Allein der Titel dieses 112-Seiten starken Buches für Kinder ab vier Jahren lässt die Eltern aufhorchen, die auf der Suche nach Literatur abseits vom „Einheitsbrei“ über Pferde, Feuerwehr und Feen sind. Die Geschichte ist so skurril wie liebevoll illustriert. Wer „Doktor Snuggles“ mag, der macht mit dieser Vorlesegeschichte eine Punktlandung. Auch bei Kindern unter vier Jahren sorgt das Buch für Aufmerksamkeit.

Buchtipp: Die unglaubliche Geschichte von der Riesenbirne
Der Gang mit dem Nachwuchs in die Kinderbuch-Abteilung sorgt in der Regel immer für den Kauf der gleichen Soße: Feuerwehr, Dinos, Pferde – mit oder ohne Klappen. Wenn man sich aber mal in die Geschäfte ohne die Kinder begibt und auch noch ein wenig Zeit mitbringt, dann findet sich die ein oder andere Perle der Kinderliteratur. „Die unglaubliche Geschichte von der Riesenbirne“ ist eine davon. Der Illustrator Jakob Martin Strid, geboren 1972, ist ein dänischer Cartoonist, der durch seine politischen und satirischen Cartoons bekannt geworden ist. Daneben schreibt und illustriert er Bilder- und Kinderbücher, für die er bereits mehrfach ausgezeichnet wurde. Die Charakteren in diesem Buch sind einfach klasse und die Abenteuer, die in zehn Kapiteln zu bewältigen sind, sind so ausgefallen wie die Geschichte an sich.

Die Geschichte

Illustrator Jakob Martin Strid
Beim Angeln finden Kater Mika und Elefant Sebastian eine Flaschenpost mit einem geheimnisvollen Samenkorn darin. Sie pflanzen ihn ein und über Nacht wächst daraus eine gigantische Riesenbirne, die sich auf ihrem Grundstück breitmacht. Ein Wunder der Natur, mit dem ein rasantes Abenteuer nimmt seinen Lauf nimmt. Denn erwünscht ist diese Birne nicht. Der stellvertretende Bürgermeister Knorrig ist sie ein Dorn im Auge und deswegen muss sie weg. Professor Glykose befasst sich mit der Sache und kurzerhand wird beschlossen, die Frucht auszuhöhlen und nach und nach abzutransportieren. Doch durch ein Missgeschick setzt sich der Anhänger, auf den die Freunde die ausgehöhlte Birne gehievt haben, in Bewegung und rumpelt mit viel Getöse den Berg hinab. Mit einem Riesenplatsch landet sie im Meer! Dort treibt die Birne samt Mika, Sebastian und Professor Glykose an Bord einer abenteuerlichen Reise entgegen…

Buchtipp: Die unglaubliche Geschichte von der Riesenbirne

Das Buch

Die Kapitel eignen sich aufgrund ihrer Länge und der Zeit, sich die tollen Zeichnungen anzugucken, ideal für eine Gute-Nacht-Geschichte. Je nach Belieben kann ein weiteres Kapitel angehängt werden. Selbst für den (Vor-)Leser wird die Geschichte aufgrund ihrer abwechslungsreichen Wendung nie langweilig. Während sich bei den meisten Büchern durch die ständige Wiederholung des meist eintönigen Inhalts recht schnell eine gewisse Langeweile breit macht, ist mit diesem Buch für 14,99 Euro lange Freude garantiert. Ich persönlich finde die Geschichte klasse! Sie regt die Fantasie an und auf den einzelnen Seiten kann immer etwas Neues entdeckt werden. Allein „Odysseus Karlsens mechanischer Seedrache“ ist ein Meisterwerk der Ingenieurskunst und die Funktionsweise dieses Ungetüms wird ausführlich beschrieben. Wer sich noch nicht sicher ist, dem empfehlen wir die Rezensionen auf Amazon. Folgt einfach dem Link:

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Detail-Infos!

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen