Glaubt man dem schwedischen Windelhersteller Libero, dann soll die Smartwatch jedem Papa, egal wo er sich befindet, eine Brücke zur schwangeren Frau schlagen. Bewegt sich das Baby, dann sendet der „Server“ ein Signal an das Ungetüm an Vaddis Handgelenk. Toll! Damit brauchen die werdenden Eltern sich dann gar nicht mehr unterhalten. Und der erste Schritt zur Helikopter-Elternfraktion ist gemacht. Ende des Jahres soll das Produkt auf den Markt kommen. Wir glauben immer noch an eine schlechte PR-Strategie und haben den Müll mal in unserer stern-Kolumne zusammengefasst.

Smartwatch für Eltern
Auch die Bilder sind unglaubwürdig. Der Typ scheint zu cool um solchen Schrott beim Joggen zu tragen.

Smartwatch für Eltern
Okay, dieses Bild geht schon eher. Kurz nachdem die beiden die Smartwatch gekauft haben, freuen die beiden sich über den Kaffee-Besuch der Zeugen Jehovas.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Detail-Infos!

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen