie mit Dir reden oder sie braucht einfach mal Zeit für sich. Hör ihr aufmerksam zu und dann gib Dein Bestes, um ihr das zu geben, was sie braucht. Immerhin wünschst auch Du Dir, dass Dein Schatz glücklich ist. Wahr oder wahr?

Und vergiss nicht! Auch Du kannst reden. Du musst nicht alles mit Dir alleine ausmachen. Alles ist viel leichter, wenn Du kommunizierst und auch Deine Bedürfnisse teilst. Gedanken lesen funktioniert nur in den seltensten Fällen, also sprich an, was Du brauchst! Du wirst sehen, wie schnell sich die Stimmung im ganzen Haus verändert, wenn jeder von euch weiß, was er dem Anderen geben darf, damit er glücklich ist!

Tipp #5

Kreiert einen Schlüsselsatz

Auch bei mir geht es hin und wieder drunter und drüber. Es gibt Tage, an denen kommt alles zusammen und dann, wenn ich das Gefühl habe, dass eh schon alles zu viel wird, kommen noch ein paar unerwartete Herausforderungen dazu. In solchen Momenten geht auch bei mir Mal gar nichts mehr. Genau für solche Momente haben meine Partnerin Sandy und ich etwas ganz Besonderes kreiert. Eine Art magische Wunderwaffe, die immer dann zum Einsatz kommt, wenn nichts mehr geht. Diese Wunderwaffe ist ein ganz besonderer Satz, der ihr signalisiert, dass ich am Limit bin. 

Dieser Satz beschreibt in ein paar kurzen Worten, was in mir vorgeht. Weil ich weiß, was ich in diesen Momenten brauche, habe ich ihr im Vorhinein eine Art Anleitung gegeben, was sie tun muss, um mich in solchen Momenten abzuholen. In meinem Fall brauche ich einfach nur eine Umarmung. Kein Wort, keine Geste, nichts weiter. In diesen Momenten will ich einfach nur in den Arm genommen werden.

Mein Tipp an Dich ist folgender: Überleg Dir einmal, was Du Dir in den Momenten wünschst, in denen Dir alles zu viel wird und mach es mit Deiner Partnerin genauso. Kreiert beide, jeder für sich, einen Notfall-Satz, der immer dann zum Einsatz kommt, wenn ihr wirklich nicht mehr könnt und besprecht jeweils, was ihr in diesen Momenten vom anderen braucht. Dieses Tool ist Gold wert und hat die Kraft, viele Konflikte einfach in Luft aufzulösen. Denn gibt es etwas Schöneres als wenn der Partner oder die Partnerin im richtigen Moment genau das Richtige tut und Du Dich so richtig aufgefangen fühlst? Und ist es nicht ein wunderbares Gefühl, wenn Du weißt, was Du tun kannst, um Deine Partnerin aufzufangen, wenn sie einmal so richtig leidet? 

Tipp #6

Definiere klare Kinderzeiten

Vater und Tochter basteln während des Lockdowns
© Tatiana Syrikova (Pexels)

So, die Beziehung zwischen Dir und Deiner Partnerin ist mit diesen magischen Tools schon mal auf eine ganz neue Ebene katapultiert. Du wirst sehen, wenn Du diese Techniken wirklich umsetzt, wird die Quarantäne Zeit Dir mehr Geschenke als Konflikte bringen.

Doch da gibt es ja auch noch diese kleinen Energiebündel, die den ganzen Tag herumwuseln und es kaum schaffen stillzusitzen, sich ständig über Langeweile beklagen und am liebsten endlich wieder Freunde treffen wollen, statt immer nur mit Mama und Papa zu spielen. Um diese kleinen Mäuse auf trapp zu halten, braucht es schon eine Menge Energie. Wahr oder wahr?

Allerdings gibt es auch dafür eine Lösung. Deine Partnerin und Du, ihr bekommt nämlich im Moment ein ganz außergewöhnliches Geschenk! Ihr dürft euch jetzt gemeinsam in Klarheit trainieren. Kinder sind nämlich, auch wenn es manchmal eher weniger den Anschein macht, wahrhaftig gute Zuhörer. Auch mit ihnen kann man fantastisch kommunizieren und Regeln ausmachen. 

Setzt euch doch einfach einmal mit euren Kindern zusammen und definiert klare Kinder-Spiel-Zeiten und Zeiten, in denen sie sich alleine beschäftigen dürfen. Erklärt euren Kindern, warum das gerade so ist und gebt ihnen die Möglichkeit zu verstehen, was für Vorteile sie haben, wenn sie sich an diese Regeln halten. Immerhin ist es doch auch für die kleinen Mäuse viel schöner, wenn sie eine bestimmte Zeit haben, in denen Papa oder Mama sich vollkommen mit ihnen beschäftigen und ihnen ihre ungeteilte Aufmerksamkeit schenken, ohne immer wieder aufs Handy zu schauen oder mit dem Kopf bei der Arbeit zu sein. Wahr oder wahr? Doch dafür ist es wichtig, dass sie sich auch an die Alleine-Spiel-Zeiten halten, damit Mama und Papa all ihre Erledigungen machen können und im Anschluss den Kopf vollkommen für sie frei haben. 

Du wirst Dich wundern, wie verständnisvoll Kinder sein können, wenn man ihnen in ihrer Sprache erklärt, warum etwas so ist, wie es ist.

Du hast ein ganz kleines Kind zuhause, was noch nicht alleine spielen kann? Na dann gilt es jetzt, Dich ganz besonders clever mit Deiner Frau zu organisieren. Ihr beide seid ein Team! Kommuniziert zuerst untereinander, was ihr jeweils braucht und findet gemeinsam Lösungen. Ich weiß, das ist sowohl für den Mann, als auch für die Frau oft eine ganz schöne Herausforderung und etwas sehr Neues. Doch es liegt an Dir! Nimm die Herausforderung an und finde das Gute an der Situation! Immerhin ist es ein unglaublich großartiges Geschenk, wenn Deine Frau und Du euch darin trainieren könnt, noch mehr als eingeschweißtes Team zu funktionieren. Wahr oder wahr?

Tipp #7

Nimm einen Perspektivenwechsel vor

Das meine ich genau so, wie ich es geschrieben habe. Die meisten Familien lenken ihren Fokus gerade sehr intensiv auf all die Herausforderungen, mit denen sie konfrontiert werden. Und das kann ich auch verstehen, denn die Corona Zeit ist tatsächlich eine große Herausforderung. Doch jede Herausforderung bringt auch eine Vielzahl an riesengroßen Geschenken mit sich und es liegt an jedem einzelnen, ob wir den Fokus auf das Gute in dieser Situation richten, oder die Herausforderungen in den Vordergrund stellen. 

  • Du musst gerade die ganze Zeit mit den gleichen Menschen um Dich herum Deine Zeit verbringen und hast keine Möglichkeit endlich mal wieder unter Freunde zu kommen? Naja, eigentlich bist Du gesegnet und gebenedeit, dass Du Menschen um Dich herumhast, die Du aus ganzem Herzen liebst, statt alleine zu sein! Wahr oder wahr?
  • Deine Kinder tanzen Dir auf der Nase herum? Du hast jetzt die Chance Dich in Deiner Klarheit zu trainieren und zusätzlich dazu bekommst Du die Möglichkeit, mehr Zeit mit diesen kleinen Wundern zu verbringen, als es dir davor je möglich war. Die kleinen Mäuse werden sowieso so schnell groß – wie schön ist es dann, dass Du diese Zeit des Kind-Seins jetzt noch intensiver miterleben kannst?

Formuliere Deine Gedanken doch einfach mal um und denke nicht daran, was Du nun tun MUSST, sondern was Du tun DARFST. Es gibt genug Menschen auf dieser Welt, die sich nichts sehnlicher wünschen, als eine Familie. Und es gibt genug andere Menschen, die sich im Moment sehr alleine fühlen. 

Erkenne Die Geschenke und konzentriere Dich auf das Gute daran. Denn unsere Energie folgt immer dem Fokus. Wenn Du Dich auf die Dinge konzentrierst, die Dir Energie rauben, dann wirst Du merken, wie Deine Kraft sinkt und Du immer unglücklicher wirst. Wenn Du Dich auf die Geschenke konzentrierst und Deinen Fokus auf all das legst, was Du gerade an Gewinn in Deinem Leben hast, dann wird Deine Energie steigen, Deine Augen werden strahlen und alles, was davor so schwer schien, wird voller Leichtigkeit passieren.

Ich wünsche Dir von ganzem Herzen viel Freude mit Deiner Familie,
Dein Damian

Gastautor Damian Richter

Vielen Dank für diese spannenden und hilfreichen Tipps. Wer mehr von Damian hören und lesen möchte, findet hier seinen Podcast sowie seine Profile auf Facebook und Instagram.

Titelbild: © Josh Willink (Pexels)

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Detail-Infos!

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen