In erster Linie kümmern wir uns auf unserem Väter-Magazin um die Themen, die Euch in Eurer Rolle als Papa ganz direkt betreffen. Aber gelegentlich bekommen wir auch mal spannende Anfragen, die andere Lebensbereiche betreffen. Da ein Papa aber zum Glück nicht nur ein Papa ist, sind wir auch offen für andere interessante Begegnungen. Letzte Woche habe ich die Firma Hansgrohe auf der Messe LivingKitchen in Köln besucht. Was ich dort erlebt habe, erfahrt ihr jetzt.

Eins kann ich dazu schon vorwegnehmen: Hansgrohe beschäftigt sich seit weit über 100 Jahren mit sanitärtechnischen Produkten. Diese Produkte helfen Euch, täglich im Haushalt mit Wasser zu hantieren. Aber sind wir mal ehrlich: üblicherweise sind solche Installationen für die meisten Menschen ein „no brainer“, über diese Produkte wird nicht lange nachgedacht. Denn deren Bedienung und Nutzung wird bereits von klein auf an gelernt. Ein Wasserhahn wird immer direkt am Hahn selbst bedient, also Wasserzufuhr und -temperatur geregelt. Das die Wasserhähne seitlich geschwenkt werden können, ist mittlerweile üblich. Aber ansonsten gibt es seit vielen Jahrzehnten recht wenig Neues zu vermelden.

hansgrohe obst

Probleme im Alltag

Aber nun stellt Euch mal vor, ein Anbieter geht nochmal einen Schritt zurück und denkt darüber nach, die Bedienung eines Wasserhahns zu optimieren. Bei der Recherche fällt ihm unter anderem auf, dass kleine Kinder nicht wirklich gut an die Bedienelemente des Wasserhahns herankommen. Er sucht ausserdem eine Möglichkeit, wie man mit dreckigen, fettigen Händen den Wasserhahn an- und ausschalten kann, ohne alles schmutzig zu machen. Und wenn man eh schon alles neu durchdenkt, dann wäre auch eine Lösung super, wie man einen Topf auf dem meist benachbarten Herd mit Wasser füllen kann. Soweit kommt ihr mit, oder?

Und wenn Ihr Euch nun kurz fragt, was das alles mit Euch Vätern zu tun hat: so ganz direkt eigentlich nichts. Aber der Statistik nach benutzt Ihr den Wasserhahn in der Küche mehr als 40x am Tag. Eine Zahnbürste benutzt Ihr nur zweimal, denkt aber darüber auch sehr intensiv nach, gerade mit Kindern. Warum also nicht auch mal die Gegenstände des täglichen Gebrauchs unter die Lupe nehmen?

hansgrohe armatur

Der Wasserhahn 2.0

Ich war also bei Hansgrohe am stylishen Messestand auf der renommierten Küchenmesse LivingKitchen in Köln. Vor Ort haben wir mit hoher Frequenz leckere Smoothies für die Messebesucher produziert und dann zusammen mit Ihnen die Gläser gespült. Denn Dank der jüngsten Innovationen von Hansgrohe geht das nicht nur viel einfacher, sondern macht auch noch Spaß. Drei Dinge fallen an unseren großen Spülbecken auf: die Temperatur des Wassers wird mit einem großen Knauf am vorderen Rand des Beckens eingestellt. Das ist nicht nur für die Eltern wesentlich besser zu erreichen, sondern ermöglicht endlich auch Kindern den vereinfachten Zugang. Darüber hinaus kann mit einem Knopf direkt oben auf dem Wasserhahn die Zufuhr gestartet und gestoppt werden. Sollten die Finger dreckig sein, dann kann man ganz easy mit dem Arm auf den Knopf drücken und die Hände waschen. Und dann lässt sich der Wasserhahn dank Ausziehbrause um bis zu 75cm herausnehmen. So können Töpfe, Wasserkocher oder Kessel ganz einfach befüllt werden.

Sicherlich sind wir alle irgendwie auch Gewohnheitstiere und fragen uns erstmal, wenn bekannte Funktionen verändert werden, ob das wirklich sinnvoll ist. Aber lasst Euch sagen: es ist es. Probiert es aus. Solltet Ihr gerade eine Küche einrichten, oder auf der Suche nach neuen Armaturen sein, dann schaut Euch gern mal die neuesten Serien von Hansgrohe an. Auf meiner Wunschliste steht bereits das große Spülbecken. Ein Schnäppchen ist es zwar nicht, aber wenn es jahrelang für eine tägliche Freude sorgt, dann sollte es das wert sein. Ich werde einfach noch ein paar Extra-Schichten mit Smoothie-Mixen einlegen müssen.

Ganz lieben Dank an die nette Betreuung am Stand von Hansgrohe, an die Agentur macevent für die Einladung und an Cocktail-Mixer André Rasche für den netten Schnack und die Grundlagen des Smoothie-Mixens.

Fotos: © Daddylicious und © Hansgrohe

[In Kooperation mit Hansgrohe]

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Detail-Infos!

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen