Vision erfüllt. So wirbt Mercedes-Benz für die neue S-Klasse. Was das Mutterschiff des deutschen Autobauers für Auto-Enthusiasten, ist für junge Familien der Bugaboo Buffalo. Und dieser kann noch mehr: Freude am Fahren (und gefahren werden) gepaart mit dem Vorsprung durch Technik. Dieser Kinderwagen setzt neue Maßstäbe in seiner Klasse, wenn es diese „Klasse“ bei anderen Herstellern überhaupt gibt.

Bugaboo Buffalo im Test
Wir sind Bugaboo-Schieber der ersten Stunde. Unser Sohn wurde ab seiner Geburt in einem Bugaboo Cameleon durch Hamburg und Münster kutschiert. Erst liegend, dann sitzend. Mittlerweile bevorzugt er den Bugaboo Bee, über den wir auch schon berichtet haben. Ersterer hat uns während unserer Elternzeit auf Ibiza bereits gute Dienste erwiesen. Wenn auch die All-Terrain-Eigenschaften durch die kleineren Räder vorne etwas zu Wünschen übrig ließen. Das der Neue jetzt mit vier großen Rädern daher kommt, ist schon mal ein gutes Zeichen. Und dann sind diese auch noch unplattbar – das freut den Facility Manager der eigenen Familie.

Bugaboo Buffalo im Test
Der Aufbau gestaltet sich denkbar einfach. Im Karton befinden sich nur wenige Einzelteile, die per Plug-and Play und ohne Bedienungsanleitung innerhalb von fünf Minuten zusammengesteckt sind. Schon in dieser kurzen Zeit offenbart sich die Qualität durch Haptik und Verarbeitung. Das Gestell wirkt durch die ovalen und breiteren Aluminium-Elemente im Vergleich zum Cameleon stabiler. Der Baby-Aufsatz ist größer und vor allen Dingen höher angebracht. Das Be- und Endladen ist gerade für groß gewachsene Eltern einfacher und bequemer. Die weiche Auflage für das Baby ist bereits eingebaut. Der einklickbare Tragegriff ist schön breit und gut gepolstert. Das ist gerade für die Spezies, die überwiegend die Babyschale zu transportieren hat, ein nicht zu verachtendes Kriterium. Für die Mütter, die gerne ihre Handtasche über den Bügel drapieren, gibt es jetzt an jeder Seite einen Haken, der das Herunterrutschen verhindert (siehe Foto).

Bugaboo Buffalo im Test

Ist der Bugaboo Buffalo dann aufgebaut, der Sonnenschutz in die Bügel eingezogen und die Abdeckung per Reißverschluss befestigt, dann gibt es bereits das zweite A-Ha-Erlebnis. Der Kinderwagen ist – so was von leise. So leise und laufruhig wie kein anderer, den wir bereits getestet haben. Kein Klappern, kein Quietschen oder ein Gefühl der Instabilität. Für alle Väter über 1,85m kommt jetzt das beste: Der Bügel zum Schieben ist so weit ausfahrbar, dass selbst für Väter jenseits der zwei Meter genug Lauffreiheit gegeben ist, um nicht andauernd gegen die Hinterachse zu treten. Bei vielen Kinderwagen ist das immer noch ein absoluter Nachteil und stört ungemein die Ausfahrt mit Sohn oder Tochter.

Bugaboo Buffalo im Test

Die Bereifung an der Vorderachse ist je nach Belieben oder Untergrund mit einem Klick zu arretieren. Bei Schnee oder tieferen Geläuf ist das Fahren mit fester Vorderachse einfacher. Wenn die beiden Räder frei beweglich sind, dann ist das Manövrieren mit einer Hand problemlos möglich. Der Sonnenschutz und die Abdeckung der Babywanne sind wie immer in verschiednen Farben erhältlich. Wir haben uns für ein Swimmingpool-Blau entschieden – passend zu Jahreszeit. Der Sonnenschutz lässt sich per Reißverschluss noch erweitern, so dass die Kleinen noch besser vor Sonne, Wind oder Regen geschützt werden können.

Bugaboo Buffalo im Test
Der Hersteller spricht von einem All-Terrain-Kinderwagen, der es so ziemlich mit jedem Untergrund aufnehmen kann. Die großen Reifen an Vorder- und Hinterachse haben die Vorteile luftgefüllter Gummis, sind durch eine Schaumfüllung vor einem Plattfuß geschützt. Der Sitz ist bis zu einem Gewicht von 23 kg zugelassen, viel mehr als das üblich zugelassene Gesamtgewicht. Doch eher G-Klasse statt S-Klasse?

Der Stauraum unter der Babywanne oder Kindersitz wurde ebenfalls optimiert. Mehr Zuladung (16 kg) ist möglich und der Einkauf oder die Ausrüstung ist einfacher zu verstauen. Während das Beladen beim Cameleon recht schwierig war, ist der Buffalo durch die große Öffnung ein wahrer Packesel. Ob ein Zelt und Gaskocher für den Wochenend-Trip im Wald reinpassen, haben wir nicht ausprobiert. Es macht aber den Anschein, alles problemlos unterzukriegen.

Bugaboo Buffalo im Test

Im Fahrzeugschein wäre ein Gewicht von 12,3 kg eingetragen – bei der Größe ein Leichtgewicht. Dennoch sind die Abmessungen enorm. Selbst im zusammengeklappten Zustand nimmt der Wagen den ganzen Kofferraum in Anspruch. Selbst bei einem Kombi. Ein wenig besser lässt sich der Buffalo verstauen, wenn die Reifen demontiert werden. Bei längeren Reisen schafft das Platz. Bei kurzen Wegen ist das jedoch sehr umständlich.

Bugaboo Buffalo im Test

Bugaboo Buffalo im Test

Bugaboo Buffalo im Test

Fazit

Wer schon einmal in den Genuss gekommen ist, in einem Oberklasse-Fahrzeug zu sitzen oder eines zu fahren, der kennt den Unterschied – selbst zu einer gehobenen Mittelklasse. Der Bugaboo Buffalo hat alles, was dieses Prädikat ausmacht: Laufruhe, Komfort und nette Extras. Selbst groß gewachsene Männer haben genug Beinfreiheit und das Design ist wie immer clean und durchdacht. Der Preis für das Basismodell liegt bei 1.049 Euro. Drei Jahre Garantie sind inklu.

Produkteigenschaften:

> Geräumiger Sitz; von Geburt an bis zu 3 Jahren verwendbar (max. Gewicht 17 kg).*
> 5-Punkte-Sicherheitsgurtsystem mit höhenverstellbaren Schultergurten.
> Sitzposition (zurücklehnen, umdrehen und lösen) einhändig verstellbar.
> Matratze mit atmungsaktiver Einlage.
> 10″ Schwenk- & 12″ Hinterräder Räder mit schaumgefüllter Gummibereifung.
> Taschenhaken, um die Tasche zu befestigen (zertifiziert bis zu 6 kg).
> Alle Textilien sind maschinenwaschbar.
> Gewicht (Gestell, Räder, Sitz) 12,3 kg.
> Zusammengeklappt: LBH 88x54x34 cm.
> Nicht zusammengeklappt: Breite 60 cm.
> Untergestelltasche mit Fassungsvermögen von 35 Liter.

Eine Übersicht über das verfügbare Zubehör wie Sonnenschirm, Becherhalter, Fußsack, Designs für Sonnendach und Abdeckung, Moskitonetz, Adapter für den Maxi-Cosi oder Britax Römer, Wolldecke, Sitzauflage oder den Matratzenbezug aus Wolle gibt es auf bugaboo.com.

Das Demo-Video zeigt die Vielfältigkeit des neuen Flaggschiffes aus dem Hause Bugaboo:

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Detail-Infos!

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen