In Deutschland gibt es viele tausende Familienblogs. Und es kommen Woche für Woche neue schreibende Mamas und Papas hinzu. Da ist es gar nicht so einfach, den Überblick zu behalten. Um es sowohl Kunden als auch den Bloggern zu vereinfachen, Marken, Produkte und Firmen auf den relevantesten Blogs unterzubringen, habe ich selbst im Sommer 2015 das Netzwerk BOOMblogs gegründet. Dort betreuen wir mit sechs Kollegen aktuell 61 spannende Blogs aus den Bereichen Family & Lifestyle. Und nun war es an der Zeit, sich auch im echten Leben zu vernetzen. Daher trafen sich die BOOMblogger am letzten Freitag im heißesten Spot der Hauptstadt, dem Mindspace Berlin, um über die deutsche Blogosphäre zu fachsimpeln.

BoomBlogs-bloggerday-gruppenbild

BOOMblogs Network

Familienblogs haben schon längst ihren festen Platz in der Medienlandschaft gefunden und sind ein wichtiger Informationskanal für frischgebackene Eltern. Sie helfen bei der Suche nach passenden Produkten, geben Tipps für Urlaub mit Kindern, testen Familienautos auf Alltagstauglichkeit und zeigen den Lesern, dass sie mit ihren Sorgen und Emotionen nicht allein sind. Auf der anderen Seite sind die Blogs auch ein Ventil für den Autoren und bieten die Möglichkeit, sich mit anderen auszutauschen. Und um eben diesen Austausch ging es auch beim BOOMblogs BloggerDay. Von den derzeit 61 vom Netzwerk betreuten Blogs waren gut 30 am Start. Neben den bloggenden TV-Stars Nova Meierhenrich und Jan Hartmann ließen es sich auch die Magazine YPS und Beziehungsweise nicht nehmen, sich über die neuesten Entwicklungen der Blogger-Szene zu informieren und bei leckerem Essen von Laura Iriondo mit anderen Bloggern zu plaudern. Aber auch die „alten Hasen“ der Mama-Blogs wie Berlin Mitte Mom, Butterflyfish, Elfenkindberlin und Mama Mia haben sich den warmen Frühlingstag freigeschaufelt, um sich noch intensiver offline zu vernetzen.

BoomBlogs-bloggerday-schild

Mindspace Berlin

Wenn man Start-Ups und Gründer fragt, welches der Hot Spot in der Hauptstadt ist, dann fällt recht oft der Name vom Mindspace Berlin. Insofern war das für den ersten BOOMblogs BloggerDay auch genau die passende Kulisse. Im sechsten und siebten Stock mitten in der Friedrichstraße sitzen gut 700 Leute in sehr stilvoll eingerichteten Büros und zwischen Kunst, Antiquitäten und kultigen Utensilien. Hier trifft man sich zum Talk an der Kaffeemaschine oder schließt bei der Cocktail Hour neue Geschäftskontakte mit den angesagtesten Firmen aus dem dicken B. Wir hatten einen riesigen, lichtdurchfluteten Meeting-Raum ganz für uns allein und ließen uns von Retro-Reliquien, Leuchtreklamen und hübschen Blumen von Bloomy Days inspirieren.

BoomBlogs-goody_bags

Freunde des Geschmacks

Keine fette Party ohne prallgefüllte Goodie-Bags. In unserem Fall gab es eine pickepacke-volle Tüte von dem Kunden Freunde des Geschmacks. Auf der Seite gibt es Köstliches aus aller Welt. Und für jeden Blogger gab es beim BOOMblogs BloggerDay ein paar ausgewählte feine Leckereien wie Olivenöl, Balsamico-Essig, Schokolade, Kekse, Salz, Senf, Schokocreme und verdammt leckere Chips. So konnten sich die zum Teil weit angereisten Blogger ihre Heimreise „versüssen“ oder beim nächsten Familienessen auf besondere Zutaten zugreifen.

Alles in allem war das ein viel zu kurzer und extrem spannender Tag, zu dem es hoffentlich bald eine Fortsetzung gibt.

Fotos: © Anne Freitag // Third Eye Pix

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Detail-Infos!

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen