Der Titel kommt Euch vielleicht bekannt vor, wenn Ihr Euch auf dem „Social Network“ Facebook tummelt. Dort zeigt er auf charmante Weise an, dass in der eigenen Beziehung nicht alles reibungslos verläuft. Um die Beziehung zu Eurem Partner geht es in diesem Buch aber nicht, sondern um die Beziehung zu Euren Kindern. Ihr sollt verstehen, wie und warum sich heute die Teenager in den sozialen Netzwerken bewegen. Wir haben es gelesen, hier ist unser Bericht.

Mal ganz ehrlich: Ihr haltet Euch für ziemlich jung geblieben, spielt selbst gern mal an der Konsole, seid Musik-mäßig up to date und wisst auch, welche Klamottenmarke gerade hip ist. Aber wenn Eure Kids den ganzen Tag am Smartphone hängen und sich über den Facebook-Messenger mit Ihren Freunden austauschen oder sich die Timeline füllen, dann findet Ihr das doch nur so mittelprächtig? Eventuell habt Ihr dann einfach doch noch nicht genau verstanden, wie sich die sozialen Netze heutzutage in den Alltag der Jugendlichen eingenistet haben. Aber nun gibt es endlich jemand, der Euch genau das wissenschaftlich erklären kann.

Es ist kompliziert / Danah Boyd

Aber eins gleich vorweg: das ist keine Lektüre, die Ihr mal eben anstelle des Yps-Heftes in der U-Bahn weglesen könnt. Ich selbst hatte etwas anderes erwartet und war nach den ersten 30 Seiten etwas ernüchtert, denn es handelt sich bei „Es ist kompliziert style=“ weniger um ein Sachbuch als eher um eine wissenschaftliche Abhandlung, gespickt mit Fachbegriffen und komplexen Zusammenhängen. Aber wenn man sich darauf erstmal eingelassen hat, ist es wirklich spannend und hilfreich für das Verständnis der heutigen Jugend.

Danah Boyd Es ist kompliziert
Zum Hintergrund des Buches sagt die Autorin: „…dieses Buch…ist…der Versuch, Erwachsene, die Macht über das Leben von jungen Menschen haben – einschließlich Eltern, Lehrer, Journalisten und Vertreter der Justiz, Arbeitgeber und Militärangehörige-, davon zu überzeugen, dass es sinnvoll ist, was Jugendliche in vernetzten Öffentlichkeiten tun. Sich in einem vernetzten Zeitalter im Leben zurechtzufinden ist nicht unbedingt einfach oder offensichtlich. Vielmehr ist es reichlich kompliziert. (S. 35)“

Autorin Dahay Boyd ist für Ihr Buch quer durch die USA gereist und hat in den Jahren 2005 bis 2012 in 18 Bundesstaaten mit vielen Jugendlichen gesprochen, sie beobachtet, das Umfeld beleuchtet und um noch tiefer einzutauchen 166 Interviews mit Jugendlichen aller Schichten geführt. Da die Recherche schon etwas zurückliegt, tauchen einige Netzwerke wie zum Beispiel mySpace noch auf, während andere, heutzutage angesagte Seiten fehlen. Das tut aber den Erkenntnissen, die sie gewonnen hat, keinen Abbruch. Sie nähert sich dem Thema „Jugendliche in sozialen Netzwerken“ erstmal von der theoretischen Seite. Dafür erklärt sie Begriffe wie „vernetzte Öffentlichkeiten“, „Identität“, „Internetsucht“ und „Cybermobbing“. Sie erklärt Euch, warum Eure Kinder Euch auf Facebook blocken – und warum das auch gut so ist. Sie beschreibt, wie sich Jugendliche heute den Platz in der Gesellschaft suchen, wie sie sich bei Ihren Freunden Anerkennung verschaffen und wie einem sein privates Profil bei der Jobsuche dann doch wieder vor die Füße fallen kann.

Ich kann Euch das Buch empfehlen, wenn Ihr Euch wirklich für die Hintergründe der heutigen Jugend und deren Art der Kommunikation interessiert. Und wenn Ihr Kinder habt, die bald Teenager sind, dann sollte Euch das interessieren. Ihr braucht dann nur ein paar Stunden intensive Zeit, in denen Ihr Euch auf das Buch „Es ist kompliziert“ von Danah Boyd einlasst. Dann werden Euch diverse Lichter aufgehen. Insofern: „Thumbs up“, „gefällt mir“.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Detail-Infos!

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen