eddi wird daddy IV

Eddi wird Daddy, Teil 4, oder: Über die Ruhe vor dem Sturm und Schicksalsgenossen im neuen Job

Mittlerweile ist die Situation fast so angespannt wie der Kugelbauch der werdenden Mutter und Zigarre und Whiskey stehen, zumindest imaginär, schon bereit. Was Eddi sonst noch so dieser Tage umtreibt; hier kommen seine letzten Statements:

Oh Mann, ich werde zugeballert mit Informationen! Habe ja Anfang letzter Woche meinen neuen Job beim ADAC angetreten. Tausende Meetings, Besuche bei sämtlichen Teams, Personal, Technik, Verkehr, usw. Aber is ganz geil, da sind schon spannende Sachen dabei! Allerdings raucht mir manchmal schon ordentlich der Kopf. +++ Eva geht´s nach wie vor gut, aber es wird natürlich alles immer anstrengender für sie. Bis Termin sind´s ja jetzt auch nur noch zwei Wochen. Zur Arbeit geht sie auch immer noch. +++ Naja, dann haben wir noch mal geguckt, ob wir mittlerweile auch wirklich alles zusammen haben – und zack, hatten wir noch mal ne riesen Bestellung auf der Uhr: Diverser Kram, Sterilisator, Flaschenwärmer, usw. +++ Unsere Stand-by-Tasche steht mittlerweile auch voll ausgestattet griffbereit. Inkl. Zigarre und Whiskey! (lacht) Nee, Quatsch… +++ Unseren Umzug mussten wir auch noch mal verschieben. Jetzt sieht´s so aus, als dass wir am 4. Dezember umziehen, fünf Tage vor Termin… Bei dem Gedanken daran, bekomme ich schon manchmal Panik. Und es ist auch noch immer kaum was gepackt. Aber das werde ich übermorgen verschärft angehen. Gott sei Dank haben wir die alte Wohnung ja noch ein bisschen, also müssen wir nicht gleich alles auf einmal rüber schaffen. +++ Ansonsten bin ich jetzt auch wieder ganz gut eingespannt, nicht zuletzt natürlich wegen des neuen Jobs. Denn da will ja jetzt auch nicht gleich zu Anfang überpünktlich nach Hause gehen. Bin auch froh, wenn das alles bald mal endlich los geht (lacht) und das Thema Geburt zumindest erst mal durch ist. Hoffentlich bin ich nicht ausgerechnet dann bei der Arbeit.… +++ Aber es wissen ja alle Bescheid und wenn er kommt, kann ich auch direkt abhauen. Der Laden ist auch sonst sehr korrekt aufgestellt, d.h., dass ich auf jeden Fall mehrere Tage Sonderurlaub für Geburt und Umzug bekomme. Auch von daher: Alles super! +++ Ansonsten ist alles ziemlich ruhig. Die Ruhe vor dem Sturm, sozusagen. Der Kleine meldet sich zwar durchgehend immer mal wieder. Aber nicht so extrem. Eva sagt immer, er gäbe sich Mühe, nicht so grob zu sein… (lacht) +++ Im neuen Job ersetze ich ja quasi gerade eine Frau, die kürzlich Mutter geworden ist und mein engster neuer Mitarbeiter ist auch vor einigen Wochen Papa geworden. Und eine meiner Vorgesetzten ist seit kurzem Oma. Insofern bin ich mit meiner Situation auch dort in bester Gesellschaft. Abgesehen davon, dass man sich über das Thema sehr schnell kennenlernt, weil es sofort jedes Eis bricht. Is schon toll! Bis hierhin läuft eigentlich alles fast nach Plan. +++

Auch auf den letzten Metern zur Geburt werden wir Eddi noch mal kurz nach seinem Seelenleben fragen. Dazu mehr in der kommenden Woche…