Greenpeace schiesst sich auf Lego ein. Zu Recht?

Heute gibt’s in unserem Daily mal ein ernstes Thema. Denn natürlich wollen wir, dass die Welt gesund und für unsere Kinder erhalten bleibt. Daher sind uns der nachhaltige und sorgsame Umgang mit der Natur und mit unseren Ressourcen wichtig, insbesondere durch die Industrie. Wir können also verstehen, wenn sich Greenpeace aufmacht in den Kampf gegen die Machenschaften von Firmen wie Shell, die sicherlich Nachholbedarf haben in Sachen Umweltschutz.
Aber nun ist ein recht aufwendig gemachter Film von Greenpeace im Netz zu sehen, der auf eine Online-Petition gegen Lego aufmerksam macht. Denn Lego verwendet das Logo von Shell bei einigen Sets, zum Beispiel bei Tankstellen und bei Rennwagen. Vorwurf von Greenpeace: Shell wollte sich damit reinwaschen und als familienfreundliches Unternehmen präsentieren. Daher rufen sie auf, Unterschriften zu sammeln, um das Lizenzgeschäft zu beenden. Wie seht Ihr das? Geht Ihr mit oder haltet Ihr das für übertrieben?

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Detail-Infos!

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen