WERBUNG Was für eine witzige Situation: kürzlich landete der aufwendig gestaltete Promo-Pack mit dem Spiel „Tearaway Unfolded“ auf meinem Tisch. Aber ich hatte ihn noch nichtmal ausgepackt, um reinzuspielen. Und dann ist unsere neunzehnjährige Tochter zu Gast und als sie später auf dem Sofa sitzend die Playstation 4 entdeckt, da meinte sie, sie hätte große Lust, mal wieder einen Abend zu daddeln. Und gerade hätte sie bei einem youTube-Video einen Spot für ein Spiel gesehen mit einer ziemlich knuddeligen Hauptfigur, ganz aus Papier. Da konnte ich dann mit der Promobox natürlich extremst auftrumpfen, denn sie meinte tatsächlich Tearaway Unfolded. Natürlich durfte sie gleich mal reinspielen…

Und sie hatte verdammt viel Spaß. Nach einem bereits ziemlich lustigen Intro wählt man zuallererst die Spielfigur, entweder das Mädchen Atoi oder den Jungen Iota. Ab jetzt lenkt Ihr diesen lustigen kleinen Kurier mit seiner Nachricht durch eine bunte Kulisse, die komplett aus Papier hergestellt wurde. Die Spielwelt ist sehr liebevoll gestaltet und auch mit dem Controller muss einiges angestellt werden, um die Hauptfigur zu lenken und Papiergegner zu besiegen. Dazu später mehr.

Laut Verpackung ist das „Mindestalter“ null Jahre. Um den vollen Spielspaß mitzunehmen, sollte ein Kind aber mindestens flüssig lesen können. Denn die vielen Figuren, denen wir begegnen, sprechen sowas wie Spanisch, allerdings ohne Zunge, die Botschaften und Aufgaben werden zum Glück zusätzlich per Untertitel angezeigt. Um der Kampagne zu folgen, sollte man also verstehen, was als nächstes zu tun ist. Wir begegnen diversen gefalteten Gestalten mit unserem „Kurier“, mal nett, mal böse. Der Weg durch die schnipselige Kulisse ist eigentlich vorgezeichnet, trotzdem kommt phasenweise ein Gefühl wie in „Open World“-Spielen auf, wenn man mit Iota etliche Kilometer zurücklegt auf der Suche nach dem Weg in das nächste Abenteuer.

Der Start von Tearaway Unfolded

Der Einstieg in Tearaway Unfolded nach dem Tutorial zu Beginn ist recht flott möglich. Und es macht von Anfang an wirklich viel Spaß. Die Aufgaben sind bereits manchmal knackig und es gibt auch eine Vielzahl recht lustiger Momente. Brutalität gibt es nicht, es wird schlimmstenfalls mal ein Pappkarton auf ein hüpfendes Etwas geworfen oder ein Papierschnipsel weggebeamt. Insofern kann zumindest die ganze Familie zugucken. Denn auch der Ton ist dezent und auch bei längerem Zugucken niemals nervig. Direkt zum Start sind auf unserem Controller nur zwei Tasten belegt, wir können rumlaufen mit L3, uns umschauen mit R3 und dazu einen Lichtkegel vom Controller auf dem Bildschirm werfen. Hüpfen kommt als Funktion erst später dazu.

Was das Spiel wirklich einzigartig macht, ist die Möglichkeit, eigene Inhalte zu erschaffen und in das Spiel zu integrieren. Das Touchpad dient dazu als Zeichenblock und so zaubert Ihr Eure eigenen Schneeflocken in die verschneite Landschaft, malt Flügel für Schmetterlinge und Schnurrbärte, Wappen und Mützen für andere Figuren. Darüber hinaus könnt Ihr die Playstation und somit Euren kleinen Helden über die Playstation-APP aus dem App-Store oder von google play direkt auf dem Smartphone oder Tablet bearbeiten und Inhalte direkt in das Spiel rüberschieben. So könnt Ihr Tiere verschönern und traurigen Figuren endlich wieder ein Lachen ins Gesicht zaubern.

Sensationelle Controller-Funktionen

Der absolute Hammer ist die Spielsteuerung über den Controller. Während Ihr zum Start wie erwähnt nur ein paar Tasten nutzen könnt, lernt Euer Kurier im Laufe des Spiels stetig neue Dinge hinzu. Ihr könnt malen und so Dinge gestalten, die sofort in dem Spiel auftauchen. Ihr könnt Fotos aufnehmen und abspeichern, um Schätze freizuschalten oder Rätsel zu lösen. Ihr könnt leuchten und so böse Papierschnipsel in den Abgrund verfrachten oder Iota den Weg weisen. Ihr könnt heftigen Wind machen und so die komplette Welt verändert, Wege freischalten oder Wasser zurückhalten. Ihr könnt Trommelfell-Trampoline benutzen und so hohe Klippen erklimmen oder Abgründe überspringen. Ihr könnt den Kurier zu einer kleinen Papierkugel werden lassen und somit Schnipsel-Türme zum Einsturz bringen und durch kleine Mauselöcher verschwinden. Ihr könnt Euch auf dem Leuchtturm einen Papierflieger zusammenfalten und geschmeidig über das Dorf segeln. Und irgendwann könnt Ihr Gegenstände zu Euch werfen, mit dem Controller auffangen und dann mit einem Wischen zurückschleudern. Das ist wirklich so cool umgesetzt und macht mir als gestandenen Uncharted und Assassins Creed Fan extrem viel Spaß. Hier im Trailer bekommt Ihr einen ersten Eindruck auf das, was Euch erwartet:

Der Schwierigkeitsgrad von Tearaway Unfolded

Jetzt kommen wir nochmal auf das Mindestalter zurück. Ich will ja gar nicht sagen, dass ein Grundschüler nicht schon recht patent mit dem Controller umgehen kann. Aber einige der Jump’n’Run-Passagen sind schon ziemlich tricky und bei einigen Kämpfen geht es ebenfalls ans Eingemachte. Das Gute ist jedoch: wenn es Euch mal zerlegt, dann macht Ihr an der gleichen Stelle mit der gleichen Anzahl Gegner weiter. So kommt Ihr im Laufe der Zeit eigentlich auch überall durch. Ich musste nicht spicken oder mit einen Walkthrough aufrufen. Und solltet Ihr unterwegs einige der Schätze nicht finden oder nicht alle Ecken durchsucht haben, dann könnt Ihr später über das Menü in jeden Level zurückkehren und nochmal gründlich aufräumen.

Unser Fazit

Tearaway Unfolded ist ein wirklich sensationelles Spiel für die Playstation 4. Verschiedene Welten wie eine Wasser- oder Schneelandschaft, Höhlen, Städte und Berge, komplett in Papieroptik, bieten Euch stundenlange Abenteuer mit einer immer komplexer werdenden Steuerung des kleinen Boten. Dabei werdet Ihr aber niemals überfordert und Ihr müsst auch keine aufwendigen Moves lernen, Tearayway Unfolded ist eindeutig für Anfänger und Fortgeschrittene gedacht. Unter sechs Jahren raten wir aber eher von dem Spiel ab, denn es ist manchmal durchaus grell, zackig und für zartbeseitete Kinder eventuell auch mal etwas gruselig. Wir sind aber regelmäßig abgetaucht in die detailreiche Papierwelt, haben Schnipsel besiegt, Papierflieger gelenkt, sind über Klebespuren gelaufen, haben mit dem Akkordeon Brücken bewegt und uns den Weg mit dem selbstproduzierten Sturm geebnet. Hammer!

Wir verlosen Tearaway Unfolded

Zumindest einer von Euch kann demnächst auch mit Tearaway auf der Konsole durchstarten, denn wir verlosen eine tolle „Limited Edition“ Promo-Box mit dem Papier-Controller und dem Spiel. Kommentiert dazu einfach hier unter dem Posting und schreibt uns, welches Spiel in Euer kinderfreundlichen Sammlung auf keinen Fall fehlen darf, schickt uns eine Mail an gewinnertyp[at]daddylicious[dot]de. Oder klickt auf unseren Facebook-Post zur Gewinnaktion und verratet uns dort, mit welchem Spiel Eure Kinder Ihre Zeit verbringen. Unter allen Kommentaren, die bis zum 11.10.2015 um 23.59 Uhr eingereicht werden, verlosen wir die Promo-Box. Viel Glück!

[In Kooperation mit Sony Playstation]

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Detail-Infos!

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen