Unser Jahresrückblick für Euch. Das Jahr 2016 war unser drittes Jahr im Netz und ihr habt uns die Treue gehalten. Dafür möchten wir uns ganz herzlich bedanken. Viele neue und gute Väter-Blogs sind dazu gekommen. Sogar ein Print-Magazin für Väter gibt es jetzt an Kiosk. Wow! Scheinbar gibt es konkreten Lesebedarf bei den Männern, denen das beste Upgrade im Leben bevorsteht oder denjenigen, die es bereits erlebt haben. Wir fassen unser Jahr für Euch mal kurz zusammen. So als kleinen Navigator durch Beiträge, die Euch sehr interessiert haben. Für den ein oder anderen ist sicherlich etwas „Neues“ dabei.

Blog oder nicht blog. Wir verstehen uns eher als Online-Magazin für euch Papas da draußen. Und wir versuchen, vielfältige Themen für Euch abzudecken. Und das nicht nur hier, sondern auch auf stern.de, in der Men´s Health DAD, in der Welt am Sonntag und einigen anderen Medien. Das die „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ ein wichtiges Thema ist, haben wir auf den verschiedenen Kanälen bemerkt und diskutiert. Wir wollen keine Mütter sein, weil der Vergleich hinkt. Wir verabschieden uns von unseren Hobbys und sind trotzdem glücklich. Wir glauben keinen Studien, die wir nicht selbst gefälscht haben. Und wir haben auch einige Tipps zum Thema Vereinbarkeit gefunden.

Wir widmen uns den Windeln und berichten aus dem Forschungslabor. Und untermauern den Vater von heute mit Zahlen, Daten, Fakten. Und wir stehen dafür ein, neben dem Eltern-sein auch noch andere Ansprüche an das Leben zu haben.

Warum? Weil das „Eltern sein“ unfassbar anstrebend ist und das keiner zugeben will, sagt Thomas Poppe. Damit kommen wir zu den zahlreichen Gastautoren in diesem Jahr. Ein bunter Mix aus Vätern und Müttern. Über Mütterrudel beim Kinderturnen. Von Lügenbaronen, Furien und Schlemmermäulern. Über Cyber-Mobbing und die Situation, mit 50 Jahren noch Vater zu werden. Und Kinderernährung zwischen Wahn, Wunsch und Wirklichkeit. Allen zahlreichen Autoren ein fettes Dankeschön!

Im letzten Jahr haben wir viele interessante Interviews geführt. Zum Beispiel mit Musiker, Schauspieler und Blogger Jan Hartmann, mit Fussball-Ikone Hans Sarpei, mit meinem Lieblingskomiker Johann König oder der Moderatorin und Schauspielerin Nova Meierhenrich. Auch mit Vätern ohne Promi-Status haben wir gesprochen, zum Beispiel mit dem Hobbybastler Markus, der uns gezeigt hat, wie ein richtig stylischer Bollerwagen zu bauen ist. Auch Experten wie Klax-Gründerin Antje Bostelmann kamen zu Wort, mit der wir über digitale Medien in der Kita gesprochen haben. Wie richtige Zahnpflege von statten geht, hat uns Dr. Herbert Pick erklärt. Und hier findet ihr noch zwei Interviews mit uns. Kai bei kinderoutdoor.de und meine Wenigkeit im Pinolino-blog.

Wir kamen natürlich auch unserem Bildungsauftrag in Sachen Familienauto nach. Von gefühlten 35 PS bis zu satten 605 Pferdestärken hatten wir so ziemlich die komplette Bandbreite im Programm. Vom Porsche Panamera und dem Audi RS6 Performance wird mal ja noch träumen dürfen. Etwas weniger Vortrieb hatten der Honda HR-V, der BMW 2er Gran Tourer, der Landrover Discovery oder der Jaguar F-Pace. Auch die Mutter aller Familienautos war im Testlabor. Dazu noch die passenden Kindersitze Recaro Young Sport Hero und Besafe IZI Plus. Zu guter letzt waren wir auch motorisiert auf Reisen, z.B. mit dem Volkswagen T6 California Coast und dem Wohnmobil Knaus Van I 580 MK, wo wir direkt in unserer neu geschaffenen Rubrik Reise wären.

Wir waren viel unterwegs. Neben dem Wohnmobil-Trip an die Ostsee waren wir im Familienurlaub auf Lanzarote, haben tolle Orte in der Toskana gefunden. Wir waren zur Fussball-EM in Paris, auf Großwild-Safari im Serengeti-Park, backstage im Burgers Zoo, vorweihnachtlich in der Autostadt Wolfsburg und in Gedenken an Krake Paul im SeaLife Timmendorf und für ein Wochenende in Dresden und im belgischen Center Parcs Erperheide.

Das Thema „Spielen“ liegt uns besonders am Herzen. Wir waren für den großen Spielplatzcheck von Fanta in den Sandkästen der Republik unterwegs und haben natürlich auch zahlreich Spielzeug für draußen und drinnen getestet. Von der Schleuder als Bausatz, einem richtig guten Tischkicker und über uns als Spielfigur in der neuen Brio-Welt. Ihr merkt schon. Mehr Holz als Plastik und weniger Bling-Bling und tüdelüt. Echtes Highlight für das Kinderzimmer ist das Hörspiel-Gerät Tonie-Box. Und wir waren funkferngesteuert mit Booten unterwegs, voll motorisiert auf der Carrera-Bahn am Start und haben das Einparken aus dem Drift im Parkhaus gelernt. Kollege Kai hat das passende Fundament für ein Klettergerüst gefunden und ich die ultimative Erinnerung an die eigene Kindheit in Buchform. Wie ich übrigens ein Vermögen für Panini ausgegeben habe, könnt ihr hier nachlesen.

Gerne haben wir uns auch über die neue Rolle des Vaters echauffiert oder die Ansprüche an uns Väter ein wenig heruntergeschraubt…und erst recht über die Väter-Luschen der Sons of Anarchy aufgeregt.

Das war 2016, unser drittes Jahr für DADDYlicious. Wir hoffen, es hat Euch an der ein oder anderen Stelle gefallen. Vielen Dank für Eure Statements, die lobenden Worte per E-Mail und die ein oder anderen MotörDAD-T-Shirt-Käufe bei uns im Shop.

Wir freuen uns auf 2017 und haben schon neue Pläne. Wir werden gedruckt. Mindestens einmal. Wir werden wieder interessante Väter befragen, Orte für Familien besuchen, geile Karren fahren und korrektes Spielzeug testen. Wir werden wieder anecken, Position beziehen, Kritik abbekommen und trotzdem weitermachen. Mit Euch. Danke und einen guten Rutsch!

Fotocredit Titel: © EpicStockMedia – Fotolia.com

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Detail-Infos!

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen