Mit dem Kauf von Kinderklamotten ist das so eine Sache. Jeder von uns möchte am liebsten Bio-Kleidung und nachhaltig produzierte Ware. Und jeder ist entsetzt über die gruseligen Geschichten aus den Arbeitslagern der Textildiscounter. Und am Ende rennen viele dann doch wieder zu den großen Ketten und kaufen den billigen Kram von der Stange. Wir prangern das weiterhin an und präsentieren Euch immer wieder mal Shops, die vielleicht einen Tick teurer sind, aber durchweg nachhaltig hergestellte Produkte anbieten. Nipparel ist einer dieser Shops.

Nipparel setzt sich zusammen aus den Begriffen „Nipper“ als englische Bezeichnung für „Knirps“ und „apparel“ als englischer Begriff für „Kleidung“. Insofern lässt sich der Firmenname übersetzen mit „Klamotten für die kleinen Knirpse“. Gegründet wurde das Label in München im Jahr 2013 von den Geschwistern Caroline und Philipp Hatlapa. Ihr erklärtes Ziel war es, Biokleidung für Kinder zu produzieren und somit ein Umdenken der Verbraucher zu erreichen und gleichzeitig die Natur zu schützen. Alle Artikel haben das GOTS-Siegel, somit werden Stoffe und Produktionswege stetig auf ökologische und soziale Standards überprüft. Außerdem achten die Gründer auf möglichst viel „Made in Germany“, um die Klamotten nicht um den ganzen Globus zu schicken.

IMG_0340

Die Auswahl der Kinderkleidung ist noch nicht riesengroß, aktuell gibt es Bodys, Shirts, Pullover, Hosen und in den Sets einen Mix daraus. In der Farbpalette gibt es die Töne Pink, Natur, Grau und Blau. Bodys, Shorts und T-Shirts kosten ab 19,95 EUR, Pullover und lange Hosen ab 29,95 EUR. Darüber hinaus gibt es noch lässige Kapuzenpullover ab 49,95 EUR. Das Design ist clean und einfach schön, Shirts gibt es mit und ohne Logo-Druck auf der Brust und die Hosen schließen oben mit einem breiten Bündchen und liegen damit ganz sanft am Bauch ohne zu drücken. Unsere Tochter war von ihrem pinken Set extrem begeistert und tanzte gleich mit der „gemügliche Hose“ durch ihr Zimmer.

IMG_0335

Ihr bekommt die Kinderklamotten in einer Kategorie „Baby“ mit den Größen 50 bis 98 und Kinder von 98 bis 128. Die Kindergrößen sind immer noch ein klein bißchen teurer als die beschriebenen Baby-Größen. Wenn Ihr demnächst den Kleiderschrank im Kinderzimmer aufstocken wollt, dann checkt mal den Shop von Nipparel oder auch die Auftritte auf Facebook oder Instagram. Die Sachen sind zwar nicht günstig, dafür aber zu hundert Prozent nachhaltig produziert und mit schönen Farben und tollem Design. Diese Qualität merkt man dem Stoff an, Eure Kinder werden es Euch danken und die weichen flauschigen Sachen gar nicht mehr ausziehen. Versprochen!

In dem Online-Shop findet Ihr übrigens noch viel mehr Infos zum Thema Bio-Kinderkleidung. Es gibt einen eigenen Blog, Ihr könnt einen Newsletter abonnieren, Ihr könnt die beiden Gründer kennenlernen und erfahrt hilfreiche Infos über die Zertifizierung in der Textilindustrie. Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern und Informieren.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Detail-Infos!

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen