Wir wollen Eure (kurze) Geschichte über die Erlebnisse als Papa. Als Belohnung winkt die stylische Babytrage We Air in Schwarz auf Euch. Erzählt uns Eure Story aus dem Kreißsaal, vom Spielplatz, aus dem Kino, beim Kinderarzt oder aus dem Urlaub. Welches Erlebnis hat sich bei Euch als Papa eingebrannt?

Warum eigentlich „eingebrannt“? Der Bezug zur Babytrage ist da schnell hergestellt. Der Fachbegriff dafür ist das „Bonding“, also der intensive Körperkontakt mit dem neuen Erdenbewohner. Dieser stärkt die Bindung zwischen Kind und Elternteil. Ich habe viel Zeit mit meinem Sohn auf der Brust verbracht. Zum einen direkt nach der Geburt und zum anderen später auch in der Wohnung oder auf der Straße – in einer Babytrage. Diese Zeit möchte ich nicht missen, denn die Kids werden so schnell groß, dass eben das Tragen auf der Brust zeitlich sehr begrenzt ist. Nutzt dieses Zeitfenster! Damit das auch entsprechend stylisch klar geht, haben wir zusammen mit dem Verein Väteraufbruch für Kinder e.V. 50 (!) Babytragen für Euch organisiert. Also einfach die Kommentarfunktion nutzen und mitmachen. Gerne könnt ihr auch auf Facebook, Twitter oder Instagram posten. Der Teilnahmeschluss ist der 30.07.2017. Es gelten die üblichen Teilnahmebedingungen.

Der Väteraufbruch für Kinder setzt sich für die Rechte der Kinder ein!

Der Väteraufbruch für Kinder e.V. besteht seit der Gründung im Jahre 1988 aus einer Vielzahl an Kreis- und Landesvereinen sowie lokalen Kontaktstellen im gesamten Bundesgebiet. Sie setzen sich für das Recht der Kinder auf Vater und Mutter als unentziehbares und unverzichtbares Grund- und Menschenrecht ein. Der Verein will insbesondere die Not der Kinder wenden, die von Trennung und Scheidung ihrer Eltern betroffen sind. In diesem Falle sollen die Kinder die Beziehung zu Vater und Mutter aufrechterhalten und trotz Trennung mit beiden gemeinsam aufwachsen können. 

Das Angebot reicht von Erfahrungsaustausch und Väterberatung über die Unterstützung bei Gesprächen mit Familiengerichten, Jugendämtern, Sachverständigen und Rechtsanwälten und richtet sich nicht nur an Väter, sondern auch an Mütter, Großeltern u.s.w. So ist der Verein „Väteraufbruch für Kinder e. V.“ teils eine Selbsthilfegruppe, teils ein politischer Verein mit dem Ziel, die Rechte der Kinder zu stärken und den Wert des Vaters der Gesellschaft ins Bewusstsein zu rufen. Denn leider ist die Bedeutung der Vaterrolle in unserer Gesellschaft immer noch von geringerem Stellenwert. Diese soll in der Gesellschaft durch politische und gesetzliche Veränderungen fest verankert werden.

Babytrage im Daddy-Style: Die BabyBjörn Babytrage We Air

Gerade für die sommerlichen Temperaturen ist die Babytrage We Air von BabyBjörn dank der „Leichtbauweise“ bestens geeignet. Sie ist laut Hersteller die kühlste und weichste Babytrage im Programm. Und sie sieht dabei noch echt stylisch aus. Das schwarze „Mesh“-Material erinnert an Carbon und nebenbei ist sie auch ergonomisch auf dem neusten Stand. Durch den Bauchgurt ist die Babytrage für den Papa sehr tragefreundlich und auch die Hüften des Babys werden optimal gestützt. Damit fördert sie die Reifung der Hüftgelenke, was besonders in den ersten Monaten sehr wichtig ist. Sie wurde vom International Hip Dysplasia Institute als „hüftfreundlich“ eingestuft. Die Babytrage We Air ermöglicht das Tragen vor dem Bauch – mit Blick zum Tragenden – und auf dem Rücken. Geeignet ist das Teil für Kinder von 0 bis drei Jahren.

Preislich liegt die Babytrage We Air bei rund 130 Euro, die ihr Euch ja jetzt sparen könnt. Für Windeln, eine Carrerabahn oder ein Jahr Netflix. Wir freuen uns auf Eure Beiträge. Dann mal los…

Fotocredits: BabyBjörn

SPONSORED POST: Die 50 Babytragen wurden uns für diese Aktion kostenlos vom Hersteller gestellt. Das ist alles.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Detail-Infos!

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen